Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
(Bildquelle: IHK Schwaben)
 
Allgäu
Dienstag, 4. Mai 2021

IHK Abschlussprüfungen für 2500 Allgäuer

Für rund 2.500 Auszubildende im Allgäu starten am Dienstag die IHK-Abschlussprüfungen. Zuerst stehen am 4. und 5. Mai die schriftlichen Abschlussprüfungen in den kaufmännischen und gastronomischen Berufen mit 1.614 Teilnehmenden an. Dabei werden u. a. angehende Bank- oder Einzelhandelskaufleute sowie Restaurantfachkräfte oder Köche geprüft. Ab 18. Juni folgen die Prüfungen in den gewerblich-technischen Berufen – von der Industriemechanikerin über den Mechatroniker bis zur Elektronikerin. Dazu sind 884 Auszubildende gemeldet. In ganz Bayerisch-Schwaben durchlaufen in diesen Tagen mehr als 6.200 Azubis ihre IHK-Abschlussprüfungen.



Für Christian Munz, Leiter des Fachbereichs Prüfungen, bei der IHK Schwaben, sind die Prüfungen gerade in Corona-Zeiten ein wichtiges Signal. „Gut ausgebildete Fachkräfte werden langfristig dringend gebraucht. Es ist entscheidend, dass wir es den jungen Menschen ermöglichen, ihre Ausbildung unter bestmöglichen Bedingungen erfolgreich abzuschließen zu können.“ Dazu beigetragen haben viele Akteure. „Den über 1.800 Ausbildungsbetrieben im Allgäu, den Schulen, die unter erschwerten Bedingungen den Unterricht und die Prüfungsvorbereitung realisiert haben, sowie den Teilnehmenden selbst gebührt höchste Anerkennung“, sagt Munz. Der IHK-Experte geht davon aus, dass die Absolventen trotz Corona-Krise nach ihrem Abschluss gute Karriere- und Aufstiegschancen haben. „Obwohl viele Branchen wie der Tourismus, die Gastronomie und Teile des Einzelhandels stark gebeutelt sind, werden die Auszubildenden auch in diesen Unternehmen in den allermeisten Fällen zum Abschluss geführt und anschließend übernommen.“

Hygienekonzepte an den Prüfungsorten

Mit einem umfassenden Hygienekonzept an den Prüfungsorten sorgt die IHK für einen sicheren Prüfungsablauf. „Die Gesundheit der Teilnehmenden hat für uns höchste Priorität“, betont Munz. Die IHK hat dazu ein mehrstufiges Sicherheitspaket erarbeitet. So gilt auch während der Prüfungen Maskenpflicht. Wer einer Risikogruppe angehört, muss nicht an der Prüfung teilnehmen, kann dies aber freiwillig tun.

Ehrenamtliche Prüfer garantieren hohes Ausbildungsniveau

Um den IHK-Berufsabschluss zu erreichen, müssen die Azubis neben dem schriftlichen Teil noch mündliche oder praktische Prüfungen meistern. In ganz Bayerisch-Schwaben unterstützen über 4.600 ehrenamtliche Prüfer aus den Unternehmen sowie Lehrkräfte aus den Berufsschulen die IHK bei den Prüfungen. „Nur durch das ehrenamtliche Engagement unserer Prüfer ist es möglich, die Ausbildungsqualität auf so hohem Niveau zu halten“, sagt Munz. Die schriftlichen IHK-Abschlussprüfungen werden bundesweit gleichzeitig organisiert und finden in den Berufsschulen sowie in Stadt- und Mehrzweckhallen statt.


Tags:
ihk prüfungen azubis allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Cash Cash
Too Late (feat. Wiz Khalifa & Lukas Graham)
 
Mark Forster
Übermorgen
 
Liam Payne & Cheat Codes
Live Forever
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall an Bahnübergang in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bergung am Öschlesee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Cessna stürzt in Öschlesee bei Sulzberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum