Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Auch nach einer Aufsichtsratssitzung konnte der Öffentlichkeit bisher kein Kandidat präsentiert werden.
(Bildquelle: Rolf Vennenbernd)
 
Freitag, 14. September 2018
Führungskrise bei Thyssenkrupp

Essen (dpa)- Rund zwei Monate nach den Rücktritten von Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger und Aufsichtsratschef Ulrich Lehner bleibt die Besetzung der Spitze des Industriekonzerns schwierig.

Die eher undurchsichtige Gemengelage und Berichte über reihenweise Absagen wirken offenbar wenig einladend. Auf die Kandidaten wartet ein komplizierter Job. Auch nach einer vor wenigen Tagen angesetzten Aufsichtsratssitzung konnte der Öffentlichkeit kein Kandidat präsentiert werden.

Noch sei in dem in einer Führungskrise steckenden Konzern keine ausreichend starke Persönlichkeit in Sicht, die in der Lage sei, die Interessen innerhalb der Gesellschafter zu ordnen, so Wolfram Tröger. Er ist Chef der Frankfurter Personalberatung Tröger & Cie und Vorsitzender des Fachverbands Personalberatung im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater. Realistischerweise müsse man für die Neubesetzung derartiger Chefposten jedoch einen Zeitraum zwischen zwei und vier Monaten einplanen, sagte Tröger.

Zudemd rohen bei dem Industriekonzern weitere Stellenstreichungen in seiner schwächelnden Sparte Anlagenbau. «Derzeit überprüfen wir, ob der im letzten Jahr angekündigte Personalabbau angesichts der veränderten Marktperspektiven ausreichend ist», sagt ein Unternehmenssprecher. Der Essener Konzern hatte 2017 angekündigt, innerhalb von drei Jahren in der Anlagen- und Schifffahrtsparte bis zu 2000 Stellen abzubauen. Insgesamt arbeiten im Geschäftsbereich Industrial Solution mehr als 21.000 Menschen.

Aus dem Geschäftsbereich Industrial Solutions soll zudem der Marinebereich herausgelöst und unmittelbar durch Thyssenkrupp geführt werden, wie Thyssenkrupp am Freitag mitteilte. Industrial Solutions soll sich nun ganz auf die Restrukturierung im Anlagenbau konzentrieren. Der Geschäftsbereich erhält zudem ein neues Management: Der bisher für das operative Geschäft der Sparte zuständige Marcel Fasswald übernimmt zum 1. Oktober die Leitung.

Thyssenkrupp steht unter Druck, bessere Ergebnisse zu liefern. Wegen der anhaltenden Schwäche im Anlagen- und Schiffsbau sowie Problemen bei Großprojekten hatte der Konzern Anfang August seine Prognose senken müssen. Interimschef Guido Kerkhoff kündigte daraufhin einen «tiefgreifenden Umbau» der Sparte an. Die Aufstellung müsse an die veränderten Marktbedingungen angepasst und die Kosten gesenkt werden, erklärte er damals. Vor einigen Tagen hatte Thyssenkrupp einen milliardenschweren Auftrag aus Ungarn an Land gezogen. Für das Öl- und Gasunternehmen MOL soll der Konzern einen Chemiekomplex bauen.


Tags:
Industrie Thyssenkrupp Hiesinger Deutschland



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Begrüßenswerte Tariferhöhung - Johanniter verbessern Bezahlung für soziale Berufe
Die Tarifverhandlungen zwischen den Dienstgeber- und Dienstnehmervertretern in der Arbeitsrechtlichen Kommission der Johanniter (AKJ) laufen seit Anfang des Jahres. Aus ...
ESV Kaufbeuren gegen DEL2 Meister Bietigheim Steelers - Die ersten zwei Punktespiele der DEL2
Kaum sind die ersten zwei Punktspiele der DEL2 Saison 2018/2019 Geschichte, geht es für die Joker am Freitagabend auch schon mit einem Auswärtsspiel beim ...
Fahrlässige Brandstiftung in Wangen - Sachschaden von rund 5.000 Euro
Sachschaden von rund 5.000 Euro ist Mittwochnacht gegen 00.15 Uhr beim Brand einer Garage im Grüntenweg entstanden. Nach eigenen Angaben hatte die Eigentümerin ...
Feuerwehreinsatz in Sonthofen am Brunnenbach - Brandgeruch führt zu Notruf
Die Feuerwehr Sonthofen hatte am 19.09.2018 um 13:29 Uhr einen Einsatz am Brunnenbach, weil in einem Gebäude Brandgeruch gemeldet wurde. Zusätzlich alarmiert ...
Großdiebstahl in Wiedergeltingen auf der A 96 - 49 Fahrräder von Sattelanhänger gestohlen
In der Nacht auf Mittwoch wurden auf dem Autobahnparkplatz Wertachtal-Nord, Fahrtrichtung Lindau, von insgesamt sechs Sattelzügen die Planen der Auflieger ...
80-Jähriger im Bereich der Trettachspitze vermisst - Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung
Am Mittwoch, den 19.09.2018, gegen 07.20 Uhr, wurde der 80jährige Herr Karl JÖRG, durch einen Familienangehörigen als vermisst gemeldet. Dieser sei am ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
 
Radio einschalten