Moderator: Andreas Viktor
mit Andreas Viktor
 
 

Allgäu GmbH hofft auf Fortführung der innerdeutschen Fluglinien
26.11.2012 - 15:53
Gerade die Touristiker hatten sich immer stark für Flugverbindungen von Berlin und Hamburg ins Allgäu ausgesprochen - Der Allgäu GmbH- Geschäftsführer findet den drohenden Wegfall „schade“.
"Es waren weniger Fluggäste wie zunächst angenommen", so Allgäu GmbH- Geschäftsführer Bernhard Joachim gegenüber Radio AllgäuHIT. Die unternehmerische Entscheidung sei deshalb in jedem Fall nachvollziehbar. Erst seit Juni hatte die Fluggesellschaft "Flytourpa" Berlin und Hamburg als Flugziele von Memmingerberg aus im Programm.

Besonders ärgerlich ist die Streichung der innerdeutschen Flugverbindungen von und nach Berlin und Hamburg vor allem jetzt, kurz vor dem Start in die Wintersaison. Aus den Zeiten, in denen die Fluggesellschaft "Air Berlin" die Strecken noch bedient hatte, weiß man, dass etwa 25 Prozent der Flugreisenden auch Urlaub im Allgäu gemacht hätten, so Joachim. Er hofft jetzt, dass die Berliner und Hamburger sich trotzdem für einen Aufenthalt in der Region entscheiden.

Der Allgäu Airport hat, wie von AllgäuHIT berichtet, bereits Gespräche zur nahtlosen Fortführung aufgenommen. Aus Allgäuer Sicht wäre das Aufrechterhalten der Fluglinien wünschenswert, so Joachim. Bis wann es mögliche Ergebnisse geben könnte, hatte der Allgäu Airport offen gelassen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum