Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Der Fernpass ist eine wichtige Verbindung nach Tirol
(Bildquelle: Pixabay)
 
Tirol
Freitag, 14. April 2023
Ein Bericht von Eva Veit

Kommt die Maut am Fernpass jetzt? Heiße Diskussionen in Tirol

Der Aufschrei war groß, als im Herbst vergangenen Jahres Pläne der Tiroler Landesregierung bekannt wurden, für den Fernpass eine Mautgebühr einzuführen. Nun ist die Diskussion neu entbrannt, da ein neuer Tunnel am Fernpass gebaut werden soll - finanziert wohl durch eine Mautgebühr. Wann und ob die Pläne umgesetzt werden und welcher Abschnitt der B179 davon betroffen sein wird ist jedoch weiter unklar.

Rund 11 Euro soll die Maut für eine einfache Fahrt mit dem Pkw über den Fernpass kosten - so viel wie eine einfache Fahrt über den Brenner also. Für viele Allgäuerinnen und Allgäuer, die nach Tirol oder weiter nach Italien in den Urlaub fahren würden sich die Fahrtkosten also erheblich steigern. Auch ein Kurztrip nach Innsbruck würde dadurch erheblich teurer, was sicherlich viele davon abhalten würde. Von den Mautkosten ausgenommen sollen natürlich die Anwohner des Fernpasses.

Betroffen von der Maut werden auch die zahlreichen Pendler sein, die entweder aus dem Allgäu über den Fernpass in die Region Imst oder Innsbruck zur Arbeit pendeln, oder die im Allgäu arbeiten und aus diesen Regionen kommen.

Lesen Sie hier mehr zu den Mautplänen an der Fernpass-Bundesstraße B179 in Tirol.

Nachdem es seit Herbst ruhig war um die Diskussion einer Maut für den Fernpass möchte die ÖVP nun den lange geplanten Scheiteltunnel am Fernpass bauen. Finanziert werden soll dies durch eben jene angedachte Maut, die auch für die Sanierung beispielsweise des Lermooser Tunnels verwendet werden soll. Wie meinbezirk.at berichtet, ist seit bekannt werden dieser Pläne die Diskussion wieder hochgekocht.

Der Scheiteltunnel soll den Verkehr auf der Fernpass-Strecke entlasten und entzerren. Allerdings befürchten viele, unter anderem die Tiroler Grünen, dass dadurch der Verkehr, vor allem auch der Schwerlastverkehr, nur weiter zunehmen würde. Eine Maut würde den Lastverkehr nicht abschrecken, so die Grünen. Die SPÖ hingegen sieht die Maut als gute Abschreckung.

Vor allem die Tiroler Wirtschaftskammer spricht sich gegen die Einführung einer Maut am Fernpass aus. Denn diese hätte weitreichende Folgen für die Bevölkerung in den Bezirken Reutte, Imst, bis hin nach Landeck. Vor allem die Menschen aus dem Außerfern würden nach Meinung der Wirtschaftskammer, auch wenn sie selbst von der Maut befreit werden, enorm unter den Auswirkungen leiden. So würden sämtliche Waren, auch Lebensmittel, in der Region nochmals teurer werden, da die Unternehmen die Mautgebühren, die bei der Anlieferung anfallen, einfach an die Bevölkerung weitergeben würden.

Auch fürchtet die Wirtschaftskammer, dass eine Maut Auswirkungen auf den Tourismus in Tirol hätte. So würden viele abgeschreckt, für einen Tagesausflug, sei es zum Skifahren, zum Wandern oder auch zum Einkaufen, 22 Euro Maut für den Fernpass zu zahlen. Mit unabsehbaren Folgen für Wirtschaft und Tourismusbetriebe in Tirol.


Tags:
allgäu fernpass b179 tirol


© 2024 AllgäuHIT e.K. • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der AllgäuHIT e.K.
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Silbermond
Offenes Buch
 
Toby Romeo & Sam Fischer
Shine [feat. Sam Fischer]
 
Purple Disco Machine
Substitution
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bauernproteste im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Chlorgasunfall am Klinikum Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Auto prallt in Sonthofen in Hauswand
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum