Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
WELTGESCHEHEN
Bund einigt sich mit AKW-Betreibern auf Milliarden-Entschädigung
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat sich nach jahrelangem Rechtsstreit mit den Energiekonzernen auf eine Entschädigungssumme für den vorzeitigen Atomausstieg geeinigt. Wie aus einer gemeinsamen Erklärung von Bundesumweltministerium, Bundesfinanzministerium und Bundeswirtschaftsministerium von Freitag hervorgeht, sollen die Betreiber RWE, Vattenfall, Eon/PreussenElektra und Enbw gemeinsam knapp 2,4 Milliarden Euro Ausgleich für entgangene Gewinne und umsonst getätigte Investitionen erhalten.
 
Symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christoph Fiebig)
 
Allgäu
Mittwoch, 2. September 2020

Bayerns Landwirte setzen auf die Digitalisierung

„Die Landwirtschaft nutzt schon heute digitale Lösungen wie kaum eine andere Branche. Wir unterstützen diese digitale Transformation, denn so bleibt sie wettbewerbsfähig und kann ihre gesellschaftliche Akzeptanz steigern“, sagte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in München. Die Digitalisierung biete viele Chancen für eine ressourcenschonendere Wirtschaftsweise, tiergerechtere Haltungsverfahren, bessere Entscheidungen im Betriebsmanagement und die leichtere Erfüllung verschiedenster Dokumentationspflichten.

Mehr als zwei Drittel der landwirtschaftlichen Betriebe in Bayern nutzen bereits mindestens eine digitale Technologie. Bei Investitionsplänen stehen im Außenbereich digitale Ackerschlag-Karteien, Karten aus Satellitendaten sowie teilflächenspezifische Düngung und Pflanzenschutz im Vordergrund. Im Innenbereich liegt der Fokus auf Stallkameras und Tiersensoren zur besseren Tierbetreuung sowie Stallroboter zur Arbeitserleichterung. Dies geht aus einer breit angelegten Umfrage hervor, die die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten durchgeführt hat. 2.390 Bäuerinnen und Bauern beteiligten sich daran.

Schon jetzt werden Traktoren höchst präzise mit digitaler Technologie automatisch gelenkt, Feldroboter beseitigen Unkraut. Im Ackerbau sind Apps zur Wettervorhersage sowie zur Krankheits- und Schädlingsprognose sowie automatische Lenksysteme für selbstfahrende Maschinen im Einsatz. Das klassische Precision Farming, wie flächenspezifische Düngung und Pflanzenschutz, bleibt aber noch hinter den Erwartungen zurück. In der Nutztierhaltung dominieren Farm-Management-Infosysteme, Stallkameras und Melkroboter. Die Marktdurchdringung vieler digitaler Technologien wird aus Sicht der Befragten vor allem durch hohe Anschaffungs- und Betriebskosten gehemmt. Als vertrauensvolle Informationsquellen zur Digitalisierung schätzen laut der Studie die Landwirte vor allem Verbände und Selbsthilfeeinrichtungen, den Erfahrungsaustausch mit anderen Landwirten sowie die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die LfL.

„Mit dieser Umfrage haben wir nun eine hervorragende, auf die bayerischen Verhältnisse zugeschnittene Grundlage für unsere digitale Agenda in der Agrarpolitik“, sagte Landwirtschaftsministerin Kaniber. So unterstützt beispielsweise das Bayerische Sonderprogramm Landwirtschaft Digital mit einem Fördersatz von bis zu 40 Prozent landwirtschaftliche Betriebe bei der Anschaffung neuer Technologien. Mit dem Experimentierfeld „DigiMilch“ an der Landesanstalt für Landwirtschaft in Grub sollen neue digitale Produkte und Services entlang der landwirtschaftlichen Produktionskette Milch erprobt werden (www.lfl.bayern.de/digimilch). Am LfL-Standort Ruhstorf a. d. Rott wird derzeit eine Farm der Zukunft aufgebaut, um digitale Technologien auf ihre Praxistauglichkeit zu erproben (www.lfl.bayern.de/ilt/digitalisierung/index.php). Mit einem Cluster digitale Landwirtschaft werden zentrale Akteure vernetzt, um noch schneller bei der digitalen Transformation der bäuerlichen Landwirtschaft in Bayern voranzukommen.


Tags:
Landwirte Bayern Digitalisierung Chancen


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Weeknd
Save Your Tears
 
Mike Oldfield
Moonlight Shadow
 
Julian le Play
Team
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum