Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Symbolbild Mentor
(Bildquelle: Pixabay)
 
Allgäu
Mittwoch, 25. April 2018
„Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen“ im Allgäu
Mentorenprogramm sucht dringend ehrenamtliche Unterstützer

Für das Tandem-Modell „Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen“ (VerA) im Allgäu wird ehrenamtliche Unterstützung gesucht. Freiwillige begleiten Jugendliche vor und während der Ausbildung und stehen ihnen beratend zur Seite. Die Stadt Kempten (Allgäu) unterstützt diese bundesweite Initiative gemeinsam mit der Stadt Kaufbeuren sowie den Landkreisen Oberallgäu und Ostallgäu. „Die Begleitung junger Menschen durch lebens- und berufserfahrene Vertrauenspersonen ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur abgeschlossenen Berufsausbildung – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels“, sagt Oberbürgermeister Thomas Kiechle.

Als ehrenamtlicher Begleiter ist jeder willkommen, der seine Berufs- und Lebenserfahrung weitergeben und junge Menschen fit für ihren späteren Beruf machen möchte. Interessierte können sich kostenfrei beim Projektträger registrieren lassen und an einer zweitägigen Schulung in der Region teilnehmen. Die Initiative VerA ist ein Programm des „Senior Experten Service“ (SES), einer der größten deutschen Ehrenamtsorganisationen für Fach- und Führungskräfte im Ruhestand.

 

Begleiterinnen und Begleiter kümmern sich ganz persönlich

VerA richtet sich an Auszubildende in allen Berufen, die auf Schwierigkeiten stoßen und mit dem Gedanken spielen, ihre Lehre abzubrechen sowie an Teilnehmerinnen und Teilnehmer berufsvorbereitender Maßnahmen – unabhängig von Alter, Herkunft oder beruflicher Richtung. Ihnen werden auf Wunsch im Rahmen dieser Initiative berufs- und lebenserfahrene Senior Expertinnen und Experten zur Seite gestellt. „Ich freue mich, wenn die Azubis mit meiner Hilfe ihren Abschluss schaffen“, sagt Mentor und Senior Experte Roland Wölfle, der ehrenamtlich sieben Berufseinsteiger begleitet hat. „Der Kontakt zu jungen Menschen macht meinen Alltag bunter. Die Tätigkeit finde ich spannend, weil ich mich immer wieder mit neuen Themen und interessanten Fragestellungen auseinandersetzen kann.“

 

Das Besondere an VerA ist das Tandem-Modell: Um jeden Jugendlichen kümmert sich ein Begleiter oder eine Begleiterin ganz persönlich. Welche Inhalte bei der Berufsvorbereitung oder der Ausbildungsbegleitung im Mittelpunkt stehen, wo und wie oft die Treffen stattfinden, entscheiden beide je nach Situation. Im Rahmen der Bildungsregion Kempten (Allgäu) unterstützt die Stadt Kempten (Allgäu) den Projektträger über bestehende Netzwerke bei der Gewinnung von interessierten Ehrenamtlichen und unterstützungsbedürftigen Jugendlichen im ländlichen Raum.

 

Weitere Information und Kontakt zur Initiative VerA:

Senior Experten Service (SES)

Abteilung Deutschland

Buschstraße 2, 53113 Bonn

Tel.: 0228/ 26090-40

E-Mail: vera@ses-bonn.de,

Internet: www.vera.ses-bonn.de

 

Regionalkoordinator für den Bereich Kempten (Allgäu):

Roland Müller

Mobil: 0172 6069350

E-Mail: kempten@vera.ses-bonn.de

 

Interessierte können sich bei zwei regionalen Veranstaltungen über die Tätigkeit als VerA-Ausbildungsbegleiter informieren:

 

In Marktoberdorf am

Dienstag 5.6.2018 von 15:00-17:00 Uhr

im Landratsamt Ostallgäu – Saal Ostallgäu

Schwabenstr. 11, 87616 Marktoberdorf

Anmeldung im Bildungsbüro Kaufbeuren

Tel. 08341/ 437-427

 

In Sonthofen am

Mittwoch 6.6.2018 von 15:00 – 17:00 Uhr

im Landratsamt Oberallgäu – großer Sitzungssaal

Oberallgäuer Platz 2, 87527 Sonthofen

Anmeldung im Bildungsbüro Oberallgäu

Tel. 08321/ 612-1

 


Tags:
mentorenprogramm VerA ehrenamt allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Mehrere Vorfälle bei Klausentreiben in Oberstdorf - Sachbeschädigung und mehrere Anzeigen erstattet
Das Klausentreiben in Oberstdorf verlief in geordneten Bahnen. Nachfolgende Vorfälle waren jedoch leider zu verzeichnen. Ein ukrainischer ...
Aktion "Sonthofen tanzt" am 1. Dezember - Besucher sammelten neue Erfahrungen
Vielfältige Einblicke in die Sonthofer Tanzszene erhielten die Besucher der auf Initiative von Kulturreferentin Petra Müller ins Leben gerufenen Aktion ...
Neues Seniorenpolitisches Konzept im Oberallgäu - Angebote und Rahmenbedingungen haben sich verändert
Stehen im Landkreis ausreichend ambulante, teilstationäre und vollstationäre Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren zur Verfügung? Wie sieht es ...
Franz Josef Pschierer im Rathaus Memmingen - Hohe Auszeichnung für „großen Freund der Blasmusik“
Bei einer Feierstunde im Rathaus hat der Präsident des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes (ASM) Franz Josef Pschierer, Staatsminister a.D., ...
Zehn Millionen Passagiere am Flughafen Memmingen - Neue Rekordmarke seit Beginn der zivilen Luftfahrt
„Ja ist denn schon Weihnachten?“ Diese bekannte Frage drängte sich Petra und Hans-Gerd Hörauf heute Mittag am Flughafen Memmingen auf, als das ...
Glückswege im Unterallgäu: Jetzt kann es losgehen - Die Förderung ist sicher und das Projekt wird umgesetzt
Das landkreisweite Projekt „Erlebnisraumgestaltung Glückswege im Allgäu“ soll den Freizeitwert des Unterallgäus weiter steigern. Nun ging bei ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lost Frequencies
What Is Love 2016
 
Robin Schulz & Piso 21
Oh Child
 
Lauv
I Like Me Better (Ryan Riback Remix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schneeglätte-Unfall bei Harbatshofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Spendenübergabe Konstanzer
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Scheunenbrand Lindau
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum