Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
+++ 14-Jähriger aus Buchloe vermisst +++
Die Nordischen Kombinierer haben zuletzt in Oberstdorf trainiert
(Bildquelle: Pixabay)
 
Allgäu
Mittwoch, 26. Januar 2022

Generalprobe für Althaus, Geiger, Rydzek & Co.

Generalprobe für Katharina Althaus, Juliane Seyfarth, Karl Geiger,  Vinzenz Geiger, Johannes Rydzek und Julian Schmid: Bevor die Allgäuer Olympia-Teilnehmer im Skisprung und Nordischer Kombination sich auf den Weg nach Peking machen, bestreiten die Skispringer in Willingen, die Kombinierer im österreichischen Seefeld die letzten Wettkämpfe vor Olympia.

Ab Freitag bestreiten die Skispringerinnen und Skispringer bei den Heim-Weltcups in Willingen die letzten Wettkämpfe vor den Olympischen Spielen in Peking. An der Mühlenkopfschanze steht am Freitag zunächst das Mixed-Team-Springen auf dem Programm, ehe Damen und Herren am Samstag und Sonntag bei jeweils zwei Einzelspringen vom Bakken gehen. Die Nordischen Kombinierer starten von Freitag bis Sonntag in Seefeld bei insgesamt drei Gundersen-Bewerben.

Zeitplan Skispringen in Willingen:

  • Freitag, 28. Januar, 12 Uhr, Qualifikation Damen
  • Freitag, 28. Januar, 16 Uhr Mixed Team
  • Freitag, 28. Januar, 18.30 Uhr, Qualifikation Herren
  • Samstag, 29. Januar, 13 Uhr, Einzelspringen Damen
  • Samstag, 29. Januar, 16 Uhr, Einzelspringen Herren
  • Sonntag, 30. Januar, 10 Uhr, Einzelspringen Damen
  • Sonntag, 30. Januar, 15.15 Uhr, Einzelspringen Herren


Aufgebot Herren: Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf), Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl), Karl Geiger (SC Oberstdorf), Stephan Leyhe (SC Willingen), Pius Paschke (WSV Kiefersfelden), Constantin Schmid (WSV Oberaudorf) und Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)

Aufgebot Damen: Katharina Althaus (SC Oberstdorf), Selina Freitag (SG Nickelhütte Aue), Pauline Heßler (WSV Lauscha), Juliane Seyfarth (WSC 07 Ruhla)

Stefan Horngacher, Bundestrainer Skisprung Herren, „Nachdem wir in Titisee-Neustadt ein sehr gutes Wochenende hatten, freuen wir uns jetzt auf Willingen, den nächsten Heim-Weltcup. Zum ersten Mal in Willingen werden die Damen mit dabei sein. Wir bestreiten also vor den Olympischen Spielen noch einmal einen Mixed-Wettkampf - am Freitag werden wir ein richtig gedrängtes Programm haben. Darauf freuen wir uns und hoffen, dass wir ähnlich erfolgreich agieren können wie zuletzt im Schwarzwald. Der Wettbericht ist aktuell leider nicht der beste. Hoffen wir, dass wir in Willingen schöne Wettkämmpfe sehen."

Ähnliche Töne kommen vom Bundestrainer der Damen, Maximilian Mechler: „Wir freuen uns sehr auf Willingen - ein Heim-Weltcup. Ein super Ort. Ich war früher als Aktiver selbst oft dort - sensationelle Veranstaltungen. Dieses Mal leider ohne Zuschauer. Dieses Mal aber auch zum ersten Mal mit den Damen. In Willingen wartet auf uns ein recht straffes Programm. Hoffentlich werden Wetter, Wind und die Bedingungen insgesamt ganz gut, damit wir ein paar schöne, weite Flüge sehen können."

Zeitplan Nordische Kombination in Seefeld/Österreich

  • Donnerstag, 27. Januar, 12.30 Uhr Qualifikation
  • Freitag, 28. Januar, 13.30 und 15.30 Uhr Gundersen 7,5 Kilometer
  • Samstag, 29. Januar, 13 und 15 Uhr Gundersen 10 Kilometer
  • Sonntag, 30. Januar, 12.45 und 14.30 Uhr Gundersen 12,5 Kilometer

Aufgebot:
Manuel Faißt (SV Baiersbronn), Eric Frenzel (SSV Geyer), Vinzenz Geiger (SC Oberstdorf), Fabian Rießle (SZ Breitnau), Johannes Rydzek (SC Oberstdorf), Julian Schmid (SC Oberstdorf) und Terence Weber (SSV Geyer)

Hermann Weinbuch, Bundestrainer Nordische Kombination Herren: "Zuletzt hatten wir eine Trainingswoche in Oberstdorf, dort sind wir hauptsächlich auf der kleinen Schanze gesprungen. Wir wollten noch einmal Basissprüge machen und haben an der Symmetrie gearbeitet, vor allem an der Aerodynamik in der Luft. Mit dem einen oder anderen Athleten sind wir dabei auch vorwärts gekommen. Seefeld ist für uns noch einmal sehr wichtig, eine Stadortbestimmung vor Olympia. Drei Wettkämpfe in einem neuen Format, mit Rennen über 7,5 km, 10 km und 12,5 km - die neue Punktewertung sollte für mehr Spannung sorgen. Die größte Anspannung besteht im Moment in der Hoffnung, dass alle im Team coronafrei bleiben. Wir tun alles dafür, damit alle möglichen Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden, damit sich ja keiner mehr infiziert. Wir haben tatsächlich überlegt, ob wir in Seefeld nicht starten sollen, um einem erhöhten Infektionsrisiko komplett aus dem Weg zu gehen. Wir sehen aber auch, dass wir diese Wettkämpfe noch brauchen, damit wir bei Olympia topfit am Start sind."

Die Wettkämpfe werden bei ZDF und Eurosport übertragen.


Tags:
skispringen kombination olympia


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Frida Gold
Wovon sollen wir träumen
 
Reamonn
Aeroplane
 
Alvaro Soler & Topic
Solo Para Ti
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sprengung Geldautomat in Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum