Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Symbolbild Eishockeyschläger
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Westallgäu - Lindau
Montag, 30. Oktober 2017
Knappe Niederlage in Weiden für die Lindau Islanders
Lindauer EV tritt in der Oberliga Süd auf der Stelle

Die EV Lindau Islanders treten derzeit in der Oberliga Süd weiter auf der Stelle. Auch bei den Blue Devils Weiden lieferten die Lindauer ein gutes Spiel ab, unterlagen in einer engen Partie aber mit 2:4 (1:2, 0:1, 1:1).  

Da die vor den Islanders liegenden Mannschaften aus Sonthofen und Memmingen punkteten und sich um vier bzw. zwei Zähler absetzten, müssen die Lindauer nun fürchten, den Anschluss zu verlieren. Zumal mit Regensburg, Peiting und Rosenheim Top- Gegner warten, gegen die es schwer werden wird, zählbares zu holen.

Dabei lieferten die Lindauer beim Tabellendritten erneut eine Leistung auf Augenhöhe ab, verschliefen aber den Anfang. „Wir waren zu Beginn zu hektisch“, sagte Trainer Dustin Whitecotton über den Auftritt seiner Mannschaft in den sieben Minuten, in denen Weiden mehr als das eine Tor von Martin Heinisch hätte erzielen können (5.). Nachdem die Gäste allerdings ihre Beine aus dem Busgepäck nachgeliefert bekamen und ins Laufen gerieten, gelang recht schnell der Ausgleichstreffer. Sascha Paul war es, der konsequent zum Tor zog und Martin Wenters Schuss nach neun Minuten im Nachsetzen über die Linie drückte.

„Danach war es ein gutes und enges Spiel“, sagte Whitecotton, in dem aber die Gastgeber doch den Tick zielstrebiger agierten. Gerade als die Islanders ein Unterzahlspiel überstanden hatten, traf Matt Abercrombie doch noch zur 2:1 Drittelführung für die Oberpfälzer (18.).

Dies korrigierten die Lindauer recht schnell. Schon nach eineinhalb Minuten des zweiten Durchgangs war Simon Klingler zur Stelle und erzielte nach Vorlage Zdenek Cechs den erneuten Ausgleich. Obwohl sich die Islanders mehr Spielanteile eroberten gelang ihnen allerdings nicht die Führung. Dies verhinderte der Pfosten gegen Michal Mlynek. Besser machte es Weiden dann in Überzahl beim 3:2 von Vitali Stähle (32.).

Beide Teams hatten in der Folge ihre Chancen und die beiden Keeper einiges zu tun. Die Islanders drückten gerade im Schlussdrittel mächtig auf den Ausgleich, hatten auch ein Chancenplus von 11:7, brachten die Scheibe aber nicht an Blue Devils Goalie Johannes Wiedemann vorbei. Der hatte noch einmal Glück bei einem weiteren Pfostenschuss Mlyneks, vollbrachte aber zwei Minuten vor dem Ende seine größte Tat, als er die beste EVL- Chance von Adrian Kirsch glänzend zunichte machte. Das 4:2 erneut durch Abercrombie fiel 62 Sekunden vor dem Ende, als Whitecotton Henning Schroth zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis genommen hatte.

Erneut gab es also viel Lob für die Lindauer – was allerdings ohne Punkte wertlos ist. Und die Aufgaben werden nicht einfacher. Am Mittwoch (18 Uhr) müssen die Islanders erstmals in dieser Saison bei den Eisbären Regensburg ran, die zuletzt Waldkraiburg mit 10:0 aus der Donau- Arena schossen, aber das Spitzenspiel gegen Peiting mit 4:7 verloren. Der Tabellenvierte um die beiden Oberliga- Süd Topscorer Nikola Gajovsky (27 Punkte) wird also mit mächtig Wut im Bauch gegen die Islanders auflaufen und den Eindruck vom Sonntag korrigieren wollen. Die Islanders treten in diesem Spiel als krasser Außenseiter an. (PM)

 

 

 

 

 

 


Tags:
niederlage eishockey oberliga allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Testspielwochenende für die EV Lindau Islanders - Erfolgreiche Ergebnisse für die Lindauer
Beim letzten Testspielwochenende vor Beginn der Oberligasaison zeigten die EV Lindau Islanders Stärke. Die Revanche gegen den Oberligisten ERC Bulls Sonthofen am ...
ERC Sonthofen kassiert Niederlage und siegt am Sonntag - Licht und Schatten zum Ende der Vorbereitung
Der ERC Sonthofen hat am letzten Vorbereitungswochenende vor dem Start der neuen Saison in der Oberliga-Süd Licht und Schatten erlebt. Am Freitag unterlagen die ...
Football: Saison für Kemptener Allgäu Comets vorbei - Beste GFL-Saison seit drei Jahren endet mit 19:51-Niederlage
Für die Allgäu Comets ist die seit drei Jahren beste GFL-Saison der Allgäuer mit dem Ausscheiden im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft am Samstag ...
FC Memmingen kassiert erste Heimniederlage - Trainer Baierl: Haben uns einschläfern lassen
Erstmals in dieser Saison ist der FC Memmingen in der Regionalliga Bayern ohne Torerfolg geblieben. Die Folge war mit 0:2 (0:0) im Verfolgerduell gegen den bis dato ...
ESV Kaufbeuren verliert bei DEL2-Meister in Bietigheim - 2:4-Niederlage vor 2.134 Zuschauern
Der ESV Kaufbeuren musste sich heute Abend vor 2.134 Zuschauern beim Meister Bietigheim Steelers mit 4:2 in der EgeTransArena geschlagen geben. Verzichten musste Trainer ...
ECDC Memmingen mit letztem Vorbereitungsspiel - HC Landsbergkommt an den Hünerberg
Zwei Tage nach dem Auswärtsspiel in der Lechstadt, empfängt der ECDC Memmingen am Sonntag den HC Landsberg zum letzten Test vor dem Start der Oberliga-Saison. ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Silbermond
Das Leichteste der Welt
 
The Night Game
Once In A Lifetime
 
Maroon 5
Sugar
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Das Oktoberfest steht bevor
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Mythen um Ernährung
 
 
 
Radio einschalten