Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Airbags mit VW-Logo: Volkswagen muss in China fast 4,9 Millionen Autos wegen möglicherweise defekter Frontairbags zurückrufen.
(Bildquelle: Julian Stratenschulte/Archiv)
 
Donnerstag, 14. September 2017
Airbag-Probleme: VW ruft in China 4,9 Millionen Autos zurück

Peking/Wolfsburg (dpa) - Volkswagen muss in China fast 4,9 Millionen Autos wegen möglicherweise defekter Frontairbags in die Werkstätten zurückrufen. Es geht dabei erneut um Airbags des japanischen Herstellers Takata, wie die chinesische Qualitätsaufsicht (AQSIQ) auf ihrer Website mitteilte.

Nach Angaben von Volkswagen sind Modelle der Gemeinschaftsunternehmen FAW-VW, SAIC-VW und FAW-Audi betroffen, außerdem Import-Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda. Laut Behördenangaben wird die Aktion im März 2018 beginnen.

Bisher sei weltweit kein Fall eines fehlerhaften Takata-Frontairbags in einem Auto des Volkswagen-Konzerns bekannt, betonte der Autobauer. Mit dem Rückruf kämen die Unternehmen einer Forderung der chinesischen Behörde nach.

Neben VW mussten viele andere Autobauer weltweit Millionen Wagen zurückrufen, bei denen mangelhafte Airbags von Takata überprüft und repariert werden sollen. Takata-Airbags mit dem Stoff Ammoniumnitrat konnten bei langer Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit falsch auslösen und wurden in den USA für mehrere Todesfälle verantwortlich gemacht. Takata hat wegen des Vorwurfs, Risiken verschwiegen und Sicherheitstests manipuliert zu haben, eine Milliardenstrafe in den USA akzeptiert.

Unter der Last der hohen Kosten für Rückrufe und Rechtskonflikte meldete das 1933 gegründete Unternehmen Ende Juni Insolvenz in Japan und den USA an. Es ist eine der größten Pleiten in Japans Wirtschaftsgeschichte.


Tags:
Auto VW China Deutschland



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bundespolizei stoppt gesuchten Drogenkurier in Lindau - Fremde Dokumente, Drogen und zwei Haftbefehle
Am Samstagvormittag den 17. Februar, haben Bundespolizisten einen 24-Jährigen in einem Fernreisebus festgenommen. Der Gambier hatte versucht, ein Kilogramm ...
Skilift an der Schwabenwiese in Mindelheim - Öffnungszeiten nach Witterung
Der Skilift an der Schwabenwiese ist ab sofort – je nach Witterung und Schneelage - folgendermaßen geöffnet: Montag bis Freitag: 14 bis 16.30 ...
Mann masturbiert neben Frau im Zug in Lindau - Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise
Am Donnerstagmorgen den 15. Februar hat ein bisher unbekannter Mann eine Bahnreisende belästigt, indem er neben ihr mit heruntergelassener Hose masturbierte. Die ...
20-Jähriger in Memmingen durch Tritte verletzt? - Zur Abklärung ins Krankenhaus
Samstagmorgen gegen 06.00 Uhr, wurde ein 20-jähriger Autofahrer in der Kreuzstrasse in Memmingen festgestellt, der deutlich alkoholisiert war. Da der Mann sich ...
Geldbeuteldiebstahl im Eisstadion Buchloe - 14-Jähriger hatte Geldbeutel in Kabine vergessen
Vergangenen Freitag entwendete ein unbekannter Täter zwischen 16.30 und 17.40 Uhr aus einer Umkleide der Eishalle an der Rießerseestraße in Buchloe ...
Polizeikontrolle in Memminger Bar - Tänzerinnen erwartet Strafverfahren
Am vergangenen Wochenende, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, fand in einer Bar in der Bahnhofstraße eine Polizeikontrolle statt, bei der auch Beamte der ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
 
Radio einschalten