Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
WELTGESCHEHEN
Epstein-Vertraute wegen Sexualverbrechen zu 20 Jahren Haft verurteilt

Ein Gericht in New York hat die Epstein-Vertraute Ghislaine Maxwell wegen Sexualverbrechen zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Die 60-Jährige müsse unter anderem wegen Menschenhandels mit Minderjährigen zu Missbrauchszwecken 20 Jahre ins Gefängnis, teilte Richterin Alison Nathan am Dienstag mit.

 
Benny Gleißner: Europameister im Fangen 2021 nach dem Finale
(Bildquelle: Steffen Z. Wolff/ Brainpool)
 
Allgäu
Montag, 25. Januar 2021

Allgäuer Benny Gleißner über seine Zeit bei "Catch"

Ninjawarrior-Teilnehmer und Finalist, Vize-Europameister im Fangen und seit etwas mehr als einer Woche nun auch Europameister im Fangen. Der Allgäuer Benny Gleißner konnte in der letzten Zeit viele sportlichen Erfolge verbuchen, bekannt geworden ist er aber vorallem durch die Sendung "Catch" mit Luke Mockridge. Im Exklusivinterview hat uns der Allgäuer verraten was sich seitdem bei ihm verändert hat.

Radio AllgäuHIT: Benny, erzähl doch mal ein bisschen, wie war die Zeit für dich bei "Catch"?

Benny Gleißner: Ja, die Zeit bei Catch, die ist immer unvergesslich. Macht einfach ultra viel Spaß mit den ganzen Leuten zusammen fangen zu spielen. Es ist immer wieder einfach nur Spassfaktor 5.000. Macht einfach sehr viel Bock.

Radio AllgäuHIT:  Was hat sich bei dir verändert seit du dabei warst?

Benny Gleißner: Also ich geh jetzt öfter laufen und ich bekomme sehr viele Fanpost Nachrichten. Mittlerweile verschicke ich auch Autogrammkarten, weil einfach die Anfrage so so hoch ist, dass ich mir dachte: Okay, das würde sich echt lohnen. Die Leute würden sich ja auch freuen, wenn sie da was von mir hätten. Ja, es hat sich schon einiges verändert.

Radio AllgäuHIT: Wie lief die Show ab, Corona-Maßnahmen etc.?

Benny Gleißner: Ja, also ich bin einen Tag vorher angereist, nach Köln. Musste dann am nächsten Morgen einen Corona Test machen. Anschließend ging es dann in Quarantäne. Und erst als das negative Testergebnis vorhanden war, durfte ich auch ins Studio. Und so war das bei jedem. 

Radio AllgäuHIT:  Wie bist du damals dazu gekommen, bei der Show mitzumachen?

Benny Gleißner: Es hat so angefangen: Ich hab für Ninja Warrior Germany trainiert und ich wollte auch unbedingt mal mitmachen. Und da hab ich halt angefangen Ninja Sport zu trainieren und hab dann ständig Absagen bekommen. Immer wieder, immer wieder hab ich es versucht. Ich durfte mal zum Casting und dann war ich irgendwann mal so enttäuscht, da dachte ich mir: Komm jetzt Google ich mal und suche irgendeine andere Sportshow, weil ich halt schon mal zeigen wollte, was ich kann. Irgendwann bin ich dann auf YouTube gelandet und hab mir die Catch Videos angeschaut. Hab dann ganz einfach eine Email geschrieben. Tatsächlich haben sie sich gemeldet bei mir. Einen Montag Mittag kam dann der Anruf, dass ich dabei bin.

Radio AllgäuHIT:  Weist du jetzt schon ob du bei der nächsten Meisterschaft wieder antreten wirst?

Benny Gleißner: Ich gehe davon aus, dass ich wieder mit dabei sein werde.


Tags:
Allgäu Sport TV Catch


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Kim Petras
Coconuts
 
Nathan Dawe
21 Reasons (feat. Ella Henderson)
 
Hecht
Nimm Mech I Arm
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sprengung Geldautomat in Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum