Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Allgäu
Donnerstag, 30. April 2020

Allgäuer Arbeitgeber leiden unter Azubi-Mangel

Zumindest ein Teil der knapp 23.000 Auszubildenden in bayerisch-schwäbischen IHK-Berufen konnte in dieser Woche schrittweise zur Normalität zurückkehren: Für die jungen Leute, die in diesem Sommer vor dem Berufsabschluss stehen, hat die Berufsschule begonnen. Trotzdem ist die Lage am Ausbildungsmarkt wegen des Coronavirus nach wie vor angespannt, sagt Wolfgang Haschner, Leiter des Fachbereichs Ausbildung bei der IHK Schwaben. Auch die Perspektiven sind wenig erfreulich. Er appelliert, trotz Krise den Blick nach vorne zu richten: „Der Wirtschaftsstandort Bayerisch-Schwaben braucht auch künftig gut ausgebildete Fachkräfte.“

Bedarf an Fachkräften ist nach wie vor da

Aufgrund der konjunkturellen Lage hatte sich schon zu Jahresbeginn ein leichter Rückgang bei der Zahl der Ausbildungsverhältnisse für September angedeutet. „Mit der Corona-Pandemie ist der Abschluss neuer Verträge nochmals gesunken“, berichtet IHK-Ausbildungsexperte Haschner. Viele Unternehmen plagen wirtschaftliche Sorgen, wegen Kurzarbeit liegen Bewerbungen auf Eis. Haschner bleibt trotzdem zuversichtlich: „Auch wenn in den Unternehmen aktuell andere Themen im Vordergrund stehen, weiß man um den mittelfristigen Bedarf an Fachkräften. Ich gehe fest davon aus, dass die Unternehmen noch viele Auszubildende einstellen werden.“

Suche nach geeigneten Bewerbern in Corona-Zeiten

Die Lehrstellenbörse der IHK, in der Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben ihre Ausbildungsangebote bewerben können, weist derzeit mehr als 1000 unbesetzte Ausbildungsstellen auf. Doch wie können Unternehmen in der derzeitigen Situation Auszubildende finden? Die großen Berufsbildungsmessen in Bayerisch-Schwaben fanden wegen des Coronavirus nicht statt. Auch Info- und Recruitingaktionen an den Schulen sind aktuell nicht möglich. „Wir bieten den Unternehmen auf andere Weise unsere Unterstützung an“, sagt Haschner. So lässt die IHK Schwaben derzeit eine digitale Lösung über die nicht stattgefundene Berufsbildungsmesse „fitforJOB!“ erstellen, bei der sich die Aussteller virtuell präsentieren können. Außerdem wurde die Lehrstellenbörse unter www.ihk-lehrstellenboerse.de um eine Funktion erweitert: Ab sofort können Absolventen selbst Gesuche aufgeben. „Auch wenn die wirtschaftliche Lage nicht rosig aussieht, sollten jungen Menschen die Chance ergreifen und sich bewerben“, sagt Haschner.

Schwierige Situation für aktuelle Auszubildende

Unterdessen setzt man bei der IHK Schwaben alles daran, die derzeitigen Auszubildenden und ihre Arbeitgeber in der Corona-Krise zu unterstützen. „Die Situation ist für alle Beteiligten schwierig“, sagt Haschner. Alle Zwischen- und Abschlussprüfungen mussten bis Ende Mai abgesagt werden, erst ab Mitte Juni kann voraussichtlich wieder geprüft werden. Viele Auszubildenden bekommen ihre Ausbildungsaufträge derzeit direkt ins Homeoffice, einige sind sogar in Kurzarbeit. „Auf Vorschlag der Industrie- und Handelskammern kann mittlerweile auch für Auszubildende Kurzarbeit beantragt werden“, sagt Haschner. „Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass die Rahmenbedingungen verbessert werden.“ Damit Ausbildungsinhalte trotz allem vermittelt werden können, stellt die IHK auf einer Plattform digitale Angebote zur Verfügung, mit deren Hilfe sich junge Leute zuhause auf ihre Prüfungen vorbereiten oder sich für Zukunftsthemen fit machen können.

Aktuelle Zahlen aus dem Allgäu: 

Aktive Ausbildungsverträge:

Unterallgäu/Memmingen: 3.167

Ostallgäu/Kaufbeuren: 2.220

Oberallgäu/Kempten: 3.080

Lindau 941

 

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge 2019:

Unterallgäu/Memmingen: 1.271

Ostallgäu/Kaufbeuren: 949

Oberallgäu/Kempten: 1.333

Lindau: 353


Tags:
Auszubildende IHK Arbeitgeber Mangel Allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
SZA & Justin Timberlake
The Other Side
 
American Authors feat. Bear Rinehart of NEEDTOBREATHE
Neighborhood
 
Simon Lewis
All I Am
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum