Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Staatsminister Helmut Brunner, LAG-Managerin Mariam Issaoui
(Bildquelle: (Foto: StMELF, 2017))
 
Westallgäu
Dienstag, 3. April 2018
Mehr Geld für die Westallgäuer LEADER-Gruppe
Mittelaufstockung um 300.000 Euro auf 1,8 Millionen Euro

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee ist eine von bayernweit 31 Regionen, die sich über eine Budgeterhöhung von 300.000 Euro freuen darf.

In der Region Westallgäu-Bayerischer Bodensee wurden in der aktuellen Förderperiode bisher 15 Projekte mit einem LEADER-Zuschuss von rund 1,38 Mio. Euro umgesetzt. Zu den Projektbeispielen gehören das Rainhaus in Lindau, das Spirituelle Labyrinth in Maierhöfen, der Dorfladen in Opfenbach, die Kunsteisbahn in Lindenberg oder die derzeitige Unterstützung von Initiativen zum Bürgerengagement.

 

Bei einem Gesamtbudget von 1,8 Mio. Euro stehen der LEADER-Gruppe noch 412.000 Euro Fördermittel zur freien Verfügung. „Mit unseren Förderzusagen belegen wir nach der Region Passauer Land Platz 2 unter den aktivsten Regionen in Bayern“, so Regionalmanagerin Mariam Issaoui. „Daher freuen wir uns natürlich sehr über die Mittelaufstockung, damit wir auch die zweite Halbzeit der Förderperiode mit guten Projekten ausfüllen können.“

 

115 Millionen Euro EU- und Landesmittel stehen im LEADER-Gesamttopf für die 68 LAGen in ganz Bayern bis 2020 bereit. Mit dem Fördergeld setzten die bayerischen Gruppen bis Ende 2017 insgesamt 727 verschiedene Projekte um. Thematische Schwerpunkte sind in erster Linie Tourismus, Kultur/kulturelles Erbe und Soziales/Demographie, dicht gefolgt vom Bereich Bildung. Das LEADER-Gebiet in Bayern umfasst 86 Prozent der Landesfläche und 58 Prozent der Bevölkerung.

 

Um den Elan der LEADER-Gruppen aufrechtzuerhalten und die besonders Aktiven zu honorieren, wurden zur Halbzeit – wie vorgesehen – die reservierten Restmittel aus dem LEADER-Gesamttopf verteilt. Die 31 LAGen mit der bisher größten Nachfrage nach Fördermitteln können eine Erhöhung ihres Budgets um jeweils 300.000 Euro auf 1,8 Millionen Euro einplanen. Alle übrigen LAGen haben weiterhin ihr volles Budget in Höhe von 1,5 Mio. Euro zur Verfügung.

 

Den Förderbescheid überreichte der ehemalige Landwirtschaftsminister Helmut Brunner persönlich am 18. Dezember 2017 in München.

 

Für die bedarfsorientierte Verteilung der weiteren Restmittel aus dem LEADER-Gesamttopf wird es noch zwei Stichtage geben: einen Ende 2018 und einen weiteren 2019. Somit haben alle LAGen erneut die Chance, von der Neuverteilung zu profitieren. (PM)


Tags:
leadergruppe mittelaufstockung bedarfsorientiert allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bienenprojekt in Durach integriert Asylbewerber - vier Bienenvölker erzeugen besten Honig
Bienenprojekt in Durach ist ein gelungenes Integrationsprojekt. Im Frühjahr 2017 konnte der Helferkreis in Durach die Wiederinbetriebnahme des alten ...
Fortschreibung des Nahverkehrs im Unterallgäu - Barrierefreiheit im öffentlichen Personennahverkehr ist ein Ziel
Der öffentliche Personennahverkehr ist sehr komplex. „Dreht man an einem Schräubchen, muss man an vielen anderen Schräubchen ebenfalls ...
Kreistag im Unterallgäu grundsätzlich für Flexibus - Öffentlicher Personennahverkehr im Landkreis soll verbessert werden
Im Unterallgäu soll der sogenannte Flexibus fahren. Dafür hat sich der Unterallgäuer Kreistag grundsätzlich ausgesprochen. Auf Antrag der ...
Rufbus im Unterallgäu gewinnt an Beliebtheit - Fahrgastzahlen in zehn Jahren verdoppelt
Der Rufbus im Unterallgäu wird immer beliebter. Die Statistik des Verkehrsbunds Mittelschwaben (VVM) zeigt: In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der ...
Initiatoren gegen Stadelsanierung in Steinheim stellen klar - Thomas Winter: Zehnstadel braucht zukunftsorientierte Lösung
Aufgrund weiter bestehender Irritationen, Spekulationen zum  Thema „Sanierung des Zehntstadels in Steinheim“ halten es die Initiatoren des derzeit ...
Der Landkreis Oberallgäu investiert in die Zukunft - Neues aus dem Oberallgäuer Bildungsbüro
„Bildung integriert und stellt den wichtigsten Baustein zur gesellschaftlichen Teilhabe dar“, ist der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz überzeugt, ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Nico & Vinz feat. Kid Ink & Bebe Rexha
That´s How You Know
 
Jonas Blue feat. Dakota
Fast Car
 
Cesár Sampson
Nobody But You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hergensweiler: Auto überschlägt sich
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Das Oktoberfest steht bevor
 
 
 
Radio einschalten