Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Allgäu
(Bildquelle: AllgaeuHIT)
 
Oberallgäu - Kempten
Dienstag, 16. Dezember 2014

Zu wenig Berufsschulplätze für junge Flüchtlinge im Allgäu

Für junge Flüchtlinge und Asylbewerber gibt es zu wenige Berufsschulplätze. „Lediglich für rund ein Drittel der berufsschulpflichtigen Flüchtlinge gibt es tatsächlich Plätze in den bayerischen Berufsschulen“, verweist Thomas Gehring, der bildungspolitische Sprecher der Grünen.

Landtagsfraktion die angespannte Situation deutlich. Der parlamentarische Geschäftsführer hatte die Berichterstattung des Kultusministeriums eingefordert und nimmt nun zu deren Ergebnis Stellung. Die Bemühungen der Schulen und der Staatsregierung würden auch die Grünen durchaus anerkennen. „Trotzdem gibt es enormen Handlungsbedarf und die Staatsregierung muss mehr finanzielle Mittel für die Schaffung von zusätzlichen Klassen bereitstellen“, mahnt Thomas Gehring an. Das müsse sich dementsprechend auch im Landeshaushalt widerspiegeln. Nach dem Oberallgäu solle es demnächst auch in Kempten Berufsschulunterricht für junge Flüchtlinge geben. Es könne jedoch nicht zugelassen werden, dass die Kommunen und Landkreise mit dieser Aufgabe allein gelassen werden. Eine deutliche strategische und finanzielle Begleitung durch die Staatsregierung sei zwingend erforderlich. Der Allgäuer Grüne Bildungspolitiker betont: „Wir können mit großer Sicherheit davon ausgehen, dass wir momentan keine akute Übergangssituation erleben, sondern uns auf eine langfristige Aufgabenstellung.“ Während die Staatsregierung im Mai 2012 noch davon ausgegangen ist, dass mit einer Zuweisung von zehn berufsschulpflichtigen jungen Flüchtlingen für Städte wie Augsburg, Ingolstadt oder Landshut zu rechnen sei, erhöhte sich die Gesamtzahl der berufsschulpflichtigen Flüchtlinge in Bayern im Dezember 2013 auf rund 7 000. Laut Bericht des Kultusministerium leben aktuell in Bayern 9930 berufsschulpflichtigen Flüchtlingen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren. „Vor dieser Aufgabe darf sich die Staatsregierung nicht wegducken. Wir erwarten auch für Kempten und das gesamte Allgäu eine deutliche Ausweitung der finanziellen Leistungen durch den Freistaat“, so Thomas Gehring. 


Tags:
allgäu politik grüne asyl


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Imagine Dragons
Demons
 
Passenger
A Song For The Drunk and Broken Hearted
 
PAPER FACE
Easier
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Voith Sonthofen symbolisch zu Grabe getragen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stall-Großbrand in Kranzegg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum