Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Geht mit dem ERC Sonthofen mit Heimrecht in die Playoffs: Santeri Ovaska
(Bildquelle: Sabrina Füß | ERC Sonthofen)
 
Allgäu
Montag, 2. März 2020

Die Zusammenfassung der regionalen Eishockeyspiele

Der ESV Kaufbeuren hat sich im letzten Moment noch für die Pre-Playoffs der DEL2 qualifiziert. In der Oberliga Süd hat der ECDC Memmingen seine Tabellenführung weiterhin verteidigt und sich somit das Heimrecht für die Playoffs gesichert. Der ERC Sonthofen beendete die Verzahnungsrunde mit weiteren zwei Siegen und Tabellenplatz eins.

Der ESV Kaufbeuren musste am Freitag vor heimischer Kulisse eine deutliche 2:7 Pleite gegen die Bayreuth Tigers hinnehmen. Das Ergebnis war auch in der Höhe verdient, da die Joker an diesem Abend keine gute Leistung abrufen konnten.

0:1 Järveläinen (7.), 0:2 Neuert (15.), 0:3 Karlsson (35.), 0:4 Rajala (39.), 0:5 Gron (41.), 1:5 Oppolzer (42.), 1:6 Lillich (44.), 2:6 Lewis (46.), 2:7 Järveläinen (51.)

Nach der Niederlage am Freitag war klar, man müsse in Bad Nauheim gewinnen, um die Pre-Playoffs aus eigener Kraft noch zu erreichen. Zwar war es auch am Sonntag nicht das Spiel des ESVK, was sie sich vorstellten, doch dank eines enormen Kampfgeistes und Siegeswillen drehten die Ostallgäuer das Spiel von 3:2 auf 3:5 innerhalb von fünf Minuten. Wegen des überragenden Schlussdrittels machten die Joker dann die Pre-Playoffs sicher.

1:0 Hamill (3.), 2:0 Palka (46.), 2:1 Schmidle (47.), 2:2 Ketterer (54.), 3:2 Fiddler (54.), 3:3 Blomqvist (56.), 3:4 Kerälä (56.), 3:5 Blomqvist (60./EN)

In der Oberliga Süd empfing der ECDC Memmingen die Starbulls Rosenheim zum Topspiel. Der Gastgeber nahm von Minute eins an das Spiel in die Hand und zeigte, dass die Niederlagen vom vergangenen Wochenende vergessen waren. Nach 47 gespielten Minuten führten die Indians mit 4:0, am Ende ein verdienter 5:3 Erfolg im Topspiel.

1:0 Snetsinger (5.), 2:0 Beck (12.), 3:0 Voit (31.), 4:0 Latta (47.), 4:1 Vollmayer (48.), 5:1 Svedlund (51.), 5:2 Zick (57.), 5:3 Daxlberger (60.)

Nach dem Erfolg im Topspiel fuhren die Indians mit viel Selbstvertrauen zum Derby an den Bodensee. Die schwächelnden Islanders begrüßten die Memminger zum Allgäu-Bodensee-Derby. Auch am Sonntag war der Spitzenreiter Herr im Hause und machte das Spiel. Nach 60 Minuten ein verdienter 2:4 Derbysieg für den ECDC.

0:1 Snetsinger (8.), 0:2 Beck (22.), 1:2 Ochmann (23.), 1:3 Voit (36.), 1:4 Deeg (36.), 2:4 Ochmann (51.)

Der EV Füssen empfing am Freitag die Selber Wölfe vor heimischer Kulisse. Die Füssener waren in vielen Spielabschnitten besser im Spiel, was auch das deutliche Torschussverhältnis am Ende wiedergibt. Während der EVF von 41 Schüssen „nur" drei im Tor unterbringen kann, schafften die Gäste es, aus 16 Versuchen fünf im Tor zu versenken.

0:1 Gelke (9.), 1:1 Nadeau (10.), 1:2 Gelke (12.), 2:2 Meier (14.), 2:3 Pisarik (33.), 2:4 McDonald (44.), 3:4 Payeur (47.), 3:5 Gelke (58.)

Am Sonntag waren die Ostallgäuer zu Gast beim EC Peiting. Bis zum letzten Drittel lagen die Füssener noch mit 2:3 in Front, doch ab Minute 42 ging beim EVF garnichts mehr, sodass man sich am Ende doch mit 5:4 geschlagen geben musste.

0:1 Jentsch (4.), 1:1 Krabbat (24.), 2:1 Heger (27.), 2:2 Velebny (30.), 2:3 Payeur (38.), 3:3 Saal (42.), 4:3 Rohrbach (48.), 4:4 Dropmann (52.), 5:4 Feuerecker (56.)

Die Lindau Islanders mussten sich die letzten vier Spiele alle samt geschlagen geben und warten seit vier Wochen auf einen Sieg. Auch am Freitag in Regensburg konnte sich das Team vom Bodensee nicht belohnen und musste sich mit 4:2 geschlagen geben, ehe man am Sonntag auch zu Hause mit 2:4 gegen Memmingen verlor.

1:0 Gajovsky (3.), 2:0 Heider (15.), 2:1 D.Farny (50.), 2:2 Norris (51.), 3:2 Flache (52.), 4:2 Schiller (59.)

In der Verzahnnungsrunde kam es am Freitag zum Nachholspiel zwischen dem ERC Sonthofen und den EHF Passau Black Hawks. Die Gäste wollten nach ihrer Niederlagenserie gegen die Bulls ein Zeichen setzen. Bis zur 25. Spielminute blieb das Spiel torlos, da beide Torhüter einen extrem guten Tag erwischten. Im weiteren Spielverlauf zeigte sich dann doch die Qualität im Bulls Kader und somit konnte der ERC einen 3:0 Erfolg feiern.

1:0 Sander (26.), 2:0 Ovaska (51.), 3:0 Homjakovs (59.)

Nach dem Sieg gegen die Black Hawks war den Bulls Tabellenplatz eins nicht mehr zu nehmen. Im letzten Spiel der Verzahnungsrunde gegen das Schusslicht Klostersee mussten die Sonthofer jedoch ordentlich anpacken. Erst nach dem Treffer zum 2:4 wachten die Bulls richtig auf und zeigten ihre individuelle Klasse. Im letzten Abschnitt glänzte besonders Sonthofens Filip Stopinski, der innerhalb vier Minuten einen Hattrick erzielte. Am Ende ein 9:5 Erfolg der Bulls.

0:1 Gaschke (5.), 1:1 Homjakovs (5.), 1:2 N.Quinlan (5.), 2:2 Sill (6.), 2:3 Kaefer (21.), 2:4 P.Quinlan (23.), 3:4 Homjakovs (31.), 4:4 Noack (35.), 5:4 Malzer (37.), 6:4 Skala (42.), 6:5 P.Quinlan (54.), 7:5 Stopinski (55.), 8:5 Stopinski (57.), 9:5 Stopinski (59.)


Tags:
eishockey del2 oberliga allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Demi Lovato
I Love Me
 
Tones and I
Dance Monkey
 
Ich & Ich
Stark
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum