Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Hausnotruf der Johanniter
(Bildquelle: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)
 
Allgäu
Dienstag, 23. April 2019

Johanniter bieten Hausnotruf zum kostenlosen Test an

Keine Anschlussgebühr in den Hausnotruf-Sicherheitswochen

Die meisten Senioren wünschen sich, bis ins hohe Alter hinein selbstständig in den vertrauten eigenen vier Wänden zu leben. Um sich dabei sicher zu fühlen, setzen viele ältere Menschen auf Hausnotrufsysteme, wie sie verschiedene Hilfsorganisationen anbieten. Bei diesen genügt ein Knopfdruck und schon ist Hilfe zur Stelle - rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

Für das Hausnotrufsystem der Johanniter beispielsweise wird nicht einmal zwingend ein Telefonanschluss benötigt. Das Gerät ist mit einem Sender verbunden. Der sogenannte „Knopf für alle Fälle“ kann als Armband oder um den Hals getragen werden. „Im Fall eines Notfalls, wenn der Teilnehmer sich nicht wohl fühlt oder gestürzt ist, muss er oder sie nur schnell den Knopf drücken. Innerhalb von Sekunden wird dann über eine - vorab unkompliziert von einem Mitarbeiter im Haus installierte - Basisstation mit Freisprech-Einrichtung eine Verbindung zur zuständigen Hausnotruf-Zentrale aufgebaut“, erläutert die Hausnotruf-Expertin Bianca Kutz von den Johannitern. „Der Betroffene hat so innerhalb kürzester Zeit einen kompetenten Ansprechpartner, der alle weiteren Schritte in die Wege leiten kann. Die Freisprecheinrichtung ist so empfindlich, dass der Benutzer sich nicht einmal im selben Raum wie diese befinden muss, um gehört zu werden. Selbst wenn überhaupt kein sprachlicher Kontakt möglich sein sollte, erreicht das Signal sofort die Zentrale. Der Mitarbeiter dort sieht auf dem Bildschirm, wer den Alarm ausgelöst hat, wo die/der Betroffene wohnt, welche Personen zu benachrichtigen sind, welche Vorerkrankungen vorliegen und kann umgehend Hilfe auf den Weg schicken.“

Wer das System erst einmal testen möchte, hat jetzt kostenlos die Gelegenheit dazu. Im Rahmen ihrer Hausnotruf-Sicherheitswochen vom 22. April bis 31. Mai 2019 erheben die Johanniter bei Neukunden und Interessenten keine Anschlussgebühr, zudem ist in diesem Zeitraum die Nutzung des Systems in seiner Basisausstattung im ersten Monat gratis.

„Wer möchte, kann innovative Zusatzoptionen zubuchen, wie beispielsweise Fallsensoren, die Stürze erkennen und automatisch Alarm auslösen oder Rauchmelder, die bei Rauchentwicklung automatisch über das Hausnotrufgerät Alarm auslösen“, ergänzt Bianca Kutz. „Außerdem gibt es zusätzliche Handsender für Ehepaare, Zugtaster für Duschen oder Bäder, Hitzemelder für Küchen (da dort in der Regel Rauchmelder unangebracht sind). Eine weitere Zusatzoption stellt der Kombinotruf dar, der für das Haus und Unterwegs eingesetzt wird – wird unterwegs Hilfe benötigt, wird der Teilnehmer via Satellitenortung deutschlandweit gefunden.“

Die Kosten für den Notruf-Service in der eigenen Wohnung können übrigens von der Lohnsteuer abgesetzt werden. Auch eine Nutzung im Seniorenheim oder im betreuten Wohnen wirkt sich steuermindernd aus. „Ab Pflegegrad 1 kann das Basispaket von der Pflegekasse bezahlt werden“, so Bianca Kutz. „Dies wird dem Entlastungsbetrag nicht angerechnet.“ Mitglieder der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. haben die Möglichkeit den Johanniter-Hausnotruf auch unabhängig von den Sicherheitswochen vier Wochen lang unverbindlich und kostenlos zu testen.

Weitere Informationen zum Hausnotrufsystem der Johanniter erhalten Sie im Internet unter www.johanniter.de/allgaeu oder telefonisch unter 0831 52157-0.


Tags:
Hausnotruf Senioren Johanniter Test



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Rotarische "Starthilfe" für Oberstdorfer Mittelschüler - Rotary Club Oberstdorf-Kleinwalsertal hilft Berufsstartern
Macht meine Bewerbungsmappe einen guten Eindruck? Kann ich beim Vorstellungsgespräch überzeugen? Mittlerweile zum zwölften Mal standen die Antworten auf ...
Protest-Pause bei Voith-Werk in Sonthofen - Drohende Schließung: Angestellte wollen Standort retten
Mit einer kurzfristigen Arbeitsniederlegung demonstrierten die Beschäftigten von Voith Turbo Systems in Sonthofen am Freitagmittag: "Nicht mit uns!" Sie ...
Betrunken in Graben gefahren und geflüchtet - Zeugin verfolgt betrunkenen Unfallfahrer
Am frühen Donnerstagabend teilte eine Verkehrsteilnehmerin einen Unfall zwischen Friesenried und Eggenthal mit. Ein Kleinwagen war nach rechts von der Fahrbahn ...
Auto überschlägt sich in Linkskurve bei Tussenhausen - Fahrer zudem alkoholisiert
Am späten Mittwochabend ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Türkheim und Tussenhausen ein Verkehrsunfall. Ein 40-Jähriger kam dort ...
Erfolgreiche Überschreitung - Rückblick auf das 2. Literaturfest Kleinwalsertal
Das Literaturfest Kleinwalsertal überzeugte zum zweiten Mal durch hochkarätige Protagonisten, spannende Formate und die mit Bedacht gewählten ...
EV Lindau Islanders verpflichten neuen Trainer - Der Österreicher Franz Sturm übernimmt das Oberligateam
Die EV Lindau Islanders sind bei der Suche nach einer Nachfolge für Chris Stanley fündig geworden. Vorerst bis Saisonende wird der Österreicher Franz ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Halsey
Without Me
 
Zara Larsson
All the Time
 
The Script
Rain
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum