Moderator: Christian Veit
mit Christian Veit
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Herrliche Skipiste im Allgäu (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Montag, 1. Februar 2016

Große Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen

In den Allgäuer Alpen besteht eine große Lawinengefahr. Das hat der Lawinenwarndienst des Freistaats am Montagmorgen bekannt gegeben. In den Ammergauer Alpen ist die Lawinengefahr immer noch erheblich.

Aufgrund der starken Durchfeuchtung der Schneedecke und insbesondere mit dem angekündigten Anstieg der 0-Gradgrenze auf ca. 3000m wird heute zunehmend aus steilem felsdurchsetzten Steilgelände mit der Selbstauslösung von Lockerschnee und Schneebrettlawinen gerechnet. Auch an steilen, glatten Wiesenhängen und vor allem dort, wo die Schneedecke schon ausgeapert war, werden viele Gleitschnee- und Nassschneelawinen erwartet, die zum Teil auch größere Ausmaße annehmen werden. Vereinzelt können höher gelegene Verkehrs- und Wanderwege betroffen sein.

Weitere Gefahrenstellen liegen in den Hochlagen in Bereichen frischer Triebschneeansammlungen, im kammnahen Steilgelände der Hangrichtungen  Nordwest über Ost bis Südost, sowie in eingewehten Rinnen und Mulden. Hier ist bereits bei geringer Zusatzbelastung eine Auslösung von Schneebrettlawinen möglich.

Schneedecke:
Westlich des Inns fielen seit gestern untertags stellenweise mehr als ein halber Meter , östlich des Inns in höheren Lagen je nach Schneefallgrenze zwischen 20 und 30 cm Neuschnee.  Am Nachmittag wurde es deutlich wärmer und es regnete stellenweise bis in die Hochlagen hinein. Dadurch wurde der Schnee stark durchfeuchtet und die Schneehöhe ging wieder markant zurück. Der Neuschnee hat in höheren Lagen eine meist gute Bindung zur verharschten Altschneedecke, jedoch ist im Neuschneepaket eine störanfällige Zwischenschicht vorhanden. In Tiefen Lagen und sonnseitig liegt der Neuschnee meist auf dem vor dem Schneefall ausgeaperten warmen Boden. Starker Wind aus west- bis nordwestlicher Richtung , führte vor allem in den Hochlagen kammnah zu neuen, zum Teil störanfälligen Verfrachtungen.

Hinweise und Tendenz:
Morgen Dienstag sollen die Lufttemperaturen etwas absinken. Dadurch wird die Gefahr der Selbstauslösung von Lawinen wieder zurück gehen.

Gefahrenstufen regional
Z-o: oberhalb 2000m - Nassschschnee

Z-u: unterhalb 2000m - Gleitschnee

Allgäuer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 4
Z-u: Gefahrenstufe 4

----------------------------------------------------

Ammergauer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 3
Z-u: Gefahrenstufe 3

----------------------------------------------------


Tags:
lawinengefahr allgäu skitour warnung


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Melissa Etheridge
I´m The Only One
 
Shawn Mendes
If I Can´t Have You
 
Bryan Adams
Heaven
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum