Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Allgäu
Dienstag, 4. Februar 2020

Große Lawinengefahr für das Allgäu angekündigt

Bei stürmischem Wind bildet sich an vielen Stellen frischer Triebschnee. Dadurch steigt die Lawinengefahr von erheblich auf groß an. Vor allem in den höheren Lagen ist die Gefahr von Lawinen allgegenwärtig. Die Warnstufe steigt im Laufe des Tages auf 4 von 5 an.



Beurteilung der Lawinengefahr:
In den Allgäuer, Werdenfelser und Berchtesgadener Alpen steigt die Lawinengefahr im Tagesverlauf oberhalb der Waldgrenze von erheblich auf groß an.

Die Hauptgefahr geht von frischen Triebschneeansammlungen aus, die bereits durch die geringe Zusatzbelastung eines einzelnen Skifahrers als mittlere und teils auch große Schneebrettlawine ausgelöst werden können. Die Gefahrenstellen befinden sich im Steilgelände aller Expositionen, hinter Geländekanten und in frisch eingewehten Rinnen und Mulden. Anzahl und Umfang der Gefahrenstellen nehmen im Tagesverlauf zu.
Zudem sind mittlere Gleitschneelawinen an nicht entladenen, glatten und steilen Wiesenhängen und Felsplatten weiterhin möglich. Betroffen sind alle Expositionen.

Schneedecke:
In der Nacht zum Dienstag fallen die Niederschläge in den mittleren Lagen des Westens verbreitet als Regen. Im Osten brachte der Montag bereits bis 1500m Neuschnee. In den frühen Morgenstunden sinkt die Schneefallgrenze in allen Regionen dann bis in die Tallagen. Stürmischer bis orkanartiger Wind weht aus Nordwest und verfrachtet den gefallenen Schnee umfangreich, wodurch frische, störanfällige Triebschneeansammlungen entstehen. Der kalte Neuschnee kommt auf einer warmen Schneeoberfläche zu Liegen und verbindet sich schlecht. In den Hochlagen sind im Bereich älterer Triebschneeansammlungen noch schwache Zwischenschichten zu finden. Bis 2000m ist die Schneedecke tiefreichend durchfeuchtet. Oft dringt das Wasser bis auf den Boden durch und ermöglicht so das Abgleiten der Schneedecke auf glattem Untergrund.

Hinweise und Tendenz:
Am Mittwoch nimmt der Wind ab, es fällt weiter Schnee. Die Lawinenlage wird sich wenig ändern.

Gefahrenstufen regional

Hauptproblem: Triebschnee

Allgäuer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 3 Wald-<br>grenze (im Tagesverlauf 4)
Z-u: Gefahrenstufe 2
----------------------------------------------------
Ammergauer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 3 Wald-<br>grenze
Z-u: Gefahrenstufe 2
----------------------------------------------------
Werdenfelser Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 3 Wald-<br>grenze (im Tagesverlauf 4)
Z-u: Gefahrenstufe 2
----------------------------------------------------
Bayerische Voralpen
Z-o: Gefahrenstufe 3 Wald-<br>grenze
Z-u: Gefahrenstufe 2
----------------------------------------------------
Chiemgauer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 3 Wald-<br>grenze
Z-u: Gefahrenstufe 2 (im Tagesverlauf 3)
----------------------------------------------------
Berchtesgadener Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 3 Wald-<br>grenze (im Tagesverlauf 4)
Z-u: Gefahrenstufe 3
----------------------------------------------------


Tags:
Allgäu Alpen Lawine Gefahr


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Hunger
Honey
 
Riku Rajamaa
My American Dream
 
Russell Dickerson
Every Little Thing
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Segnung der neuen Nebelhornbahn
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall A96
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eselschau in Wolfegg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum