Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Firmenlogo des Familienunternehmens Feneberg
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Allgäu
Dienstag, 14. Mai 2019
Ein Bericht von Christian Veit
Feneberg mit Konzept für nachhaltige Zukunft
Familienunternehmen auf dem Weg heraus aus den Schwierigkeiten

Um auch in der Zukunft am Markt wettbewerbsfähig zu bleiben hat das Feneberg Unternehmen auch professionelle Hilfe zu Rate gezogen hinsichtlich der Finanzplanung. Als Familienunternehmen hat Feneberg teils einen schwierigen Stand im Vergleich zu Lebensmitteldiscountern. Daher erarbeitete man sich in Ruhe ein Zukunftskonzept, welches sich auf die Stärke des Unternehmens fokussiert. Diese werden bei einem Blick in das Unternehmensleitbild schnell klar: Regionalität, Nachhaltigkeit und die Mitarbeiter selbst. Diese Stärken im Hinterkopf bilden die Basis für die finanzielle Planung der Zukunft. Dabei geht es auch darum Modernisierungen zu ermöglichen und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit beizubehalten.

Bei einem Gespräch am Nachmittag offenbarte Hannes Feneberg, einer der beiden Geschäftsführer-Brüder, dass nach und nach Betriebsversammlungen durchgeführt wurden, um den Fenebergmitarbeitern vor Ort die finanzielle Lage und die Planung der Zukunft zu erklären. Dabei bemüht sich der Geschäftsführer möglichst immer persönlich vor Ort zu sein. Gemeinsam mit der BDO Wirtschaftprüfungsgesellschaft wurde ein Konzept entwickelt, das die Zukunft des Familienunternehmens Feneberg langfristig, nachhaltig gestalten soll.

Dabei wurden die Mitarbeiter auch darüber informiert, dass diese mit Einbußen hinsichtlich ihrer Löhne und/oder Gehälter rechnen müssen. Laut eigener Aussage sei Hannes Feneberg jedoch sehr berührt, von der Hingabe und Unterstützung, die die Mitarbeiter dem Unternehmen und letztendlich auch ihm entgegenbringen. Denn, es gibt keinen Zwang den Beitrag zu zahlen - in Form einer prozentuellen Abgabe des Lohnes/Gehaltes. Die Mitarbeiter sind sich bewusst, dass sie dem Unternehmen helfen können und stückweise auch müssen.

Ausgangspunkt des Zukunftskonzeptes sollte nun aber sein, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren. Hierbei wurde sich ganz nah am Unternehmensleitbild orientiert. Dabei kristallisieren sich vor allem die Mitarbeiter, die Regionalität und die Nachhaltigkeit heraus. Die Mitarbeiter durch ihre Motivation und ihre Verbundheit zum Familienunternehmen. Die Regionalität zeichnet sich aus, dass ein Onlineverkauf von Lebensmittel als Misserfolg verbucht und wieder abgeschafft wurde. Man wolle sich tatsächlich auf den Mensch, den Kunden fokussieren, auch mit der Marke "Von Hier", was letztlich auch in enger Verbindung mit der Nachhaltigkeit steht. Die Filialen sollen dahingehend wettbewerbsfähig gemacht werden, dass bei Feneberg eine Gleichheit der Preise angestrebt wird, dabei aber nie die eigenen Werte vergessen werden. Das heißt, keine Spottpreise auf Kosten der Regionalität (Lebensmittel von Landwirten aus der Region) oder den Mitarbeitern (Lohnkürzungen). Die Planung gehe dabei laut Hannes Feneberg und der BDO in die Richtung, dass die Pflicht erfüllt wird, sprich den Handelsmarkt betreiben, die Preiskonstruktionen klar zu kalkulieren und auch das Sortiment zu analysieren. Habe man diese drei Punkte, die Pflicht, erfüllt, könnte die "Kür", also die Regionalität der ausschlaggebende Aspekt sein, der Feneberg von der Konkurrenz abhebt.

Um diese Vorhaben jedoch zu verwirklichen, sind flüssige Mittel benötigt. Ein großer Teil dieser Mittel floß dabei in den Ausbau und die Modernisierung der hauseigenen Feneberg Metzgerei. In klassischer "Allgäu Manier" wurde dies nicht fremdfinanziert, sondern mithilfe der eigenen finanziellen Mitteln gestemmt. Mit rund 35 Mio Euro war dieser Schritt jedoch auch ein großer finanzielle Aufwand, wodurch wenig bis keine Ressourcen für die Ausweitung des Angebotsgebietes blieb. Also für neue Filialen. Diese Investition aus Eigenmittel, gepaart mit den Kosten für den fehlgeschlagenen Onlinehandel führten letztendlich in eine finanziell schwierige Position.

Aus dieser Position arbeitet sich Feneberg nun wieder heraus. Man hätte auch den einfachen Weg gehen können und die Anteile des Unternehmens verkaufen. Das stand jedoch zu keiner Sekunde auch nur zu Debatte. Die Feneberg-Brüder kämpfen um den Erhalt des Unternehmens. Dabei jedoch noch viel mehr um den Erhalt der Arbeitsplätze für, und auch in einer Weise, gemeinsam mit ihren Mitarbeitern. 


Tags:
Feneberg Finanzen Zukunft Konzept



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bosch Blaichach: Klare Vision für nachhaltige Zukunft - Klimaneutral ab 2020, Umbau im Werk Blaichach und mehr
Man befinde sich im größten Wandel in der Automobilindustrie, den es je gab. Die außerordentlichsten Veränderungen stehen jedoch noch bevor. So ...
EV Füssen nimmt Aufstiegsrecht wahr - Nach der sportlichen Qualifikation für die Oberliga mussten viele Faktoren bedacht werden
Leicht hat es sich der Eissportverein Füssen nicht gemacht. Nach der sportlichen Qualifikation für die Oberliga mussten viele Faktoren bedacht, strukturelle ...
Seniorenbefragung im Oberallgäuer Landkreis - Generation 65+ befragt zu Bedürfnissen, Wünschen und Meinungen
Der Landkreis Oberallgäu hat beschlossen, ein neues Seniorenpolitisches Gesamtkonzept zu erstellen. Nachdem es im Konzept letztlich darum geht, alle Lebensbereiche ...
IHK: Steuererhöhungen vergiften die Konjunktur - Steuerlast für jedes zweite Unternehmen ein konkretes Risiko
Unterm Strich geht es den bayerisch-schwäbischen Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistungen im Frühjahr 2019 noch immer gut. Die am Montag ...
Präg in Kempten legt Grundstein für Erweiterungsbau - Spatenstich des Energie-Dienstleistungsunternehmens
Das Kemptener Traditionsunternehmen Adolf Präg GmbH & Co. KG (Präg) erweitert am Hauptsitz seine Räumlichkeiten: Mit dem offiziellen Spatenstich am ...
Bürgermeister Rölz in Fischen im letzten Jahr - Anhaltende gesundheitliche Probleme zwingen zum Aufhören
Bürgermeister Edgar Rölz wird nicht mehr zu Wahl antreten. Wie er selbst sagt, sei dies eine reine Kopfentscheidung gewesen. Rölz mache das, was er im ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
folkshilfe
Nirwana
 
Jonas Brothers
Sucker
 
Felix Jaehn feat. R. City & Bori
Jennie
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sport ist mehr als Bewegung
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hochwasser im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hubschrauberabsturz Oberstdorf
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum