Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Alexander Hold (7.v.r.), die Europaabgeordnete Ulrike Müller (links neben Hold) und Fraktionschef Hubert Aiwanger (5.v.r.) im Kreise der FREIE WÄHLER-Wahlleute am Sonntag bei der 16. Bundesversammlung.
(Bildquelle: Freie Wähler Landtagsfraktion)
 
Kempten/Berlin
Sonntag, 12. Februar 2017

25 Stimmen für Alexander Hold bei Bundesversammlung

Aiwanger: Hold hat überzeugend für mehr Vertrauen in Politik und Rechtsstaat geworben

„25 Stimmen für Alexander Hold sind 25 kraftvolle Stimmen für mehr direkte Demokratie in Deutschland“ – so der Vorsitzende der FREIE WÄHLER Fraktion im Bayerischen Landtag, Hubert Aiwanger, nach Ende der 16. Bundesversammlung heute in Berlin. Erstmals waren die FREIEN WÄHLER mit einem eigenen Kandidaten angetreten und hatten den Juristen, Kommunalpolitiker und bundesweit bekannten Fernsehrichter Alexander Hold für das höchste Staatsamt nominiert.

„Ich danke Alexander Hold für seine großartige Kandidatur. Er hat in zahlreichen Interviews, Talkrunden und vor allem im direkten Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern überzeugend für mehr Vertrauen in die Politik und unseren Rechtsstaat geworben. Mit Alexander Hold haben wir einen äußerst respektablen Vertreter der liberal-bürgerlichen Mitte für das höchste Amt Deutschlands aufgeboten“

sagte Aiwanger.

 
Die Europaabgeordnete der FREIEN WÄHLER, Ulrike Müller, bedankte sich bei den Wahlfrauen und -männern für deren Geschlossenheit. Innerhalb der FREIEN WÄHLER sei eine große Aufbruchsstimmung zu spüren. „Das durchweg positive Echo in der Bevölkerung auf die Kandidatur Alexander Holds hat gezeigt, wie wichtig es ist, dass sich die FREIEN WÄHLER über die kommunale Ebene hinaus engagieren.“

Hold zeigte sich mit seinem Stimmenergebnis sehr zufrieden: „Ich danke allen Wahlleuten – auch den 14 aus anderen politischen Lagern – die mir gegen die vorgestanzte Übermacht von Schwarz, Rot, Grün und Gelb ihre Stimme gegeben haben. Meine Botschaft lautet: ‚Traut den Bürgern mehr zu‘! Wenn das rübergekommen ist, wenn die Diskussion über mehr direkte Demokratie in Deutschland nun Auftrieb erhält, dann haben die FREIEN WÄHLER Deutschland heute einen guten Dienst erwiesen.“ Demokratie lebe vom Mitmachen und insbesondere von der Möglichkeit, dass die Menschen zwischen mehreren Kandidaten für ein Amt wählen könnten, so Hold weiter: „Unsere Demokratie ist stark genug für mehr Bürgermitsprache: Der nächste Bundespräsident sollte daher direkt vom Volk gewählt werden – so bekämpfen wir auch die grassierende Politikverdrossenheit.“

Im Anschluss gratulierten Aiwanger und Hold dem künftigen Bundespräsidenten zu dessen Wahl. Aiwanger: „Ich wünsche Frank-Walter Steinmeier viel Kraft und Erfolg für sein verantwortungsvolles Amt. Denn das wird er angesichts der wachsenden Spaltung und sozialen Ungleichheit in der Bevölkerung dringend brauchen.“ Die FREIEN WÄHLER treten seit Langem für mehr direkte Demokratie ein. Wäre der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt worden, hätte Hold ein deutlich besseres Ergebnis erzielt, ist Aiwanger überzeugt.


Tags:
politik alexander hold bundesversammlung bundespräsident freie wähler



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
CSU-Fraktion will Höfe- Sterben verhindern - Dringlichkeitsantrag an die Staatsregierung
Eine Vielzahl von Politikern von CSU und FREIE WÄHLER haben gemeinsam einen Dringlichkeitsantrag zur Sicherung der landwirtschaftlichen Familienbetriebe abgegeben. ...
IHK & HWK: Innovationsregion Schwaben - Wirtschaftskammern treffen sich mit Wirtschaftsminister Aiwanger
Die Spitzen der schwäbischen Wirtschaftskammern, IHK und HWK, haben sich mit dem Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf zahlreiche Modellprojekte ...
Alexander Hold freut sich über Bauzuschüsse fürs Allgäu - Bayerische Landesstiftung beschließt diverse Objekte zu unterstützen
Insgesamt 802.000.-€ wurden als Zuschüsse der Bayerischen Landesstiftung für diverse Objekte in den Landkreisen Oberallgäu und Lindau beschlossen. So ...
Türkheimerin erhält Bayerischen Ehrenamtsnachweis - Auszeichnung für Cornelia Ast vom Bayerischen Sozialministerium
Die vierzigjährige Cornelia Ast aus Türkheim im Unterallgäu erhielt am 2. Dezember 2019 den Ehrenamtsnachweis des Bayerischen Staatsministeriums für ...
Diskussion über Verkehrsprojekte im Allgäu - Kemptener Seilbahn und Ausbau der B12 ein Thema
Die Kemptener CSU-Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 haben gemeinsam mit Erwin Hagenmaier, dem Vorsitzenden der CSU-Stadtratsfraktion, und Kemptener Bürgern ...
MdL Dr. Leopold Herz: Mittlere-Reife-Kurse ausbauen - Freie Wähler setzen sich für starke Bayerische Mittelschule ein
Zehn Jahre Bayerische Mittelschule – für die Freien Wähler ein wichtiger Grund, sich für die weitere Stärkung dieser höchst erfolgreichen ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Regard
Ride It
 
Axwell Ingrosso
Dreamer
 
Thomas D
Million Voices (7 Seconds)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum