Moderator: Bernd Krause
Sendung: AllgäuHIT-Drivetime
mit Bernd Krause
 
 
Symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Freitag, 28. Oktober 2022

Challenge Müllfreies Allgäu: 1.530 Kilo Müll aus der Natur geholt

Unglaubliche 1.530 Kilogramm Müll sammelten die insgesamt 2.168 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der diesjährigen Ausgabe der "Challenge Müllfreies Allgäu". Bei der von der Bosch BKK und den dm-Märkten in Immenstadt und Sonthofen organisierten Event traten in diesem Jahr das Oberallgäu gegen das Ostallgäu an - gewonnen hat das Oberallgäu, wo die Teams 934 Kilo Müll aus der Natur entfernten.

Nach den großen Erfolgen der beiden vergangenen Jahre hatte die Bosch BKK gemeinsam mit den dm-Märkten Immenstadt und Sonthofen erneut zur "Müllchallenge Allgäu" aufgerufen. Insgesamt waren 90 Schülerteams, 40 Teams aus Unternehmen sowie dm-Kunden angemeldet, die die Natur im Allgäu von Müll befreiten.

Trotz der schlechten Wetterbedingungen der ersten Wettbewerbswoche konnte das Allgäu in diesem Jahr von insgesamt 1.530 Kilo Müll gefreit werden. Das Oberallgäu, wo neben Schülerteams auch Unternehmen wie Bosch, die Bosch BKK, die dm-Märkte, EZA, Foodsharing Oberallgäu, der Kreisjugendring und Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH teilgenommen hatten, sammelte 934 Kilo Müll und setzte sich damit deutlich gegen das Ostallgäu durch, wo Schülerteams, DMG MORI Pfronten, Endress+Hauser Wetzer GmbH + Co. KG, Eisen Fendt GmbH und Primavera Life GmbH die Natur von 596 Kilogramm Müll befreiten.

"Wir freuen uns besonders, dass im Ostallgäu die Teilnehmerzahl der Unternehmen gestiegen ist und deutlich besser war als die Beteiligung im Ostallgäu", sagt Thomas Mayinger von der Bosch BKK.

Die Teilnehmenden legten auf ihren Routen durch die Natur mehr als 11.000 Kilometer zurück - die Oberallgäuer bewältigten eine Strecke von 6.453 Kilometer, die Ostallgäuer eine Strecke von 4.581 Kilometer. Aus dem Ostallgäu nahmen 21 Teams von Unternehmen sowie 30 Schülerteams teil, aus dem Oberallgäu 6 Teams aus dm-Kunden, 13 Unternehmensteams und 60 Schülerteams.

Außergewöhnliche Funde
Auch in diesem Jahr wurden den Veranstaltern wieder einige außergewöhnliche Funde gemeldet. So hat die Klasse 4d der Grunschule Sonthofen-Rieden eine Bierkiste samt Leergut gefunden, die Deutschlkasse der Mittelschule Immenstadt konnte mit gefundenen Plastiklippen für Lacher sorgen. Die Schülerinnen und Schüler der Kombiklasse 1-2g Grundschule Sonthofen-Rieden überzeugten ihre Lehrerin, bei denkbar schlechtem Wetter durch den Wald zu laufen, wo sie einen zuvor gesichteten Ford Kühlergrill mitnahmen. Einen riesigen Zaun schleppten die Kinder der Kombilklasse 1-2c der Grundschule Sonthofen-Rieden, die Klasse 5a der Mittelschule Immenstadt eine Schalttafel zu den Müllsammelstellen.
Im Ostallgäu holten die Azubis der DMG MORI einen 15 Kilogramm schweren Teppich aus der Natur, einige Schüler fanden eine liegengebliebene Schneeschaufel, Teilnehmende der Firma Endress + Hauser Wetzer GmbH + Co. KG einen Wäscheständer. Auch ein Metallschloss in Herzform, das für gewöhnlich an Brückengeländern befestigt wird, war unter den Fundstücken.

Die Gewinner des außergewöhnlichsten Fundes werden auf der Abschlussveranstaltung im Dezember präsentiert.

Befragung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Zwar ist die Nachbefragung zur Challenge noch nicht ganz abgeschlossen, die positiven Kommentare der Teilnehmenden stimmen die Organisatoren jedoch jetzt schoon zufrieden. Alle der befragten Netzwerkpartner und Lehrer gaben an, kommendes Jahr wieder an der Challenge teilnehmen zu wollen. "Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß an der Aktion!" "Es war für die Kinder ein schönes Erlebnis. Wie bei einer Schatzsuche haben sie nach einem außergewöhnlichen Fund gesucht!" - Das sind nur zwei der Lehrerkommentare. 

88 Prozent der befragten Lehrer gaben an, dass die Müllchallenge ein gutes Instrument ist, um Umweltschutz und Nachhaltigkeit in den Unterricht zu integrieren. 44 Prozent der Befragten sind an weiteren Informationen zur Gesundheits- und Umweltbildung interessiert. Alle Befragten gaben zudem an, auch künftig Müll aufzuheben und zu entsorgen. Außerdem gaben 80 Prozent der befragten Mitarbeiter sowie die dm-Kunden an, dass das Projekt dazu beigetragen habe, sich mehr für Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Gesundheit zu interessierten, 90 Prozent sind an weiteren Informationen zur Gesundheits- und Umweltbildung interessiert.

Ein Teil der Spendengelder, die durch die Aktion generiert wurden, geht in das Renaturierungsprojekt am Kalvarienberg in Sonthofen. Konkret geht es hier um die weitere Gestaltung des öffentlichen Parks mit ökologischer Zielsetzung und den Erhalt bedrohter Tiere und Pflanzen. Dazu werden Lesesteinmaern als Lebensraum für Eidechsen und Altholzhaufen für Amphibien, Vögel, Reptilien und Insekten angelegt. Bestehende Trockensteinmauern werden saniert und durch neue ergänzt. Durch Streuobst- und Wildobstbepflanzungen werden dort Arten wie Mispel, Walnuss und Edelkastanie erhalten.

Alle Teilnehmenden nehmen automatisch an einer Tombola teil. Die Verlosung wird im Dezember stattfinden. 

Die Schulen sind auch in diesem Jahr wieder die herausragendsten Teilnehmer. Alleine die Schülerinnen und Schüler haben eine Strecke von etwa 9.513 Kilometer vom Müll befreit. Die Veranstalter danken besonders den Lehrerinnen und Lehrern, da sie trotz Schuljahresanfang und den schlechten Wetterbedingungen aktiv mit dabei waren.

Teilnehmende Schulen im Oberallgäu

  • Königsegg-Grundschule in Immenstadt
  • Mittelschule Immenstadt
  • Maria Stern Realschule Immenstadt
  • Private Wirtschaftsschule Merkur Immenstadt
  • Grund- und Mittelschule Blaichach
  • Staatliche Realschule Sonthofen
  • Staatliche Fachoberschule Sonthofen
  • Mittelschule Sonthofen
  • Grundschule Sonthofen-Rieden

Teilnehmende Schulen im Ostallgäu

  • Gymnasium Hohenschwangau
  • Mittelschule Füssen
  • Montessorischule Füssen
  • Mittelschule Pfronten

Tags:
allgäu müll sammeln natur umweltschutz nachhaltigkeit


© 2023 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
5 Seconds Of Summer
BLENDER
 
FEDEZ feat. Salmo
VIOLA
 
Achtabahn & KATI K
Traum
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Narrenumzug der Memminger Stadtbachhexen 2023
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Dachstuhlbrand Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Immenstadt
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum