Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
 
Abgehakt ist für die SVK die Niederlage gegen Aindling, jetzt soll in Raisting ein Sieg her.
(Bildquelle: AllgäuHIT/Helmut Unglert)
 
Allgäu
Samstag, 29. Juli 2017
Ein Bericht von Stefan Günter

Allgäuer Fußball-Teams vor keinen leichten Aufgaben

Die Allgäuer Landesliga-Teams sind wieder gefordert. Während das U21-Team des FC Memmingen bereits am Samstag beim Bayernliga-Absteiger FC Gundelfingen seine Visitenkarte abgibt, sind der SV Egg/Günz und die SpVgg Kaufbeuren erst am Sonntag im Einsatz.

Für den FC Gundelfingen ist es die erste Heimpremiere in der noch jungen Saison. Die Nordschwaben starteten bei ihren beiden Auswärtsspielen mit vier Punkten. Gab es beim Liga-Neuling Aystetten noch ein 2:2-Unentschieden, feierten sie gegen einen weiteren Aufsteiger einen 2:0-Sieg. „Wenn wir es schaffen, vor allem die Defensivleistung aus dem Nördlingen-Spiel abzurufen, sind wir nicht chancenlos“, zeigt sich Memmingens Coach Candy Decker optimistisch vor den Anpfiff um 17:00 Uhr. Einzig die Chancenverwertung bemängelt er.

Eine Hülle an Chancen hat die SpVgg Kaufbeuren am dritten Spieltag daheim gegen den TSV Aindling liegen gelassen. So entführte das Team aus dem Landkreis Aichach-Friedberg drei Punkte, weil der TSV in der Nachspielzeit sehr glücklich das entscheidende Tor erzielte. „Wir werden jetzt im Spiel gegen Raisting nichts anderes machen und versuchen unsere Torchancen zu verwandeln“, betont Co-Kapitän Domenik Bachmann. Der 31-jährige Abwehrspieler baut zum einen auf die starke Defensivleistung der Mannschaft und zum anderen aber auch auf die Qualität der eigenen Torhüter. „Da mache ich mir keine Sorgen. Wir fahren mit einer Portion Mut und mit breiter Brust dort hin.“ Selbst Benjamin Kleiner wirft diese Niederlage gegen Aindling in keinster Weise aus der Bahn. „Wir können mit ruhigem Gewissen nach Raisting fahren. Für uns ist es völlig egal auf welchem Platz sie stehen.“ Mit derzeit null Punkten aus drei Spielen zieren die Oberbayern momentan den letzten Rang in der Landesliga-Südwest-Tabelle. Bedingt durch den breiteren Kader kann die Spielvereinigung auch bei diesem Spiel wieder ihre bestmögliche Formation auflaufen lassen. „Unsere Neuzugänge machen die Sache bisher sehr gut.“

Bisher ist nur ein winziges Pünktchen auf der Habenseite des SV Egg/Günz. Ausgerechnet jetzt kommt am Sonntag der Tabellenzweite SV Mering (Anstoß 15:00 Uhr). Die Gäste erwischten einen traumhaften Start in die neue Saison. Drei Spiele, drei Siege. Egg wiederum konnte nur vergangenes Wochenende auswärts in Ichenhausen einen wichtigen Punkt beim 1:1-Remis einfahren. Zuvor gingen die Allgäu-Derbys gegen Bad Grönenbach (0:1) und FC Memmingen II (2:3) jeweils knapp verloren.

 

 

 

 

 


Tags:
Fußball BFV Landesliga-Südwest


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Eagle-Eye Cherry
Save Tonight
 
Guns n´ Roses
Sweet Child O´ Mine
 
Billy Idol
Rebel Yell
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum