Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Der Motorradfahrer stürzte wegen eines absichtlich gelegten Ölflecks in den Töd
(Bildquelle: new-facts.eu)
 
Unterallgäu - Rettenbach
Montag, 30. September 2013
Neue Hinweise im Ölflaschen-Mord?
Zeuge will Attentäter gesehen haben

Die Spiegel-TV- Reportage rund um eine Anschlagsserie mit Ölflaschen auf Motorradfahrer im süddeutschen Raum hat neue Erkenntnisse gebracht. In einem Fall war sogar ein Familienvater bei Markt Rettenbach (Unterallgäu) ums Leben gekommen.

In der Fernsehreportage, die gestern Abend bei RTL ausgestrahlt wurde, rollten die Produzenten die gesamte Serie noch einmal auf. Auch spezielle Fallanalytiker kamen zu Wort. Die Überraschung: Ein bislang noch nicht in Erscheinung getretener Zeuge will den Attentäter gesehen haben. Demnach geht die Polizei jetzt Hinweisen nach einem 35- bis 55-jährigen Mann nach. Der etwa 1,75 Meter bis 1,85 Meter große Mann und mutmaßliche Täter soll entsprechende Flaschen auf der Rückbank seines schwarzen Mitsubishi gelagert haben. Die Polizei ist alarmiert. Doch ob es sich tatsächlich um den Attentäter handelt, der ein Menschenleben auf dem Gewissen hat, ist unklar.

Die tödliche Attacke in Markt Rettenbach
Ein Verkehrsunfall der als Mord bewertet wird und die mehr als zweijährige Ermittlungsarbeit sind Gegenstand einer Fernsehreportage. Seit dem 17.04.2011 ermitteln Beamte des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in dem bisher beispiellosen Fall. An jenem Sonntagnachmittag war auf der Staatsstraße 2013 zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren ein damals 37-jähriger Motorradfahrer auf eine Ölspur geraten und hatte hierdurch die Kontrolle über sein Kraftrad verloren.

Im weiteren Verlauf prallte der Mann gegen einen entgegenkommenden Pkw, der von einer damals 60-jährigen Frau gesteuert wurde. Bei dem Unfall erlitt der Mann so schwere Verletzungen, dass er trotz der Bemühungen von Ersthelfern und des alarmierten Rettungsdienstes verstarb. Der Familienvater hinterließ eine Frau und zwei Kinder. Bereits im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der unfallursächliche Ölfleck mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht fahrlässig verursacht worden ist, sondern durch eine vorsätzliche Aufbringung entstanden sein dürfte.

Noch am Sonntagabend und am folgenden Montagvormittag wurden in der Region unter anderem mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers insgesamt 10 Ölflecken, davon drei im Bereich der Unfallstelle, auf verschiedenen Straßen aufgefunden. Aufgrund der Sachlage wurde der Unfall seitens der Staatsanwaltschaft Memmingen als vorsätzliches Tötungsdelikt eingestuft. Der Fall wird zudem zwischenzeitlich als Bestandteil einer Serie gesehen, die sich über große Teile von Bayern und Baden-Württemberg erstreckt.


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
ölflaschen motorrad unfall allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Überholmanöver in Altdorf schiefgegangen - 29-Jähriger kollidiert mit Zugmaschine
Heute Morgen gegen 05.40 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Autofahrer die OAL 5 von Altdorf kommend in Richtung Bertoldshofen. Kurz vor dem Ortseingang Bertoldshofen ...
91-Jährige verursacht Unfall in Richtung Oberstdorf - Durch ungebremsten Aufprall schwer verletzt
Gestern Vormittag war eine 91-jährige Pkw-Fahrerin auf der B19 in Fahrtrichtung Oberstdorf unterwegs. Auf Höhe der Bahnhofstraße übersah sie zwei ...
Schwerverletzter in Lauben/Heising - 27-Jähriger wird aus seinem Auto geschleudert
Ein 27-jähriger Fahrer kam am Montagabend mit seinem Auto auf der Kreisstraße OA 19 aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn nach rechts ab. Der ...
Polizei Oberstdorf sucht Skiunfallflucht-Zeugen - Skifahrer im Skigebiet Söllereck verletzt
Am Sonntag, gegen 13:30 Uhr ereignete sich ein Skiunfall auf der Talabfahrt im Skigebiet Söllereck. Eine 32-jährige Skifahrerin wurde kurz vor Ende der ...
Unfallfluchten durch Taxifahrer im Oberallgäu - Streifzusammenstoß am Jochpass und Kontakt mit Verkehrszeichen
Gleich zwei Unfallfluchten wurden am Samstag durch Taxifahrer in Bad Hindelang und Sonthofen begangen. Am frühen Nachmittag kam es am Jochpass zu einem ...
Funkenfeuer umgestürzt: Schwerverletzte bei Unterjoch - Polizei Sonthofen hat die Ermittlungen aufgenommen
Am Sonntag gegen 20:00 Uhr, stürzte beim Sonnenhanglift in Unterjoch, Gemeindebereich Bad Hindelang, ein „Funkenfeuerturm“ beim Anzünden um. Dabei ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
DJ Snake feat. Justin Bieber
Let Me Love You
 
Major Lazer feat. Justin Bieber & MØ
Cold Water
 
Mike Perry feat. Shy Martin
The Ocean
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Baumwettbewerb
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Funkenfeuer-Unglück
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Holzgünz
 
 
 
Radio einschalten