Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Tests kosten unterschiedlich viel im Allgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Allgäu
Donnerstag, 14. Oktober 2021
Ein Bericht von Eva Veit

Ende der kostenlosen Bürgertests - was kosten Tests im Allgäu?

Seit dem 11. Oktober sind die kostenlosen Bürgertests Geschichte. Lediglich Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können sowie Schwangere und Kinder unter 12 Jahren und alle, die als Kontaktpersonen zählen und vom Gesundheitsamt zum PCR-Test geschickt werden, können sich noch kostenlos testen lassen. AllgäuHIT hat recherchiert, wo sich Ungeimpfte im Allgäu testen lassen können und was die Tests kosten.

Wer seit dem 11. Oktober eine Einrichtung besuchen möchte, in der die 3G-Regel gilt und sich trotz Impfempfehlung gegen eine Impfung entschieden hat muss für den benötigten Test selbst zahlen - außer er gehört der Gruppe der Schwangeren an, ist unter 12 Jahre alt (hier gilt eine Übergangsregelung bis 31. Dezember) oder kann aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden. Sprich: Ein Besuch beim Friseur, im Fitnessstudio, im Schwimmbad oder im Restaurant wird für Ungeimpfte nun teuer. Besonders teuer werden Disco- oder Clubbesuche für Ungeimpfte, da hier "3G plus" gilt, also ein PCR-Test benötigt wird.

In den kommunalen Testzentren in allen Allgäuer Regionen können sich nur noch die oben angesprochenen Ausnahmegruppen testen lassen. Hier werden kostenlose Tests zwar weiterhin angeboten – aber nur noch für einen ganz eng begrenzten Personenkreis. Hierzu zählen beispielsweise Personen, die nachweislich aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können sowie Schwangere und Kinder, die zum Zeitpunkt der Testung das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Auch Studierende werden noch bis zum 30. November kostenlos getestet, Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bis zum 31. Dezember. Zudem besteht das kostenfreie Angebot auch für Beschäftigte sowie Besucher von Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, sofern die jeweilige Einrichtung selbst keine Tests anbietet. Die Zugehörigkeit zu einer Ausnahmegruppe muss nachgewiesen werden. Kostenlose Testungen gibt es auch weiterhin für Personen, die vom Gesundheitsamt zur Testung aufgefordert wurden, wie etwa Kontaktpersonen oder Personen, die PCR-Bestätigungstestungen durchführen lassen müssen.

Die für alle anderen Personengruppen ab 11. Oktober kostenpflichtigen Tests können in den Testzentren nicht angeboten und durchgeführt werden, also weder kostenpflichtige Schnelltests noch kostenpflichtige PCR-Tests. Die kostenpflichtigen Tests können aber in Apotheken, die Testungen anbieten, und in den privaten Testzentren durchgeführt werden. 

Was kosten die Tests?

Was die einzelnen Anbieter für die Tests verlangen, ist ihnen überlassen - hier regelt quasi der Markt den Preis.

  • Im Oberallgäu liegen die Preise für Schnelltests zwischen 11.50 und 18 Euro - ein privates Testzentrum in Sonthofen bietet Schnelltests für 5 Euro an. Auf www.oberallgaeu.org findet sich eine Liste der Testmöglichkeiten im Landkreis. Hier sind auch mehrere Anbieter von PCR-Tests aufgelistet - online lässt sich aber auch bei diesen Zentren lediglich ein Termin für einen Schnelltest reservieren, die Kosten für den PCR-Test sind hier nicht ersichtlich. Außerdem bieten verschiedene Apotheken im Oberallgäu Schnelltests an - die Preise liegen hier zwischen 14,50 und 15 Euro. Die Liste für Kempten gibt es hier.
  • Testmöglichkeiten im Ostallgäu finden sich auf der Seite des Landkreises . Auch hier sind wie im Oberallgäu PCR-Teststellen aufgelistet, bei denen man online jedoch auch nur Termine für Schnelltests machen kann, Preise für die PCR-Tests finden sich dort nicht. Für Schnelltests zahlt man im Ostallgäu zwischen 11,50 und 20 Euro.
  • Auf der Seite des Landratsamtes Unterallgäu findet sich ebenfalls eine Liste mit Teststationen für kostenlose Tests. In Türkheim sowie am Flughafen Memmingerberg gibt es die Möglichkeiten, PCR-Tests durchführen zu lassen. Die Kosten liegen in Türkheim bei 49 Euro, am Flughafen bei 69 Euro. Schnelltests gibt es im Unterallgäu zu verschiedenen Preisen,  von 11,50 bis 29 ist alles mit dabei.
  • Im Landkreis Lindau kosten Schnelltests zwischen 10 und 18 Euro. PCR-Tests erhält man an zwei Orten, zum Preis von 49 und 78 Euro. Eine Liste der Testmöglichkeiten gibt es hier.

 

 


Tags:
test schnelltest pcr corona


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Panic! at the Disco
High Hopes
 
Shawn Mendes & Camila Cabello
Señorita
 
BTS
Permission to Dance
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Lkw-Unfall A96 bei Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall bei Dietmannsried
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum