Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: AllgäuHIT am Morgen
 
 
Markus Eisenbichler landete beim Skifliegen in Bad Mitterndorf als bester Deutscher auf Rang zehn.
(Bildquelle: Erwin Scheriau)
 
Samstag, 13. Januar 2018
DSV-Adler fliegen am Kulm hinterher - Stochs Serie beendet

Bad Mitterndorf (dpa) - In Abwesenheit ihres Top-Athleten Richard Freitag haben die deutschen Skispringer beim Fliegen am Kulm einen deutlichen Rückschlag hinnehmen müssen.

Beim Sieg des Norwegers Andreas Stjernen, der auf 229 und 226 Meter flog, verpassten die DSV-Adler geschlossen die Top-Plätze. Bester Deutscher wurde Markus  Eisenbichler, der mit Sprüngen auf 204 und 217 Meter Rang zehn belegte. Zuvor hatten die Schützlinge von Bundestrainer Werner  Schuster in zehn Einzelspringen in Serie immer mindestens einen Athleten auf das Podest gebracht.

Enttäuschend verlief das erste Fliegen für den Tournee-Zweiten Andreas Wellinger und den polnischen Vierfachsieger Kamil Stoch. Wellinger (196 und 211,5 Meter) landete auf Rang 15, die Siegesserie des überlegenen Tournee-Gewinners Stoch endete nach Flügen auf 193,5 und 193 Meter mit Platz 21. «Es ist noch ausbaufähig hier. Ich war ein bisschen früh, dann ist man in der Luft schnell verkrampft, und das funktioniert beim Skifliegen nicht», sagte Wellinger.

Der große Sieger unter den Top-Springern war neben dem zweitplatzierten Norweger Daniel Andre Tande, der die Tagesbestweite von 240,5 Metern stand, vor allem Freitag. Er verlor kaum Weltcup-Punkte auf seine Rivalen Stoch und Wellinger. Bei schwierigen Wetterverhältnissen und immer mehr Rückenwind wurde das Klassement eine Woche vor der Skiflug-WM in Oberstdorf kräftig durcheinander gewirbelt: Routinier Simon Ammann wurde Dritter, der 45 Jahre alte Japaner Noriaki Kasai segelte im zweiten Sprung auf 227 Meter und wurde Fünfter.

Das deutsche Team hat nach dem schlechtesten Resultat in diesem Winter einiges gutzumachen. In Abwesenheit von Freitag, der in seiner neuen Wahlheimat Oberstdorf von einem Physiotherapeut für die Flug-WM fit gemacht wird, hängen eigentlich alle DSV-Adler hinter den Erwartungen zurück. «Der Wettkampf lief komplett an uns vorbei.  Die Fehler waren zu groß, da verliert man auf so einer Schanze sehr viel», sagte Bundestrainer Werner Schuster.

Der Bayer Eisenbichler verbesserte sich im zweiten Durchgang immerhin noch, konnte aber auch kein zufriedenes Fazit ziehen. «Den ersten Sprung habe ich extrem versaut, der zweite war schon besser. Ich muss noch an ein paar Schrauben drehen für die Skiflug-WM. Aber ich glaube, wenn ich da mit Selbstvertrauen weitermache, ist es der richtige Schritt», sagte Eisenbichler. Stephan Leyhe (20.), Pius Paschke (27.) und Andreas Wank (38.) hatten mit dem Ausgang des Springens nichts zu tun.

Anders als bei den vier Tournee-Springen in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen ging es für den zuletzt so starken Polen Stoch diesmal nicht auf die oberste Podeststufe. Gerade einmal zehn Punkte bekommt der 30-Jährige für seinen 21. Platz. Am Sonntag hat der zweite Vierfachsieger neben Sven Hannawald die Chance, eine gelungene Generalprobe für die WM in Oberstdorf hinzulegen.


Tags:
Skispringen Weltcup Skifliegen Österreich



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Große Lawinengefahr in Allgäuer und Ammergauer Alpen - Vorsicht vor umfangreichen, sehr störanfälligen Triebschneeansammlungen!
In den Allgäuer und Ammergauer Alpen herrscht oberhalb von 1.600 Meter Höhe eine große Lawinengefahr. Das hat das Bayerische Landesamt für Umwelt ...
Möbelgiganten zu stark: Clevermaxx in Kempten schließt - Mömax und Ikea lassen kaum Platz für regionalen Möbeldiscounter
Der regionale Möbeldiscounter "Clevermaxx" in Kempten schließt. Das hat das Mutterhaus "Küchen Mayer" bekannt gegeben und ...
FIS Skiflug-Weltmeisterschaft in Oberstdorf - Lokalmatador Karl Geiger im deutschen Fünfer-Kader dabei
Am Freitag ist es soweit, die Skiflugweltmeisterschaft in Oberstdorf beginnt. Als zweites Highlight nach der Vierschanzentournee, ein Sportevent, dass erfolgreieche und ...
Kindergartenplätze in Kempten - Kinder bitte baldmöglichst anmelden
Die Stadt Kempten bittet alle Eltern, deren Kinder zum September 2018 einen Betreuungsplatz benötigen, ihre Kinder baldmöglichst in der Kindertagesstätte ...
Sensationssieg in Oberstdorf - Eisbären schlagen den Tabellenersten mit 8:1
Am Freitagabend kam es zum großen Showdown zwischen den Eisbären Oberstdorf und der SG Maustadt / Memmingen 1b. Mit einem unglaublichen 8:1 Sieg schlagen die ...
Deutsche Balladen und Elektrobeats im Theater Lindau - Philipp Hochmair & „Elektrohand Gottes“
Danke für Ihre Geduld, liebes Publikum! Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Philipp Hochmair mit „Elektrohand Gottes“ nach Lindau ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
 
 
Radio einschalten