Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Es kam zu zahlreichen Unfällen im Allgäu
(Bildquelle: Bringezu/AOV)
 
Allgäu
Mittwoch, 1. Dezember 2021

203 Unfälle an nur einem Tag wegen Wintereinbruch im Allgäu

Die Polizei Schwaben Süd/West hat ein Fazit der Verkehrsunfälle des gestrigen Tages gezogen. Winterliche Straßenverhältnisse und zum Teil kräftiger Sturm führten zu teils chaotischen Szenen auf den Straßen im Allgäu. Die Polizei registrierte neben 203 Verkehrsunfällen rund 60 Einsätze wegen Verkehrsbehinderungen und 40 Unwettereinsätze.

Der Polizei wurden im Laufe des gesamten 30. November insgesamt 203 Verkehrsunfälle gemeldet, davon waren 21 mit Verletzten und 182 mit Sachschäden. Die Unfälle verteilen sich dabei wie folgt auf die Landkreise und kreisfreien Städte:

Landkreis Günzburg: 20 Unfälle, 19 mit Sachschaden, 1 mit  Verletzten

Landkreis Neu-Ulm: 40 Unfälle, 36 mit Sachschäden, 4 mit Verletzten

Landkreis Unterallgäu: 57 Unfälle, 4 mit Sachschäden, 11 mit Verletzten

Memmingen: 7 Unfälle, alle mit Sachschaden

Landkreis Ostallgäu: 20 Unfälle, 19 mit Sachschäden, 1 mit Verletzten

Kaufbeuren: 5 Unfälle, alle mit Sachschaden

Landkreis Oberallgäu: 25 mit Sachschäden, 1 mit Verletzten

Kempten: 17 Unfälle, 15 mit Sachschäden, 2 mit Verletzten

Landkreis Lindau: 8 Unfälle, 7 mit Sachschäden, 1 mit Verletzten

Weitere vier Unfälle, die die Beamtinnen und Beamten aufnahmen, befanden sich nicht im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums.

Die Auflistung enthält alle polizeilich registrierten Unfälle, sie lässt keinen Schluss auf die Unfallursache zu. Es ist allerdings davon auszugehen, dass ein weit überwiegender Anteil der Verkehrsunfälle den schlechten Straßenverhältnissen zuzuordnen ist.

Neben den aufgenommenen Verkehrsunfällen erreichten die Beamtinnen und Beamten rund sechzig weitere Mitteilungen wegen Verkehrsbehinderungen, die in der Mehrzahl von liegengebliebenen Lkw und Pkw verursacht wurden. Zeitweise führten diese Verkehrsbehinderungen zu stundenlangen Straßensperrungen oder zu erheblichen Behinderungen.

Neben der Verkehrslage gingen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West rund 40 weitere Mitteilungen ein, die aus dem Unwetter resultierten. So drohten beispielsweise aufgrund der starken Winde Gebäudeverkleidungen abzureißen, Gegenstände wurden auf die Straße geweht oder Äste brachen unter der starken Belastung zusammen. Größere Schäden oder hervorhebenswerte Einsätze waren hier allerdings nicht zu verzeichnen.

Insgesamt arbeiteten die Beamtinnen und Beamten im gesamten Polizeipräsidium gestern rund 550 Einsätze ab. Diese Zahl liegt rund 60 Prozent über der durchschnittlichen Einsatzbelastung eines Tages.

Zeitlich lag der Schwerpunkt in den Tagesstunden. Eine Vielzahl an Einsatzmitteilungen erreichte die Polizei mit dem einsetzenden Berufsverkehr, gegen Abend beruhigte sich vor allem die Verkehrslage wieder weitestgehend.


Tags:
unfall schnee sturm polizei


© 2022 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
LUM!X x MOKABY & D.T.E x Gabry Ponte
The Passenger (LaLaLa)
 
Bon Jovi
Welcome To Whereever You Are
 
Julian Le Play & toksi
Hellwach
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kathreinemarkt Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Lkw-Unfall A96 bei Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall bei Dietmannsried
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum