Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
symbolbild Bayern
(Bildquelle: AllgäuHIT/Marc Brunnert)
 
Allgäu
Donnerstag, 20. Dezember 2018
Ein Bericht von Christoph Fiebig

Alexander Hold im Interview über seine neue Situation

Ihn erwartet als Landtagsvizepräsident und Bezirksvorsitzender viel Neues

Wie bereits berichtet würdigten die FREIEN WÄHLER zuletzt das starke Wahlergebnis der Landtags- und Bezirkstagswahl. Alexander Hold wurde zum neuen Landtagsvizepräsidenten gewählt, im Rahmen dessen habe ich mit ihm gesprochen und ihm ein paar Fragen gestellt.

Als Erstes wollte ich wissen, wie es ihm inm Landtag gefällt. Er sagte es sei eine spannende, neue Erfahrung. Die FREIEN WÄHLER müssten sich an das Agieren gewöhnen, die anderen müssten sich daran gewöhnen, nicht mehr allein zu agieren. Alles in allem sei es gerade eine sehr spannende Zeit und es gäbe es viel zu organisieren.

Darauf fragte ich ihn, was sich durch den Einzug in den Landtag geändert hat. "Es kommen doch sehr, sehr viele Aufgaben auf uns zu, ich bin eben als Vizepräsident im Präsidium, ich bin im Ältestenrat, da gibt's einen Koalitionsausschuss und Verfassungsausschuss."

Weiter beschrieb er die neue Situation mit den Worten:
"Im Grunde bleibt natürlich das was ich gelernt habe, das zieht sich durch mein ganzes Berufsleben durch. Ich sitze vorn, leite eine Sitzung und sorge für Ruhe. Das habe ich bei der Justiz so getan, das habe ich im Fernsehen so getan und jetzt tue ich es eben im Landtag."

Auf die Frage hin wie lange er vorhabe sich so politisch zu engagieren sagte er, es mache wenig Sinn sich da festzulegen. Gewählt sei er jetzt für fünf Jahre und in diesen fünf Jahren würde er auf jeden Fall sein Bestes geben.

Ich war auch neugierig, inwieweit seine starke Medienpräsenz wie zum Beispiel seine Fernsehsendung mit seinem Wahlerfolg zu tun hatte. Als Beispiel nannte er die Kommunalwahlen und erzählte, er habe sicherlich bei der ersten Wahl die ein oder andere Stimme von Menschen bekommen, die ihn aus dem Fernsehen kannten. Bei der zweiten Kommunalwahl konnte er dann 70 % mehr Stimmen verbuchen als beim Ersten mal.

"Das heißt, es gibt offensichtlich schon ganz viele Menschen, die erst einmal schauen, kann denn der das, engagiert er sich denn wirklich und die ihm erst dann die Stimme geben, wenn sie das Gefühl haben, er setzt sich wirklich für uns ein und er tut Politisch etwas." so Hold.

Meine abschließende Frage lautete, wie wichtig ihm die Nähe zum Bürger ist.

Er antwortete: "Ich glaube, dass es in der Politik etwas ganz entscheidendes ist, etwas was leider der großen Politik zum Großteil auch abhandengekommen ist."

Er selbst sieht es als Abgeordneter als Hauptaufgabe, dass man nicht abgehoben in München Politik für die Zeitungen oder das eigene Ego macht, sondern die Probleme der Menschen vor Ort löst. Man könne dies am besten, wenn man nach wie vor bei den Menschen ist, sagte er.

"Ich sag' immer, am meisten gelernt hab ich nicht auf der Uni, sondern bei meinen Studentenjobs als Bierfahrer, bei der Arbeit im Krankenhaus, auf Montage, in der Schreinerei und diese Geschichten, von denen Zehr ich teilweise heute noch und natürlich auch davon, dass man tatsächlich das ganz normale Leben weiterlebt, und sich nicht von den Leuten abkoppelt."

Wir werden weiter sehen, was sich im neuen Landtag tut und sind schon auf die Zukunft in der Politik gespannt.


Tags:
hold landtag präsident wahl



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Dr. Günter Räder kandidiert als Ostallgäuer Landrat - Einstimmiges Ergebnis für Räder
Der Kreisvorstand von Bündnis 90/Die Grünen im Ostallgäu hat mit Zustimmung des Fraktionssprechers der Kreistagsfraktion Hubert Endhardt und allen ...
Drohnenausbildung in Kaufbeuren gefordert - Abgeordneter Pohl fordert schnelle Umsetzung der Drohnenausbildung
Der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl hat in einem Schreiben an Bayerns Innenminister Joachim Hermann und Staatskanzleichef Dr. Florian Herrmann nochmals die ...
Bekanntgabe der Klage Ullrich wird nicht beanstandet - Bad Wörishofens Bürgermeister nimmt Stellung zur Thematik
In einer heute veröffentlichten Pressemitteilung äußert sich Bad Wörishofens Bürgermeister Paul Gruschka zur Klage gegen die Stadt Bad ...
Füssen: Bund erhöht Fördersatz für Flachdachsanierung - Zehn Prozent mehr Förderung für Füssener Eisstadion
Sehr gute Nachrichten für die Stadt Füssen hat der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU). Wie ihm der Parlamentarische Staatssekretär ...
Ilona Deckwerth als Landratskandidatin vorgeschlagen - SPD Ostallgäu stellt sich auf für die Kommunalwahl 2020
Bei einer Klausurtagung stellte die SPD Ostallgäu grundlegende Weichen für den Kommunalwahlkampf 2020. Der Unterbezirksvorstand schlägt Ilona Deckwerth ...
Über 1.000 Messebesucher zur Allgäuer Festwoche befragt - Erfreuliche Ergebnisse der Besucher- und Ausstellerbefragung
Die Allgäuer Festwoche ist das Fest der Allgäuer. Die Hälfte der Aussteller kommt von dort, 81 Prozent der Besucher aus Kempten und einem Umkreis bis 50 ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Imany
Don´t Be So Shy (Filatov & Karas Remix)
 
Luis Fonsi feat. Daddy Yankee
Despacito
 
Coldplay
Up&Up
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum