Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Blitzschlag? - landwirtschaftliche Anwesen brennen
29.06.2012 - 07:17
Bei dem Großbrand heute Morgen in Kaufbeuren-Hirschzell ist sein Sachschaden von rund 400.000 Euro entstanden. Der Jungbauer wurde leicht verletzt. Ursache dürfte ein Blitzschlag gewesen sein.
Gegen 6:15 Uhr hatten die Mutter und der Jungbauer in einem neueren Stall einen heftigen Knall gehört. Direkt danach rauchte aus dem Dach einer Maschinenhalle, so die Polizei. Obwohl die Feuerwehr sofort mit den Löscharbeiten begonnen hatte, konnten die Einsatzkräfte ein Abbrennen der Maschinenhalle und eines alten Stalls nicht verhindern.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die örtliche Grundschule blieb geschlossen. Zwischenzeitlich ist der Brand weitestgehend abgelöscht. Im Einsatz befanden sich ca. 150 Mann der örtlichen Feuerwehren, Polizeibeamte der Polizeiinspektion Kaufbeuren sowie der Rettungsdienst. Brandermittler der Kripo Kaufbeuren haben die weiteren Ermittlungen von Ort übernommen.

Blitz löst vermutlich Dachstuhlbrand aus
Am frühen Freitagmorgen geriet in Röthenbach-Harratried der Dachstuhl eines landwirtschaftlichen Anwesens in Brand. Nach ersten Ermittlungen schlug ein Blitz in den südlichen Teil des Anwesens ein und verursachte das Feuer. Den örtlichen Feuerwehren gelang es jedoch schnell, den Brand einzudämmen und letztendlich zu löschen. Die Schadenshöhe liegt bei rund 50.000 Euro, verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen der Polizei Lindenberg dauern noch an. (Update: 12:30 Uhr)

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum