Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-Feierabend
 
 
Eine „Braille-Zeile“ in der Rechnungsstelle des Bezirks Schwaben
(Bildquelle: Daniel Beiter / Bezirk Schwaben)
 
Allgäu
Freitag, 3. Dezember 2021

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Der Bezirk Schwaben beschäftigt überdurchschnittlich viele Mitarbeitende mit Handicap. Warum und wie er sein Bemühen um mehr Inklusion verstärken will.

Beim Bezirk Schwaben ersetzen Scanner, Sprach-Software und ein PC-Ausgabegerät, die sogenannte „Braille-Zeile“, das Augenlicht von Carina Hofstetter. Zusätzliche Unterstützung bekommt die Mitarbeiterin der Rechnungsstelle von ihren Kolleginnen und Kollegen. „Bei Fragen habe ich immer Ansprechpartner, sei es meine Kollegin oder unsere Schwerbehinderten-Vertretung. Ich fühle mich sehr gut untergebracht“, sagt die 25-Jährige, die von Geburt an blind ist. Hofstetter ist eine von aktuell 44 Menschen mit schwerer Behinderung, die beim Bezirk Schwaben arbeiten. Der Beschäftigungsanteil dieser Gruppe beim Bezirk lag 2020 bei rund 8,5 Prozent, gesetzlich vorgeschrieben ist eine Quote von fünf Prozent.

„Mitarbeitende wie Frau Hofstetter sind ein Gewinn für uns. Sie machen den Bezirk vielfältiger und bereichern unsere Arbeit jeden Tag“, sagt Bezirkstagspräsident Martin Sailer. „Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung ist für uns Ansporn, uns auch in Zukunft intern für mehr Inklusion zu engagieren.“ Zustimmung bekommt Sailer dafür von der Schwerbehindertenvertretung des Bezirks, Angelika Fritz. „Wir müssen den Arbeitsplatz unserer Mitarbeitenden noch barrierefreier gestalten“, bekräftigt Fritz und ergänzt: „Zum Teil ist uns das bereits gelungen. Im Fahrstuhl unseres Verwaltungsgebäudes bieten akustische Signale Orientierung für sehbehinderte Menschen.“ Weitere Maßnahmen für mehr Inklusion beim Bezirk Schwaben sind laut Fritz bereits geplant. 2023 soll etwa die neue Kantine des Bezirks eröffnen, in der Menschen mit Handicap tätig sein werden.

Als dritte kommunale Verwaltungsbehörde ist der Bezirk unter anderem für den Bereich Soziales und Gesundheit zuständig. Als überörtlicher Träger der Sozialhilfe fördert er beispielsweise ambulante Dienste und Angebote in der Offenen Behindertenarbeit, Tagesstätten für Menschen mit seelischen Erkrankungen und Betreutes Wohnen. Menschen mit Behinderung bietet der Bezirk zudem finanzielle Unterstützung für Fahrdienste oder das sogenannte „Persönliche Budget“ für erforderliche Hilfen.


Tags:
regierungsbezirk schwaben mitarbeiter handicap inklusion


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Trio Rio
New York - Rio - Tokio
 
Robin Schulz
All We Got (feat. KIDDO)
 
Darius & Finlay & Max Landry & Adam Bü
Famous
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Lkw-Unfall A96 bei Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall bei Dietmannsried
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum