Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Lawinengefahr
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Mittwoch, 9. Januar 2019

Große Lawinengefahr in Allgäuer und Ammergauer Alpen

Es herrscht große Lawinengefahr in den Allgäuer und Ammergauer Alpen - und das in allen Höhenlagen. Viel Neuschnee und Wind lasse große Lawinen erwarten, die sich teils selbst auslösen. Das teilte der Bayerische Lawinenwarndienst mit. Damit gilt Stufe vier auf der fünfstufigen Warnskala. Auch in den kommenden Tagen soll die Situation angespannt bleiben.

Die Hauptgefahr geht von Lockerschnee- und Schneebrettlawinen aus, die sich durch die große Auflast von Neu- und Triebschnee auf die mächtige Altschneedecke von selbst lösen. Tiefliegende Schwachschichten in der Schneedecke können dadurch gestört und Lawinen sehr groß werden. In tieferen Lagen kann die zum Boden hin feuchte Schneedecke aus lückigen Bergwäldern oder an glatten, steilen Wiesenhängen auch am Boden abrutschen. Exponierte Verkehrswege können betroffen sein.

Des Weiteren können große Schneebrettlawinen im Bereich von Triebschneeansammlungen bereits vom einzelnen Skifahrer sehr leicht ausgelöst werden. Gefahrenstellen befinden sich sowohl kammnah als auch kammfern im eingewehten Steilgelände der Hangrichtungen Nord über Ost bis Süd, in triebschneeverfüllten Rinnen und Mulden und hinter Geländekanten. Auch im Waldübergangsbereich, in Waldlücken und -schneisen können Triebschneepakete gestört werden.

Schneedecke:
Bis Mittwoch Abend ist verbreitet mit einem halben Meter Neuschnee zu rechnen. Der Schnee wird vom starken Wind aus westlichen Richtungen verfrachtet und es bilden sich umfangreiche Triebschneepakete. Die Bindung zur mächtigen Altschneedecke ist schlecht und der Triebschnee dadurch sehr störanfällig. Im Altschneepaket finden sich zudem schwache Zwischenschichten aus massivem Graupel und eine durch Nebelnässen entstandene Eislamelle. In tieferen Lagen ist die Schneedecke durchnässt und kann am Boden ins Rutschen geraten.

Hinweise und Tendenz:
Der Schneefall hält an, die Lawinensituation bleibt angespannt. Skitouren und Variantenabfahrten abseits gesicherter Skipisten erfordern besondere Vorsicht und gutes lawinenkundliches Beurteilungsvermögen.


Tags:
lawinengefahr alpen skifahren berge


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
YouNotUs & Kelvin Jones
Seventeen
 
Melanie C
Next Best Superstar
 
Why Don´t We
What Am I
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Neuer Holzpenis am Grünten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum