Moderator: Ted & Felix
mit Ted & Felix
 
 

Diebstahl aus Fußballkabinen im Allgäu: Handys und Geld im Wert von 20.000 Euro gestohlen
14.05.2013 - 14:58
Eine Häufung von Diebstählen aus Umkleidekabinen im Zusammenhang mit Fußballspielen beschäftigt derzeit mehrere Polizeidienststellen im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West.
Innerhalb der letzten 14 Monaten wurden 23 Fälle bekannt, in denen es während Fußballspielen zu Diebstählen kam. Der Schwerpunkt der Taten, die sich alle während der Spielsaison ereigneten lag mit 15 Fällen im Bereich der Ostallgäuer Polizeidienststellen (Füssen, Marktoberdorf, Buchloe). Die restlichen Fälle fanden im Oberallgäu, zuletzt am 05.05 in Bad Hindelang (letzter bisheriger Fall), bzw. im Landkreis Neu-Ulm statt.

In allen Fällen handelte es sich bei den Geschädigten um Spieler der Heimmannschaften (Kreisklasse, A-Klasse, B-Klasse), die im Gegensatz zu den Gastmannschaften ihre Wertgegenstände in den Umkleidekabinen zurückgelassen hatten. Von dem oder den unbekannten Tätern wurden bei den Taten fast 50 Mobiltelefone sowie vielfach Bargeld oder Geldbörsen erbeutet. Der Gesamtschaden wird derzeit auf über 20.000 Euro geschätzt. Bis auf einen Fall konnte keine der Taten bisher geklärt werden. Da es sich um eine gleichbleibende Handlungsweise handelt, sowie Auffälligkeiten bei den Zeiten/Orten der Tatbegehung vorliegen, prüft die Polizei einen Zusammenhang zwischen den einzelnen Fällen. Hinweise zu entsprechenden Taten nimmt die örtliche Polizeidienststelle entgegen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum