Moderator: Manfred Prescher
mit Manfred Prescher
Sendung: AllgäuHIT am Morgen
 
 
Von dem Defekt soll keine Gefahr ausgehen.
(Bildquelle: Jens Wolf)
 
Freitag, 21. April 2017
Tesla ruft 53 000 Wagen zurück

Palo Alto (dpa) - Der Elektroautobauer Tesla hat wegen eines möglichen Defekts der Standbremse weltweit rund 53.000 Wagen zurückgerufen. Das Problem könne zu einem Fehler beim elektrischen Parkbremssystem führen, durch den die Bremse sich nicht löse, teilte das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk mit.

Man gehe nicht davon aus, dass diese von einem Zulieferer verschuldeten Mängel die Sicherheit der Kunden gefährden und wisse von keinen Unfällen oder Verletzungen in diesem Zusammenhang.

Es handele sich um eine freiwillige Maßnahme, nur fünf Prozent der zurückgerufenen Autos vom Typ Model S und Model X dürften laut Tesla tatsächlich von dem Defekt betroffen sein. Die Aktie reagierte dennoch leicht negativ und stand zuletzt mit gut einem Prozent im Minus.


Tags:
Elektro Auto USA



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Große Suchaktion nach Kajakfahrer in der Iller - Feuerwehren und Polizei brechen Einsatz ergebnislos ab
Am Mittwochabend teilten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Oberstdorf der Rettungsleitstelle mit, dass sie auf Höhe der Breitachbrücke beim ...
Wasserwirtschaftsamt: Pegelstände bald rückläufig - Bahnstrecke Immenstadt-Kempten wieder befahrbar
Die intensiven Regenfälle der vergangenen Stunden und Tage haben die Flusspegel im Allgäu und am Bodensee kräftig anschwellen lassen. So stark, dass am ...
Eichhörnchen besucht Fitnessstudio in Kempten - Polizisten bringen kleinen Nager wieder ins Freie
Rund zwei Stunden arbeitete gestern ein Eichhörnchen an seiner körperlichen Fitness. Hierzu nahm es kostenfrei ein Fitnessstudio in der Innenstadt in ...
Mindelheimer Schaf unversehrt gerettet - Einsames Schaf am Straßenrand
Der Besitzer wurde ermittelt und das Tier konnte ihm zurückgebracht werden Wie die Polizei jetzt bekannt gab wurde am 25.07.2017 gegen 09.20 ...
Entlaufender Nandu in Dirlewang - Das Tier wurde noch nicht eingefangen
Aus einem Freigehege ist am 25.07.2017 im Lauf des Vormittags ein Nandu ausgebüxt Zuletzt wurde dieser auf freiem Feld in Richtung Alesrain gesehen. Ein ...
Unfall nach Vorfahrtsverstoß in Füssen - Tourist aus dem fernen Osten verursacht 75.000 Euro Sachschaden
Am vergangenen Dienstagabend kam es an der Anschlussstelle der A7 in Füssen zu einem Unfall nach einem Vorfahrtsverstoß. Touristen fuhren mit ihrem Mietwagen ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
 
Radio einschalten