Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Dieselmotor vom Typ VW 2,0 TDI (Dieselmotoren mit Direkteinspritzung). ADAC fordert eine Entschädigung von VW für mögliche Langzeitschäden durch das geplante Update zur Schadstoffreduzierung.
(Bildquelle: Patrick Pleul)
 
Donnerstag, 14. September 2017
ADAC will von VW Entschädigung für Dieselfahrer

Frankfurt/Main (dpa) - Der ADAC fordert von Volkswagen eine freiwillige Zahlung von je 5000 Euro für die 2,6 Millionen Autobesitzer, denen der Konzern Autos mit Schummelsoftware verkauft hatte. Das wären insgesamt 13 Milliarden Euro.

ADAC-Vizepräsident Ulrich Klaus Becker sagte auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt, aus der Nachrüstung der Autos könnten sich möglicherweise Langzeitschäden ergeben. Deshalb sollte VW den deutschen Kunden eine Entschädigung wie in den USA anbieten, auch wenn dafür in Deutschland keine gesetzliche Verpflichtung besteht.

In den USA habe VW den Kunden im Rahmen eines Vergleichs 5000 Dollar gezahlt, sagte Becker. «Das sollte auch für Deutschland der Rahmen sein.» VW verwies dagegen auf andere Grenzwerte, die andere Rechtslage und andere technische Lösungsmöglichkeiten in Deutschland. Hier habe das Unternehmen inzwischen 2 der 2,6 Millionen VW-, Audi-, Skoda und Seat-Dieselfahrzeuge nachgerüstet.

Bei der ADAC-Rechtsberatung gingen täglich hunderte Anrufe verunsicherter Mitglieder ein, sagte ein Sprecher des Autoclubs. Das Kraftfahrtbundesamt habe VW zur Nachrüstung der Autos mit manipulierter Abgasreinigung verpflichtet. Der Autofahrer könne dieses Angebot ausschlagen, aber dann könnte möglicherweise die Betriebszulassung seines Autos erlöschen. Bei einer Nachrüstung hätten ADAC-Tests bisher zwar keine nennenswerte Änderung von Leistung oder Verbrauch ergeben. Aber langfristig könnten vielleicht doch Schäden entstehen. VW hat den betroffenen Kunden Kulanzregelungen im Falle von Schäden in Aussicht gestellt.


Tags:
Auto Verbraucher Messen IAA ADAC Umwelt Verbände Deutschland



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bundespolizei stoppt gesuchten Drogenkurier in Lindau - Fremde Dokumente, Drogen und zwei Haftbefehle
Am Samstagvormittag den 17. Februar, haben Bundespolizisten einen 24-Jährigen in einem Fernreisebus festgenommen. Der Gambier hatte versucht, ein Kilogramm ...
Skilift an der Schwabenwiese in Mindelheim - Öffnungszeiten nach Witterung
Der Skilift an der Schwabenwiese ist ab sofort – je nach Witterung und Schneelage - folgendermaßen geöffnet: Montag bis Freitag: 14 bis 16.30 ...
Mann masturbiert neben Frau im Zug in Lindau - Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise
Am Donnerstagmorgen den 15. Februar hat ein bisher unbekannter Mann eine Bahnreisende belästigt, indem er neben ihr mit heruntergelassener Hose masturbierte. Die ...
20-Jähriger in Memmingen durch Tritte verletzt? - Zur Abklärung ins Krankenhaus
Samstagmorgen gegen 06.00 Uhr, wurde ein 20-jähriger Autofahrer in der Kreuzstrasse in Memmingen festgestellt, der deutlich alkoholisiert war. Da der Mann sich ...
Geldbeuteldiebstahl im Eisstadion Buchloe - 14-Jähriger hatte Geldbeutel in Kabine vergessen
Vergangenen Freitag entwendete ein unbekannter Täter zwischen 16.30 und 17.40 Uhr aus einer Umkleide der Eishalle an der Rießerseestraße in Buchloe ...
Polizeikontrolle in Memminger Bar - Tänzerinnen erwartet Strafverfahren
Am vergangenen Wochenende, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, fand in einer Bar in der Bahnhofstraße eine Polizeikontrolle statt, bei der auch Beamte der ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
 
Radio einschalten