Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Usain Bolt kann sein Karriereende mit der Staffel der Jamaikaner vergolden. Foto: Rainer Jensen
(Bildquelle: )
 
Samstag, 12. August 2017
Bolt rennt mit Jamaika-Staffel ins WM-Finale

London (dpa) - Usain Bolt ist auf dem Weg zum erhofften zwölften WM-Gold mit Jamaikas Sprintstaffel ins Finale gerannt. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London gewann das Quartett mit dem Superstar als Schlussläufer den zweiten Vorlauf über 4x100 Meter in 37,95 Sekunden.

Die deutsche Staffel verpasste als Fünfte das Finale am Samstagabend. Hingegen dürfen die DLV-Sprinterinnen um Gina Lückenkemper um die Medaillen mitrennen. Tatjana Pinto (Paderborn), Lisa Mayer (Wetzlar), Lückenkemper (Dortmund) und Rebekka Haase (Thum) gewannen den zweiten Vorlauf in 42,34 Sekunden vor Titelverteidiger Jamaika (42,50). Die Amerikanerinnen siegten im ersten Rennen in 41,84 Sekunden. Bei den Olympischen Spielen hatten die deutschen Sprinterinnen Platz vier belegt, diesmal hoffen sie auf eine Medaille. Zuletzt hatte ein Quartett um Verena Sailer 2009 in Berlin Bronze gewonnen.

Auch die deutsche 4x400-Meter-Staffel der Frauen hat das Finale erreicht. Ruth-Sophia Spelmeyer (Oldenburg), Nadine Gonska (Mannheim), Svea Köhrbrück (Berlin) und Laura Müller (Rehlingen) kamen im zweiten Vorlauf in 3:26,24 Minuten auf Platz drei. Jamaika rannte in 3:23,64 Minuten die schnellste Zeit. Das erste Rennen gewann das US-Quartett in 3:21,66 Minuten. Eine deutsche Männer-Staffel über die vier Stadionrunden hat sich nicht für die WM qualifizieren können. Die Finals finden zum Abschluss der Weltmeisterschaft am Sonntag statt.

Der achtmalige Olympiasieger Bolt gibt im Staffel-Finale das Abschiedsrennen seiner einzigartigen Karriere. 56 600 Zuschauer im Olympiastadion feierten den 30-Jährigen schon am Vormittag euphorisch. «Die Energie in diesem Stadion ist wirklich außergewöhnlich», sagte Bolt. Es werde ihm schwerfallen, Abschied zu nehmen, aber: «Ich bin happy. Ich bin gesegnet.»

In 37,70 Sekunden waren die Amerikaner um 100-Meter-Weltmeister Justin Gatlin im ersten Vorlauf schneller als Jamaika. Die deutschen Tempojäger werden bei Bolts letztem Auftritt nicht mehr auf der Bahn stehen: Für den 100-Meter-Rekordhalter Julian Reus, Robert Hering (beide Wattenscheid), Roy Schmidt (Leipzig) und Robin Erewa (Wattenscheid) reichten 38,66 Sekunden nicht.


Tags:
Leichtathletik WM 4x100 m Männer Frauen Großbritannien Deutschland



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Funken bei Unterjoch stürzt um: Ein Schwerverletzter - Zahlreiche Rettungskräfte vor Ort im Einsatz
Am Funkensonntag ist es in Unterjoch, nahe Bad Hindelang im Oberallgäu, zu einem schweren Zwischenfall gekommen. Eine Person erlitt schwere Verletzungen, eine ...
ESV Kaufbeuren mit 7:0-Erfolg beim Tabellenführer - Bietigheim muss sich Allgäuer-DEL2-Club geschlagen geben
Der ESV Kaufbeuren feiert einen 7:0-Auswärtserfolg beim Tabellenführer der DEL2 in Bietigheim. Der ESV Kaufbeuren trat am Sonntagabend mit dem selben Personal ...
ERC Sonthofen mit 5:2-Erfolg gegen Weiden - Saison-Aus für Jennifer Harß nach schwerer Verletzung
Der ERC Sonthofen hat das Spiel der Meisterschaftsrunde in der Oberliga-Süd gegen die Blue Devils Weiden mit 5:2 (3:0; 2:1; 0:1) gewonnen. 598 Zuschauer hatten das ...
Schwerer Verkehrsunfall auf der B12 bei Germaringen - Zwei Schwerverletzte und 40.000 Euro Sachschaden
GERMARINGEN. Am Samstag gegen Mittag kam es auf der Bundesstraße 12 auf Höhe Obergermaringen zu einem schweren Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Ein ...
Hohenschwangau: Israelin wird von Navi fehlgeleitet - Sprachbarriere führt zu stundenlangem Umweg
HOHENSCHWANGAU. Am Samstagnachmittag landete eine Israelin auf dem Flughafen in München. Dort lieh sie sich ein Mietauto, um von München nach Königsbrunn ...
Dicke Luft am Samstagnachmittag in Oberstdorf - Landwirt muss mit Geldbuße rechnen
OBERSTDORF. Dicke Luft herrschte am Samstagnachmittag in Oberstdorf. Eine Anwohnerin verständigte die Polizei und teilte mit, dass ein Landwirt auf einem Feld ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
 
Radio einschalten