Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: Allgäuhit / Alexander Fleischer)
 
Allgäu
Dienstag, 21. Januar 2020

Einsatzzahlen der Johanniter Oberallgäu für 2019

Über 4.400 Rettungseinsätze im vergangenen Jahr

Die Johanniter fahren von drei Rettungsdienststandorten in Kempten und im Oberallgäu aus in den Einsatz. Die haupt- als auch ehrenamtlichen Einsatzkräfte tun ihren Dienst an 365 Tagen im Jahr. Insgesamt wurden in Kempten und im Oberallgäu 4.454 Einsätze mit 117.000 km gefahren.

Die Johanniter der Rettungsdienststandorte Kempten, Durach und Bad Hindelang leisteten im vergangenen Jahr 2.266 Krankentransporte (2018: 2.093) und 1.233 Notfalleinsätze (654). 1.499 Mal musste ein Notarzt hinzugezogen werden (967). Hinzu kamen 955 weitere Fahrten, seien es Dienstfahrten, Versorgungen ohne Transport oder Fehleinsätze, die zum Beispiel durch Fehlalarme bei Brandmeldeanlagen ausgelöst wurden. Insgesamt legten die Johanniter bei all ihren Einsätzen 117.000 km zurück und somit sechstausend mehr als im Vorjahr.

Markus Adler, Bereichsleiter Einsatzdienste, Ausbildung und Bevölkerungsschutz für den Regionalverband Bayerisch Schwaben, betont: „Der Rettungsdienst ist eine Selbstverständlichkeit für viele, doch die meisten wissen nicht, wie oft ein Rettungs- oder Krankentransportwagen ausrückt. Die Zahlen der Einsätze steigen stetig und mit der Eröffnung neuer Standorte, wie Bad Hindelang im Frühjahr 2019, reagiert man auf diese Entwicklung. Wir sind sehr stolz auf unser tolles Team, für das wir natürlich immer wieder Unterstützung suchen, da der Bedarf hoch ist- egal ob haupt- oder ehrenamtlich. Wichtig ist es vor allem in die Zukunft zu investieren. Wir haben drei Lehrrettungswachen im gesamten Allgäu. Hier bilden wir unsere Mitarbeiter von morgen zu Notfallsanitätern aus. In unserer Bildungseinrichtung in Kempten entsprechend unsere ehrenamtlichen Rettungsdienstmitarbeiter.“

Nicht nur der Regelrettungsdienst wird von den Mitarbeitern und Ehrenamtlichen der Johanniter in Kempten und im Oberallgäu besetzt. Die Johanniter stellen auch an drei weiteren Standorten einen First Responder (FR).

Der First Responder ist ein rein ehrenamtlicher Dienst der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., bei dem ein speziell ausgebildeter ehrenamtlicher Helfer mit Fahrzeug zur Unterstützung des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes bei Engpässen bereitsteht. Diese können entstehen, wenn zum Beispiel der örtlich zuständige Regelrettungswagen anderweitig gebunden ist und daher ein Rettungswagen aus einem anderen Ort anfahren muss. Der Ersthelfer übernimmt in dieser Zeit die Erstversorgung des Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsmittels. So wird das versorgungsfreie Intervall verkürzt und wertvolle Zeit gewonnen.

Der FR Kempten rückte im letzten Jahr 31 Mal, vorwiegend mit 20 Einsätzen im Stadtgebiet, aus. In Börwang war der FR 78 Mal im Einsatz, mit den Hauptschwerpunkten in Börwang/Haldenwang, Wildpoldsried und Lauben-Heising. Im Mai 2019 nahm der FR Altusried-Dietmannsried seinen Dienst auf und war seither 34 Mal im Einsatz.

Wer bei den Johannitern im Allgäu aktiv werden möchte, kann sich unter der Rufnummer 0831 52157- 0 oder im Internet auf www.johanniter.de/allgaeu über die zahlreichen und unterschiedlichsten Möglichkeiten informieren.


Tags:
Statistik Johanniter Einsätze Rettung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Mann beißt Polizist ins Bein - 21-Jähriger Randaliert in Pforzen
Am 23.02.2020 gegen 20:00 Uhr musste eine Polizeistreife den Rettungsdienst bei einer Faschingsveranstaltung in Pforzen unterstützen. Ein 21-jähriger stark ...
37-Jähriger will Teile von Rettungswagen entwenden - Mann uriniert auf den Fahrersitz von Krankenwagen
Am Donnerstagnachmittag fand der alljährliche Faschingsumzug in der Kaufbeurer Innenstadt statt. Damit die Besucher des Umzuges im Falle eines medizinischen ...
Blaulichtempfang im Memminger Rathaus - Auszeichnung für zahlreiche Jubilare
Bereits zum dritten Mal lud Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder die Ehrenamtlichen der Feuerwehren und der Hilfs- und Rettungsdienste in die Rathaushalle ...
Schwerer Verkehrsunfall auf der A 96 bei Memmingen - LKW fährt mit hoher Geschwindigkeit in Stauende
Kurz nach 10 Uhr am heutigen Vormittag wurde der Polizei ein schwerer Verkehrsunfall auf der A 96 bei Aitrach in nördlicher Fahrtrichtung gemeldet. Den ersten ...
Balkonbrand in Buching mit fünfstelligem Sachschaden - Unsachgemäßer Umgang mit offenem Feuer war die Brandursache
Gegen 14:20 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle Allgäu die Mitteilung über einen Brand an einem Gebäude im Leitenweg. Die Fassade eines Balkons stand ...
Betrunkene 81-jährige verursacht Unfall in Wangen - Unfallverursacherin übersah entgegenkommendes Auto
Wegen Trunkenheit ist eine 81-jährige Autofahrerin am Nachmittag an der Einmündung der Nieratzer Weges in den Mörikeweg mit einem Ford ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sigala
We Got Love
 
Robbie Williams
Pretty Woman
 
King & Potter
Loose Love
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum