Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Johanniter bei ihrer täglichen Arbeit
(Bildquelle: Johanniter Unfallhilfe Allgäu ev.)
 
Allgäu - Berlin/Allgäu
Donnerstag, 19. November 2015

Zweites Pflegestärkungsgesetz wird im Bundestag besprochen

Das zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) wird aktuell im Bundestag beraten. Es soll zum 1. Januar 2016 in Kraft treten und ab 1. Januar 2017 für die Patienten wirksam werden.

Zentraler Inhalt des Gesetzes ist die Einführung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs. Damit soll die ungleiche Behandlung von pflegebedürftigen Menschen mit geistigen oder psychischen Einschränkungen und denjenigen mit körperlichen Defiziten beendet werden. Alle Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit im Alltag werden zukünftig gleichermaßen betrachtet und beurteilt. Darüber hinaus wird die bisherige Sichtweise abgelöst, die allein durch den Blick auf den Pflegeaufwand bestimmt war. An ihre Stelle tritt ein neues Verständnis von Pflege, das den Pflegebedürftigen mit seinen bestehenden Fähigkeiten und Ressourcen ins Zentrum rückt. Die Johanniter begrüßen grundsätzlich die vorgesehenen Änderungen: „Das zweite Pflegestärkungsgesetz leitet den notwendigen Paradigmenwechsel in der Pflegeversicherung ein“, sagt Wolfram Rohleder, Mitglied des Bundesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe. „Unser Ziel muss es sein, dass die Pflegbedürftigen so lange wie möglich in ihrer häuslichen Umgebung bleiben und dort betreut werden können. Dafür müssen wir die ambulanten Strukturen stärken. Das Pflegestärkungsgesetz II ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung“, so Rohleder weiter. „Aber gute Pflege braucht neben fachlicher Expertise auch Zeit – beides kommt heute oft zu kurz. Deshalb ist es wichtig, nun konsequent an der Weiterentwicklung der Pflegeausbildung und der Entbürokratisierung des Pflegealltags zu arbeiten.“ Die Johanniter-Unfall-Hilfe betreibt deutschlandweit mehr als 100 ambulante Pflegedienste. Auch die Johanniter im Allgäu betreuen mit ihrem Pflegedienst mehr als 340 Kunden und beraten zu den gesetzlichen Leistungen. Weitere Informationen zum Johanniter-Pflegedienst in erhalten Sie unter Tel 0831 52157-0 oder im Internet www.johanniter-allgaeu.de.


Tags:
johanniter pflegebedürftigkeitsbegriff pflegestärkungsgesetz allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Max Mutzke
Wunschlos süchtig
 
No Angels
There Must Be an Angel (Celebration Version)
 
Falco
Egoist
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall bei Aichstetten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundesverdienstkreuz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum