Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
T.C. Boyle Anfang 2019 bei der Präsentation eines neuen Buches.
(Bildquelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa)
 
Sonntag, 21. Februar 2021
T.C. Boyle könnte aus Perspektive des Coronavirus schreiben

Berlin (dpa) - Der US-Schriftsteller T.C. Boyle («América», «Willkommen in Wellville») kann sich vorstellen, eine Geschichte aus der Perspektive des Coronavirus zu schreiben.

Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) sagte der 72-Jährige: «Es ist Teil meines künstlerischen Credos: Ich schlüpfe in den Kopf von jedem - oder von allem.» Er könne auch die Perspektive eines tödlichen Virus einnehmen.

«In den Berichten darüber, wie sich das Virus ausbreitet, wie es mutiert, klingt es ja auch oft so, als ginge es kalkuliert vor», sagte der Bestsellerautor. «Und das tut es ja auch! Nicht bewusst, aber aus dem gleichen Antrieb wie ein Lebewesen: Es will sich vermehren, vervielfältigen, überleben - wie unsere Spezies auch. Es ist programmiert, in jede andere Spezies einzudringen ... genau wie ein Schriftsteller!»

In seinem kürzlich erschienenen Roman «Sprich mit mir» erzählt Boyle unter anderem aus der Perspektive eines Schimpansen.

© dpa-infocom, dpa:210221-99-533121/2


Tags:
Literatur Leute Corona T.C. Boyle Deutschland USA


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum