Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Verschneiter Hang im Allgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Dienstag, 3. Februar 2015
Große Lebensgefahr in Allgäuer Alpen!
Skifahrer und Tourgänger auf Lawinen achten

Frische Triebschneeansammlungen sind besonders leicht zu stören. Im Allgäu herrscht über Waldgrenze große Lawinengefahr!

Beurteilung der Lawinengefahr:

Es besteht in den Allgäuer Alpen oberhalb der Waldgrenze eine große, in tieferen Lagen eine erhebliche Lawinengefahr. Im übrigen bayerischen Alpenraum ist die Lawinengefahr oberhalb der Waldgrenze erheblich, unterhalb der Waldgrenze ist die Lawinengefahr als mäßig einzustufen.
Gefahrenstellen, an denen Lawinen ausgelöst werden können, befinden sich vorwiegend oberhalb der Waldgrenze in Bereichen frischer Triebschneeansammlungen, im kammnahen Steilgelände der Hangrichtungen Nordwest über Nord bis Süd sowie in den Übergangsbereichen zu triebschneeverfüllten Rinnen und Mulden aller Hangrichtungen. Zu beachten sind auch frisch eingewehte Waldschneisen knapp unterhalb der Waldgrenze . In diesen Bereichen ist bereits bei geringer Zusatzbelastung, z.B. durch einen einzelnen Skifahrer, die Auslösung von Schneebrettlawinen wahrscheinlich.
Aus felsdurchsetzten Steilgelände sowie aus steilen lückigen Bergwäldern kann es im Tagesverlauf, insbesondere bei Sonneneinstrahlung, zur Selbstauslösung von meist oberflächlichen Lockerschnee- und Schneebrettlawinen kommen, die örtlich auch hangnahe Verkehrs- und Wanderwege gefährden können. 

Schneedecke:
Im bayerischen Alpenraum fielen seit gestern bei stürmischen Westwind verbreitet 20 - 30 cm Neuschnee. Der westliche Teil des Allgäus erhielt in den letzten beiden Tagen einen Neuschneezuwachs bis zu 70 cm.  Durch starken Wind sind kammnah neue Triebschneeansammlungen entstanden, die sich zum Teil auf Oberflächenreif abgelagert haben und daher sehr störanfällig sind. Ab Mittag beruhigte sich etwas der Wind und der ruhig gefallene Neuschnee überdeckt die neuen Triebschneeansammlungen und läßt sie nur noch schwer erkennen. Insgesamt ist die Schneedecke oberhalb der Waldgrenze von umfangreichen Schneeverfrachtungen der letzten Tagen geprägt. Rücken und Grate waren vor dem letzten Schneefall abgeweht, Rinnen und Mulden sind mit Triebschnee gut gefüllt. Ältere störanfällige Zwischenschichten sind sowohl im Triebschnee wie auch in der darunter befindlichen Altschneedecke weiterhin zu beachten. 

Hinweise und Tendenz:
In den nächsten Tagen wird wechselhaftes Wetter mit etwas Schneefall erwartet. Die Lawinensituation wird sich nur langsam entspannen. Skitouren abseits gesichert Pisten erfordern Vorsicht und gutes lawinenkundliches Beurteilungsvermögen.


Tags:
schnee lawine alpen allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Totalschaden eines Autos in Stetten - Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt
Am Montagvormittag ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Sontheim und Stetten ein Verkehrsunfall. Der Fahrzeugführer eines Pkw kam bei ...
Glätteunfall mit Milchlaster und 60.000 Euro Schaden - Fahrer springt aus Lastkraftwagen der Böschung hinunter rutscht und kumkippt
Am Montagmorgen ereignete sich auf der Kreisstraße, zwischen Rückholz und Nesselwang ein Verkehrsunfall mit einem Milchlaster. Wegen des Schneefalls ...
Wetter: Im Allgäu hat es deutlich abgekühlt - Erster richtig großer Schnee lässt auf sich warten
Übers Wochenende ist es langsam aber sicher im Allgäu, am Bodensee und im Kleinwalsertal immer kälter geworden: nicht nur über den Niederungen, die ...
Pfronten stellt gemeindlichen Tourismus neu auf - Profilierung und mehr Wertschöpfung aus Outdoorangeboten
Im Juli 2017 beschloss der Gemeinderat ein neues Leitbild, jetzt werden zum 1. Januar 2019 die Strukturen zu dessen Umsetzung neu aufgestellt. Der gemeindliche ...
Viel zu warme Witterung in Allgäuer Alpen hält an - Kräfte Regen- oder Schneeschauer nicht in Sicht
Über den Allgäuer Alpen weht auch heute nochmals kräftiger Föhn - und beschert uns noch einen meist sonnigen und für die Jahreszeit ...
DAV freuts: Rücknahme von Änderungen im Alpenplan - Konkret betroffen: Gebietstausch am Riedberger Horn
Der Koaltionsvertrag zwischen Freien Wählern und der CSU zur Regierungsbildung in Bayern, hat direkte Auswirkungen im Allgäu. Grund: im Vertrag heißt es, ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Derzeit keine Titelanzeige
... wir bauen um!
 
Omi
Cheerleader
 
Clean Bandit feat. Sean-Paul & Anne-Marie
Rockabye
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Scheunenbrand Lindau
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Juniorinnen Länderspiel GER - SUI
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hergensweiler: Auto überschlägt sich
 
 
 
Radio einschalten