Rangnick mit Sturm-Luxusproblem und neuer Torhüter-Rotation | Radio AllgäuHIT
Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Leipzigs Trainer Ralf Rangnick konnte zufrieden sein.
(Bildquelle: Jan Woitas)
 
Freitag, 10. August 2018
Rangnick mit Sturm-Luxusproblem und neuer Torhüter-Rotation

Leipzig (dpa) - Einen zufriedenen Ralf Rangnick erlebt man selten. Doch nach dem 3:1 (1:0) im Qualifikations-Hinspiel der Europa League in der dritten Runde gegen den rumänischen Pokalsieger CS Universitatea Craiova hatte der akribische Trainer und Sportdirektor nicht viel zum Meckern.

«Es waren ein paar Ballverluste zu viel drin mit riskanten und mutigen Pässen, doch in den letzten 20 Minuten haben wir es besser gemacht. Da hätte es auch 4:0 oder 5:0 stehen können. Es war ein richtig guter Schritt dahin, wo wir hinwollen», bilanzierte der 60-Jährige nach einem denkwürdigen Spiel mit wolkenbruchartigen Regenfällen sowie Blitz und Donner.

Selbst das unnötige Gegentor von Ivan Martic in der Nachspielzeit (90.+4) brachte den Schwaben nicht aus der Contenance: «Natürlich wäre es besser gewesen, das Tor wäre nicht gefallen, die Jungs haben sich sicher noch mehr darüber geärgert als ich. Aber wenn sie die richtigen Schlüsse daraus ziehen, dann hat es vielleicht auch etwas bewirkt.» Für das Rückspiel versicherte er, «wenn wir so auftreten wie heute, werden wir auch das Rückspiel gewinnen».

STURM-LUXUSPROBLEM: Im Angriff setzte Rangnick zunächst auf den Franzosen Jean-Kevin Augustin und den brasilianischen Neuzugang Matheus Cunha. In der Schlussphase bewies er bei der Einwechslung von Yussuf Poulsen ein glückliches Händchen, gab dann aber offen zu: «Da hatte ich ein Luxusproblem beim dritten Wechsel, ob ich Timo Werner oder Yussuf Poulsen bringe. Timo wird nächste Woche entweder in Craiova oder in Köln von Beginn an spielen», legte sich der Cheftrainer schon frühzeitig für den Nationalstürmer fest.

TORHÜTER-ROTATION: In der Vorsaison war der Ungar Peter Gulacsí die unangefochtene Nummer eins. Der talentierte Schweizer WM-Fahrer Yvon Mvogo absolvierte nur ein Spiel und war Dauerreservist. Die Folge: er wollte nur noch weg. Nun führt Rangnick eine neue Rotation ein. «Wir spielen diese Saison hoffentlich noch eine Weile in mehreren Wettbewerben. Und ich habe Yvon und Pete gesagt und werde auch mit Marius Müller morgen darüber sprechen, das ich in allen drei Wettbewerben mit unterschiedlichen Teams spielen werde», meinte Rangnick und fügte an: «Im Moment ist es so geplant, dass Yvon donnerstags die Europa-League-Spiele macht und Pete die Spiele am Wochenende bestreitet. Dann haben beide einen gewissen Rhythmus und Marius Müller wird auch da weiterhin eine wichtige Rolle spielen.»

CHANCENVERWERTUNG: Den einzigen Mangel sah Rangnick beim Auslassen der vielen Torchancen. «Nach einer halben Stunde hätte es schon 3:0 stehen können, vielleicht sogar müssen, auf jeden Fall aber können», analysierte Rangnick. Erst nach einer Stunde mit der Hereinnahme von Emil Forsberg, Yussuf Poulsen und Marcel Sabitzer war laut Rangnick «plötzlich mehr Präzision in den Pässen drin». Poulsen legte für Matheus Cunha (76.) auf und traf dann noch selbst.

NEUE WAFFE: Die Gegentore bei Standardsituationen und die wenigen Treffer nach ruhenden Bällen waren in der Vorsaison eine große Schwäche. Nun schaffte RB gleich zwei Treffer nach Standards. Erst köpfte Ibrahima Konaté (25.) nach einem Eckball von Kevin Kampl zur Führung ein, dann staubte Poulsen (87.) nach einem Freistoß von Forsberg ab. «Es war ein deutlicher Schritt nach vorne. Die Ecken waren heute deutlich beser als zuletzt, Vielleicht können wir daraus eine richtige Waffe machen», betonte Rangnick.


Tags:
Fußball Europa League Playoffs Leipzig Craiova International Deutschland Sachsen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Oberallgäuer Wolf-Gipfel bringt keine neuen Infos - Landwirte fordern den Abschuss des Tieres
Der am Dienstag abgehaltene Wolf-Gipfel im Oberallgäu hat keine neuen Erkenntnisse gebracht. Das ist das Ergebnis einer Tagung hinter verschlossenen Türen mit ...
Riesen Glück bei Felssturz im Ostallgäuer Hopfen - Urlauberfamilie kommt mit dem Schrecken davon
Am Dienstagnachmittag viel ein Felsbrocken in der Größe eines Autoreifens von einem Hang auf die Straße zwischen Füssen und Hopfen, ungefähr ...
Feuerwehr Lindau löscht Brand in Kellerabteil - Kripo vermutet technischen Defekt als Ursache
Am Dienstag wurde der Polizei gegen 14:15 Uhr ein Brand in einem zweistöckigen Mehrfamilienhaus in Lindau am Bodensee im Stadtteil Reutin mitgeteilt. Der Brand war ...
Festnahme um falsche Polizeibeamte in Marktoberdorf - 32-Jähriger wollte Geld einer Rentnerin prüfen
Über den gesamten Landkreis und die Stadt Kaufbeuren erstreckten sich heute eine Vielzahl von Anrufen, die der Betrugsmasche „falscher Polizeibeamter“ ...
Anrufe falscher Polizeibeamter im Allgäu - Häufung vor allem im Ostallgäu festgestellt
Aktuell berichten zahlreiche Dienststellen, über Anrufe falscher Polizeibeamte in den Städten Neu-Ulm, Füssen, Marktoberdorf, Kaufbeuren und Pfronten. ...
Brandstiftungen rund um Stadel in Wolfertschwenden - Feuerwehren zwei Mal innerhalb von 24 Stunden gefordert
Zwei Brände des selben Stadels im Unterallgäuer Wolfertschwenden sind vermutlich auf Brandstiftung zurückzuführen. Am Montag- und Dienstagnachmittag ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
 
Radio einschalten