Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Airbags mit VW-Logo: Volkswagen muss in China fast 4,9 Millionen Autos wegen möglicherweise defekter Frontairbags zurückrufen.
(Bildquelle: Julian Stratenschulte/Archiv)
 
Donnerstag, 14. September 2017
Airbag-Probleme: VW ruft in China 4,9 Millionen Autos zurück

Peking/Wolfsburg (dpa) - Volkswagen muss in China fast 4,9 Millionen Autos wegen möglicherweise defekter Frontairbags in die Werkstätten zurückrufen. Es geht dabei erneut um Airbags des japanischen Herstellers Takata, wie die chinesische Qualitätsaufsicht (AQSIQ) auf ihrer Website mitteilte.

Nach Angaben von Volkswagen sind Modelle der Gemeinschaftsunternehmen FAW-VW, SAIC-VW und FAW-Audi betroffen, außerdem Import-Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda. Laut Behördenangaben wird die Aktion im März 2018 beginnen.

Bisher sei weltweit kein Fall eines fehlerhaften Takata-Frontairbags in einem Auto des Volkswagen-Konzerns bekannt, betonte der Autobauer. Mit dem Rückruf kämen die Unternehmen einer Forderung der chinesischen Behörde nach.

Neben VW mussten viele andere Autobauer weltweit Millionen Wagen zurückrufen, bei denen mangelhafte Airbags von Takata überprüft und repariert werden sollen. Takata-Airbags mit dem Stoff Ammoniumnitrat konnten bei langer Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit falsch auslösen und wurden in den USA für mehrere Todesfälle verantwortlich gemacht. Takata hat wegen des Vorwurfs, Risiken verschwiegen und Sicherheitstests manipuliert zu haben, eine Milliardenstrafe in den USA akzeptiert.

Unter der Last der hohen Kosten für Rückrufe und Rechtskonflikte meldete das 1933 gegründete Unternehmen Ende Juni Insolvenz in Japan und den USA an. Es ist eine der größten Pleiten in Japans Wirtschaftsgeschichte.


Tags:
Auto VW China Deutschland



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Ryanair verbindet Allgäu Airport mit Bulgarien - Zwei Mal wöchentlich von Memmingen aus nach Burgas fiegen
Ryanair verbindet den Allgäu Airport mit Burgas in Bulgarien. Das hat die Fluglinie heute bekanntgegeben. Zwei Mal pro Woche soll die Flugverbindung ab März ...
Bodensee-Obstbauern erhalten Hilfe vom Freistaat - Finanzielle Entschädigung für Ernteausfälle beschlossen
Aufatmen am Bodensee: Die Bayerische Staatsregierung hat ein Hilfsprogramm für die bayerischen Obstbauern und Winzer beschlossen. Diese haben heuer aufgrund eines ...
Ressourceneinsparung durch Künstliche Intelligenz - Hochschule Kempten meldet Lastprognoseverfahren zum Patent an
Fernwärmenetze erreichen Gesamtlängen von mehreren 100 km. Dies ist eine erhebliche Herausforderung für die optimale Versorgung der Leitungsnetze. ...
Vorher/Nachher Live Show 2017 im Forum Allgäu Kempten - Live-Umstyling von Kopf bis Fuß
Der Sommer hat in diesem Jahr wirklich alles gegeben, doch der Herbst kündigt sich bereits deutlich an. Zeit für Veränderung! Am Freitag, 29. und ...
Zwei internationale Top-Duelle am Memminger Hühnerberg - ECDC Memmingen Indians Fraueneishockey
Auf zwei internationale Spitzenpartien freuen sich die Frauen der Memminger Indians am kommenden Wochenende.  Zunächst empfangen die Allgäuerinnen ...
Verkehrsunfall mit leicht verletztem Rentner - Personenschaden bei Kollision in Breitenbrunn
Am frühen Dienstagabend befuhr ein 85-jähriger Pkw-Fahrer die Bahnhofstraße in östliche Richtung, als ihm ein 35-Jähriger mit einem ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
 
Radio einschalten