Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Wintereinbruch: Mehrere Unfälle im Allgäu
30.12.2011 - 10:24
Seit den frühen Morgenstunden haben sich im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mehrere Verkehrsunfälle, in der Hauptsache aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse, ereignet. Bei drei Verkehrsunfällen kamen hierbei Personen zu Schaden:
Gegen 08.45 Uhr wurde ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person auf der A 7, Höhe des Gemeindebereichs von Seeg, in Fahrtrichtung Süden gemeldet. Ein Fahrzeug prallte hier alleinbeteiligt gegen die Leitplanke. Eine Person erlitt hierbei einen Schock.

Um kurz nach 09 Uhr ereignete bei Biessenhofen auf der OAL 5 (Lkr. Ostallgäu) ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Eine Pkw-Fahrerin war mit ihrem Fahrzeug alleinbeteiligt ins Schleudern. Das Fahrzeug kam zunächst von der Fahrbahn ab, wurde danach aber wieder auf die Straße geschleudert. Die Frau erlitt einen Schock.

Aktuell laufen noch die Bergungsmaßnahmen bei dem Unfall auf der A 7 (vorhin kurz gemeldet). Der Verkehr in Richtung Süden wird aktuell über einen Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Zwischen 05.00 Uhr und 10.00 Uhr ereigneten sich knapp 30 Verkehrsunfälle mit Sachschäden. Die letzten Unfallmeldungen gingen aus dem Allgäuer Raum bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums ein. Hier krachte es u.a. auf der A980 in Fahrtrichtung Lindau (Höhe Gemeindebereich Sulzberg), auf der A 7 im Bereich der Anschlussstelle Nesselwang, auf der A 7 (Fahrtrichtung Süden) zwischen dem Autobahnkreuz Memmingen u. der Anschlusstelle Memmingen-Süd und der B19 im Bereich der Anschlussstelle Herzmanns.

Aufgrund starken Schneefalls beträgt die Sichtweite im Bereich der A980 derzeit nur noch 25 bis 50 Meter.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum