Moderator: Ingrid Reitenbach
Sendung: Der SonnTALK
mit Ingrid Reitenbach
 
 
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Challenge.
(Bildquelle: AllgäuHIT | Eva Veit)
 
Allgäu
Montag, 13. September 2021
Ein Bericht von Eva Veit

Challenge "Müllfreies Oberallgäu" und "Müllfreies Ostallgäu"

Nach dem großen Erfolg der „Challenge Müllfreies Oberallgäu“ im vergangenen Jahr hat die Bosch BKK auch in diesem Jahr wieder eine gemeinsame Müllsammelaktion ins Leben gerufen – mit noch mehr Partnern und noch mehr Teilnehmern. In diesem Jahr ist die Aktion sogar schon bis in einen Nachbarlandkreis gewachsen: Die „Challenge Müllfreies Ostallgäu“ wird koordiniert von DMG Mori.

Die Idee zur „Challenge Müllfreies Oberallgäu“ entstand im vergangenen Jahr aus der Not, berichtet Thomas Mayinger, Projektverantwortlicher der Bosch BKK im AllgäuHIT-Interview. Durch die corona-bedingten Einschränkungen waren keine gesundheitsfördernden Maßnahmen möglich. Die Idee, eine Müllsammelaktion als gesundheitsfördernde und zugleich soziale Aktion durchzuführen kam auf, und innerhalb von nur sechs Wochen schafften es die Verantwortlichen, ein breites Netzwerk an Partnern zu generieren und das Projekt an den Start zu bringen. Die Wette: Oberallgäuer Bürgermeister wetten, dass die Schülerinnen und Schüler aus ihren Gemeinden in einem bestimmten Zeitraum mehr Müll in den Bergen sammeln als die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bosch-Werkes. Gewonnen haben die Bürgermeister. Die Reaktionen der Jugendlichen auf die Aktion waren durchweg sehr positiv.

Beflügelt vom Erfolg des vergangenen Jahres machten sich die Projektverantwortlichen auch in diesem Jahr wieder an die Arbeit. Mit Erfolg: Waren im vergangenen Jahr rund 800 Schülerinnen und Schüler unterwegs, werden es in diesem Jahr vermutlich doppelt so viele. Die Bürgermeister von Sonthofen, Immenstadt und Blaichach – Christian Wilhelm, Nico Sentner und Christof Endreß – wetten also erneut. Auch die Bosch`ler bekommen Unterstützung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von AllgäuStrom.

Verschiedene Partner unterstützen die Aktion, unter anderem der DAV und der Bund Naturschutz. Die Jugendlichen lernen auf diese Weise beispielsweise, wie sie sich im Wald und in den Bergen richtig verhalten und welche Sicherheitsmaßnahmen sie ergreifen müssen, wenn sie in den Bergen unterwegs sind.

Der Wett-Sieger darf bestimmen, an welche gemeinnützige Organisation oder Verein die durch die BKK Bosch gesammelten Spendengelder gehen. Außerdem nehmen alle Teilnehmer automatisch an einer Tombola mit durchweg nachhaltigen Gewinnen teil. Weitere Gewinner gibt es von diversen anderen Partnern der Aktion – eine Klettertour, eine Bergbahnfahrt und vieles mehr. Als ganz besonderes Special gewinnt das Team, das den spektakulärsten Fund macht, einen Preis, den AllgäuHIT zur Verfügung stellt!

Die Challenge ist nicht nur innerhalb des Oberallgäus gewachsen. In diesem Jahr heißt es zudem: „Challenge Müllfreies Ostallgäu“! Organisiert von Deckel Maho/DMG Mori treten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegen Schülerinnen und Schüler aus dem Ostallgäu an. Maximilian Eichstetter, Bürgermeister von Füssen, und Alfons Haf, Bürgermeister von Pfronten, wetten, dass „ihre“ Schüler mehr Müll sammeln als die Angestellten. Alfons Haf sieht vor allem die pädagogischen Hintergründe der Aktion: Die Schüler lernen, ihre Umwelt sauber zu halten.

Thomas Mayinger freut sich, dass der ein weiterer Landkreis mit dabei ist. „Wir stellen unser Konzept gerne anderen, interessierten Regionen zur Verfügung!“ Sein Wunsch ist es, irgendwann eine allgäuweite Wette durchführen zu können, oder sogar eine grenzüberschreitende Aktion. Aus Tirol und auch aus dem Kleinwalsertal seien bereits Anfragen gekommen, so Mayinger im Gespräch mit AllgäuHIT.

Der Zeitraum der Aktion ist vom 25. September bis zum 10. Oktober 2021.


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
müllfrei müll sammeln bosch schulen


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Pink
So What
 
Bryan Adams
So Happy It Hurts
 
Usher feat. Pitbull
DJ Got Us Fallin´In Love
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Lkw-Unfall A96 bei Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall bei Dietmannsried
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum