Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Dieselmotor vom Typ VW 2,0 TDI (Dieselmotoren mit Direkteinspritzung). ADAC fordert eine Entschädigung von VW für mögliche Langzeitschäden durch das geplante Update zur Schadstoffreduzierung.
(Bildquelle: Patrick Pleul)
 
Donnerstag, 14. September 2017
ADAC will von VW Entschädigung für Dieselfahrer

Frankfurt/Main (dpa) - Der ADAC fordert von Volkswagen eine freiwillige Zahlung von je 5000 Euro für die 2,6 Millionen Autobesitzer, denen der Konzern Autos mit Schummelsoftware verkauft hatte. Das wären insgesamt 13 Milliarden Euro.

ADAC-Vizepräsident Ulrich Klaus Becker sagte auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt, aus der Nachrüstung der Autos könnten sich möglicherweise Langzeitschäden ergeben. Deshalb sollte VW den deutschen Kunden eine Entschädigung wie in den USA anbieten, auch wenn dafür in Deutschland keine gesetzliche Verpflichtung besteht.

In den USA habe VW den Kunden im Rahmen eines Vergleichs 5000 Dollar gezahlt, sagte Becker. «Das sollte auch für Deutschland der Rahmen sein.» VW verwies dagegen auf andere Grenzwerte, die andere Rechtslage und andere technische Lösungsmöglichkeiten in Deutschland. Hier habe das Unternehmen inzwischen 2 der 2,6 Millionen VW-, Audi-, Skoda und Seat-Dieselfahrzeuge nachgerüstet.

Bei der ADAC-Rechtsberatung gingen täglich hunderte Anrufe verunsicherter Mitglieder ein, sagte ein Sprecher des Autoclubs. Das Kraftfahrtbundesamt habe VW zur Nachrüstung der Autos mit manipulierter Abgasreinigung verpflichtet. Der Autofahrer könne dieses Angebot ausschlagen, aber dann könnte möglicherweise die Betriebszulassung seines Autos erlöschen. Bei einer Nachrüstung hätten ADAC-Tests bisher zwar keine nennenswerte Änderung von Leistung oder Verbrauch ergeben. Aber langfristig könnten vielleicht doch Schäden entstehen. VW hat den betroffenen Kunden Kulanzregelungen im Falle von Schäden in Aussicht gestellt.


Tags:
Auto Verbraucher Messen IAA ADAC Umwelt Verbände Deutschland



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Ryanair verbindet Allgäu Airport mit Bulgarien - Zwei Mal wöchentlich von Memmingen aus nach Burgas fiegen
Ryanair verbindet den Allgäu Airport mit Burgas in Bulgarien. Das hat die Fluglinie heute bekanntgegeben. Zwei Mal pro Woche soll die Flugverbindung ab März ...
Bodensee-Obstbauern erhalten Hilfe vom Freistaat - Finanzielle Entschädigung für Ernteausfälle beschlossen
Aufatmen am Bodensee: Die Bayerische Staatsregierung hat ein Hilfsprogramm für die bayerischen Obstbauern und Winzer beschlossen. Diese haben heuer aufgrund eines ...
Ressourceneinsparung durch Künstliche Intelligenz - Hochschule Kempten meldet Lastprognoseverfahren zum Patent an
Fernwärmenetze erreichen Gesamtlängen von mehreren 100 km. Dies ist eine erhebliche Herausforderung für die optimale Versorgung der Leitungsnetze. ...
Vorher/Nachher Live Show 2017 im Forum Allgäu Kempten - Live-Umstyling von Kopf bis Fuß
Der Sommer hat in diesem Jahr wirklich alles gegeben, doch der Herbst kündigt sich bereits deutlich an. Zeit für Veränderung! Am Freitag, 29. und ...
Zwei internationale Top-Duelle am Memminger Hühnerberg - ECDC Memmingen Indians Fraueneishockey
Auf zwei internationale Spitzenpartien freuen sich die Frauen der Memminger Indians am kommenden Wochenende.  Zunächst empfangen die Allgäuerinnen ...
Verkehrsunfall mit leicht verletztem Rentner - Personenschaden bei Kollision in Breitenbrunn
Am frühen Dienstagabend befuhr ein 85-jähriger Pkw-Fahrer die Bahnhofstraße in östliche Richtung, als ihm ein 35-Jähriger mit einem ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
 
Radio einschalten