Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Links und rechts die ÖDP-Kandidatinnen im Allgäu, mittag für den Wahlkreis Neu-Ulm
(Bildquelle: AllgäuHIT / ÖDP)
 
Allgäu
Montag, 18. September 2017

Allgäuer ÖDP stellt bewusst Kandidatinnen zur Wahl

Fischer, Dornach und Schimmer-Göresz über ihre politischen Ziele

Die Ökologisch-Demokratische-Partei (ÖDP) tritt mit drei Kandidatinnen zur Bundestagswahl 2017 an. Männliche Bewerber hätten sich bei anderen Parteien bereits genug aufgestellt, daher will man hier für Abwechslung sorgen. Lucia Fischer geht für den Wahlkreis "Oberallgäu" (umfasst auch Kempten und den Landkreis Lindau), Krimhilde M. Dorach im "Ostallgäu" (umfasst auch Kaufbeuren, Memmingen und den Landkreis Unterallgäu) ins Rennen. Die Unterallgäuerin Gabriele Schimmer-Göresz tritt im Nachbarwahlkreis "Neu-Ulm" für die ÖDP an. Wir haben mit allen drei Kandidatinnen gesprochen und sie zu ihren politischen Zielen befragt.

Lucia Fischer, Wirtschaftsinformatikerin, Legau
Bezirksvorsitzende Schwaben, Beisitzerin Landesvorstand Bayern,

stv. Kreisvorsitzende Memmingen-Unterallgäu
Kandidatin im Wahlkreis 256 Oberallgäu

Gerade im Hinblick auf die Bundestagswahl bildet es höchste Priorität, die aktuelle politische Situation wieder grundlegend zu hinterfragen. Der Konsens dabei erstreckt sich auf die verschiedensten Problematiken. Dazu gehört vor allem die Rückbesinnung auf eine naturschonende und gesundheitsfördernde Lebensweise. Es geht darum, in der Landwirtschaft kleine ökologische Betriebe zu fördern und zu erhalten. Nur so kann der Industrialisierung dort Einhalt geboten werden. Getreu dem Motto: „Mir sind vo do und do muass schee bleiba!“.

Krimhilde M. Dornach, Musiklehrerin, Weißenhorn, Lkr. Neu-Ulm
stv. Bezirksvorsitzende Schwaben, stv. Kreisvorsitzende Neu-Ulm/Günzburg, Beisitzerin im Ortsverband Weißenhorn

Direktkandidatin im Wahlkreis 257 Ostallgäu

Die Schere zwischen Arm und Reich klafft lokal und global immer weiter auseinander. Verantwortlich hierfür ist das auf Gewinn aus -gerichtete ausbeuterische neoliberale Wirtschaftssystem. Dieser Raubtierkapitalismus zerstört unsere Lebensgrundlagen und opfert Mensch, Tier und Natur der Macht- und Profitgier großer Konzerne und Lobbyisten. Altersarmut, Pflegenotstand, Zeitarbeit, fehlende Landärzte, unbezahlbarer Wohnraum, das Sterben bäuerlicher Landwirtschaft, ausgrenzende Freihandelsabkommen (TTIP, CETA, TISA, JEFTA und Co), Klimakatastrophen, Kriege und zunehmende Flüchtlingsströme sind die Folgen. Um dieser Fehlpolitik die Stirn zu bieten braucht es Mut und Entschlossenheit. Ich bin bereit!

Gabriela Schimmer-Göresz, ehem. RA-Fachangestellte, Weiler
Bundesvorsitzende der ÖDP, Kreisvorsitzende Memmingen-Unterallgäu und Neu-Ulm/Günzburg
Kandidatin im Wahlkreis 255 Neu-Ulm, Spitzenkandidatin Platz 1

Politik muss den Menschen dienen, nicht den Einzelinteressen finanzstarker Akteure. Daher brauchen wir ein Verbot von Firmenspenden an Parteien, aber auch mehr Mitwirkung und direkte Demokratie durch Volksentscheide auf Bundesebene. Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, Mitbestimmung und Transparenz sind die überfälligen dringenden Themen, denen sich Politik annehmen muss. Ich setze mich für das gute Leben für alle und eine generationenübergreifende Gerechtigkeit ein, ohne unsere Erde zu zerstören. Ganz im Sinne von Papst Franziskus.


Tags:
wahl ödp allgäu neuulm



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Ilona Deckwerth als Landratskandidatin vorgeschlagen - SPD Ostallgäu stellt sich auf für die Kommunalwahl 2020
Bei einer Klausurtagung stellte die SPD Ostallgäu grundlegende Weichen für den Kommunalwahlkampf 2020. Der Unterbezirksvorstand schlägt Ilona Deckwerth ...
Über 1.000 Messebesucher zur Allgäuer Festwoche befragt - Erfreuliche Ergebnisse der Besucher- und Ausstellerbefragung
Die Allgäuer Festwoche ist das Fest der Allgäuer. Die Hälfte der Aussteller kommt von dort, 81 Prozent der Besucher aus Kempten und einem Umkreis bis 50 ...
Integrationsbeirat Kaufbeuren fördert erneut Projekte - Neue Projekte können jetzt eingereicht werden
Dem Integrationsbeirat der Stadt Kaufbeuren steht jährlich ein Budget von 20.000 Euro zur Förderung von Projekten zur Verfügung. „Bis 22. November ...
Bayerisches Staatsministerium: Kita-App geplant - Effizientere Verwaltung und einfachere Kommunikation
Familienministerin Schreyer: „Wenn wir die Chancen der Digitalisierung nutzen, schaffen wir Erleichterungen für Personal und Eltern!“ Das Kleinkind ist ...
Zertifikatsabschluss im Personalwesen - IHK Akademie Kempten bietet Lehrgänge an
Am 16. Oktober 2019 startet in Kempten der Lehrgang „IHK-Fachkraft Personalwesen“. Interessierte Neu- und Quereinsteiger können sich noch kurzfristig ...
LINKE Allgäu mit neuer Führung - Ramona Goldhofer und Peter Höflinger übernehmen Führung
Ramona Goldhofer und Peter Höflinger sind das neue Führungsduo der LINKEN im Allgäu. Die beiden Kemptener haben die Nachfolge von Xaver Merk angetreten ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Milow
Howling At The Moon
 
Paris Hilton
Stars Are Blind
 
George Ezra
Shotgun
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum