Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Von links: Dietmar Jansen, Jürgen Wechsler- Bezirksleiter IG Metall Bayern, Carlos Gil
(Bildquelle: IG Metall)
 
Allgäu
Dienstag, 26. April 2016

IG Metall Allgäu hat seine Geschäftsführer wiedergewählt

Dietmar Jansen und Carlos Gil bleiben an Gewerkschaftsspitze

Bei der konstituierende Delegiertenversammlung der IG Metall Allgäu stellten sich die amtierenden Geschäftsführer, Dietmar Jansen, 1. Bevollmächtigter und Carlos Gil, 2. Bevollmächtigter für die Periode 2016-2019 wieder zur Wahl. Mit großer Mehrheit wurden beide- Dietmar Jansen 95,2% und Carlos Gil 98,5%-  von den Delegierten wiedergewählt. Jansen und Gil bedankten sich bei den Delegierten für die große Zustimmung. "Wir haben in den letzten vier Jahren als IG Metall Allgäu viel bewegen können und haben unsere gesteckten Ziele erreicht", so Jansen und Gil. „Aber auch in der Zukunft gibt es noch viel zu tun und wir freuen uns die nächsten vier Jahre, betonten die zwei Geschäftsführer der IG Metall Allgäu.

Neben dem 1. und 2. Bevollmächtigten wurde das geschäftsführende Gremium- der Ortsvorstand- gewählt. 13 ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen, die in den nächsten 4 Jahren ebenfalls die Geschicke der IG Metall Allgäu lenken werden.

Robert Breibeck (PMG Füssen GmbH), Joachim Dorra (Liebherr Verzahntechnik GmbH),  Gabriele Formann (AGCO GmbH), Walter Föger (Cofely Refrigeration GmbH), Angelika Hartmann (Rohde und Schwarz Messgerätebau GmbH), Anton Heiler (Grob-Werke GmbH & Co KG), Günther Huber (Voith Turbo BHS Getriebe GmbH) , Peter Kattner (Robert Bosch GmbH), Mario Krainhöfner (Deckel Maho Pfronten GmbH), Angela Ostenried (Robert Bosch GmbH), Alfred Quantius (Goldhofer AG), Michael Schnitzer (AGCO GmbH), Herbert Wellenberger (Liebherr Aerospace Lindenberg GmbH)

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern und Verhandlungsführer bei den laufenden Tarifverhandlungen in der Metall- Elektroindustrie berichtete den über 100 Teilnehmer über den Verlauf der ersten zwei Verhandlungen: „Das Angebot der Arbeitgeber von 0,9 Prozent mehr Geld und einer Einmalzahlung von 0,3 Prozent,  wurde in der Diskussion in den Betrieben eher als Provokation denn als Angebot von den Belegschaften aufgenommen. Die Arbeitgeber steuern ganz gezielt auf eine harte Auseinandersetzung zu. Das Angebot wird weder der wirtschaftlichen Situation noch dem Engagement der Beschäftigten gerecht, stattdessen provoziert die Gegenseite eine frühzeitige Eskalation der Tarifrunde“, sagte Jürgen Wechsler.

Ein weiterer Verhandlungstermin ist für den 28. April 2016, in Augsburg vorgesehen. Die Friedenspflicht endet am Donnerstag, den 28. April 2016 um 24:00 Uhr. Somit kann ab 29. April 2016 ab Null Uhr zu Warnstreiks aufgerufen werden. „Wir sind verhandlungsbereit, lautet die Kernbotschaft der IG Metall Bayern,“ Wechsler weiter, „zwingende Notwendigkeit dazu ist aber ein deutlich besseres, realistisches und vernünftiges Angebot. Wenn die Arbeitgeberseite jedoch eine Eskalation nicht vermeiden möchte, scheuen wir keine Auseinandersetzung- auch nicht im Allgäu.“

Des Weiteren wurden die Mitglieder für die Tarifkommissionen der bayrischen Metall- und Elektroindustrie und der Hutindustrie von den Delegierten gewählt.

Das Gebiet der IG Metall Allgäu umfasst das gesamte bayerische Allgäu. Bereits im Februar und März 2016 waren die rund 10.000 Mitglieder der IG Metall Kempten aufgerufen, die Zusammensetzung der Delegiertenversammlung neu zu bestimmen. Die Delegiertenversammlung ist das höchste Beschlussfassende Gremium der IG Metall Allgäu. Insgesamt setzt sich die Delegiertenversammlung aus 67 Allgäuer Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter zusammen. 


Tags:
allgäu IG Metall geschäftsführung wahlen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
IG Metall will um Voith-Standort in Sonthofen kämpfen - Gewerkschaft kündigt Widerstand an und erwartet Verantwortung
Die IG Metall im Allgäu kündigt Widerstand gegen die Schließung des Standorts von "Voith Turbo Systems" in Sonthofen an. Die Konzernleitung der ...
Ilona Deckwerth als Landratskandidatin vorgeschlagen - SPD Ostallgäu stellt sich auf für die Kommunalwahl 2020
Bei einer Klausurtagung stellte die SPD Ostallgäu grundlegende Weichen für den Kommunalwahlkampf 2020. Der Unterbezirksvorstand schlägt Ilona Deckwerth ...
LINKE Allgäu mit neuer Führung - Ramona Goldhofer und Peter Höflinger übernehmen Führung
Ramona Goldhofer und Peter Höflinger sind das neue Führungsduo der LINKEN im Allgäu. Die beiden Kemptener haben die Nachfolge von Xaver Merk angetreten ...
Macht die Digitalisierung arbeitslos? - SPD diskutiert im Haus Oberallgäu
Die Digitalisierung ist in aller Munde und bereitet auch Allgäuer Angestellten Sorgen. "Ist mein Job zukunftssicher?" ist die wohl größte Frage ...
Geschäftsleitung von MAHA droht mit Kündigungen - Belegschaft und Geschäftsführung weiter auf Konfrontationskurs
Bei der Firma MAHA in Haldenwang geht die Geschäftsführung weiter auf Konfrontationskurs mit ihrer Belegschaft. Nachdem der Arbeitgeber eine zweite ...
Warnstreik bei MAHA in Haldenwang - Erstmals in der Firmengeschichte wird die Arbeit niedergelegt
Die IG Metall Mitglieder im Betrieb hatten den Arbeitgeber zu Verhandlungen um einen Haustarifvertrag aufgefordert. Die Geschäftsführung hat daraufhin ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Tagtraeumer
Pfeile
 
Lena & Nico Santos
Better
 
Louane
Avenir
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum