Nach JU-52-Absturz alle Opfer identifiziert | Radio AllgäuHIT
Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Die Absturzstelle der JU-52: Die Opfer - elf Männer und neun Frauen - stammen aus der Schweiz und Österreich.
(Bildquelle: CANTONAL POLICE OF GRISONS/Keystone)
 
Freitag, 10. August 2018
Nach JU-52-Absturz alle Opfer identifiziert

Bern (dpa) - Knapp eine Woche nach dem Absturz eines Oldtimer-Flugzeugs vom Typ Ju-52 in der Schweiz sind alle 20 Opfer identifiziert. Dies teilte die Bundesanwaltschaft in Bern mit.

Die Opfer - elf Männer und neun Frauen im Alter zwischen 42 und 84 Jahren - stammen aus der Schweiz und Österreich. Die Untersuchungen zur Unglücksursache dauern laut Bundesanwaltschaft an. Sie dürften noch mehrere Wochen oder gar Monate dauern, hieß es.

Die oft «Tante Ju» genannte Maschine der Fluggesellschaft Ju-Air war am vergangenen Samstag auf dem Rückweg von einer zweitägigen Erlebnisreise am Berg Piz Segnas oberhalb von Flims zerschellt. Als mögliche Unglücksursache gilt die große Hitze. Bei solchen Bedingungen steht beim Starten und beim Fliegen von Kurven weniger Leistung zur Verfügung. Der nach dem Unglück ausgesetzte Flugbetrieb der Ju-Air soll am 17. August wieder aufgenommen werden.


Tags:
Luftverkehr Unfälle Schweiz Österreich



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Oberallgäuer Wolf-Gipfel bringt keine neuen Infos - Landwirte fordern den Abschuss des Tieres
Der am Dienstag abgehaltene Wolf-Gipfel im Oberallgäu hat keine neuen Erkenntnisse gebracht. Das ist das Ergebnis einer Tagung hinter verschlossenen Türen mit ...
Riesen Glück bei Felssturz im Ostallgäuer Hopfen - Urlauberfamilie kommt mit dem Schrecken davon
Am Dienstagnachmittag viel ein Felsbrocken in der Größe eines Autoreifens von einem Hang auf die Straße zwischen Füssen und Hopfen, ungefähr ...
Feuerwehr Lindau löscht Brand in Kellerabteil - Kripo vermutet technischen Defekt als Ursache
Am Dienstag wurde der Polizei gegen 14:15 Uhr ein Brand in einem zweistöckigen Mehrfamilienhaus in Lindau am Bodensee im Stadtteil Reutin mitgeteilt. Der Brand war ...
Festnahme um falsche Polizeibeamte in Marktoberdorf - 32-Jähriger wollte Geld einer Rentnerin prüfen
Über den gesamten Landkreis und die Stadt Kaufbeuren erstreckten sich heute eine Vielzahl von Anrufen, die der Betrugsmasche „falscher Polizeibeamter“ ...
Anrufe falscher Polizeibeamter im Allgäu - Häufung vor allem im Ostallgäu festgestellt
Aktuell berichten zahlreiche Dienststellen, über Anrufe falscher Polizeibeamte in den Städten Neu-Ulm, Füssen, Marktoberdorf, Kaufbeuren und Pfronten. ...
Brandstiftungen rund um Stadel in Wolfertschwenden - Feuerwehren zwei Mal innerhalb von 24 Stunden gefordert
Zwei Brände des selben Stadels im Unterallgäuer Wolfertschwenden sind vermutlich auf Brandstiftung zurückzuführen. Am Montag- und Dienstagnachmittag ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
 
Radio einschalten