Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Symbolbild Brezel
(Bildquelle: AllgäuHIT/pixabay)
 
Unterallgäu - Allgäu
Dienstag, 5. September 2017
Tipps für Festveranstalter - Lebensmittelsicherheit
Vertreter des Landratsamts geben Tipps zur Lebensmittelsicherheit bei Veranstaltungen

Dorffest, Weinfest, Beachparty, Open-Air-Kino - die Unterallgäuer Vereine lassen sich einiges einfallen, um das Leben im Ort zu bereichern. Die ehrenamtlichen Veranstalter nehmen dafür viel Arbeit in Kauf und tragen eine hohe Verantwortung. „Wer ein Fest veranstaltet, muss viele Regeln beachten, damit die Sicherheit der Besucher gewährleistet ist“, sagt Landrat Hans-Joachim Weirather: „Die Mitarbeiter des Landratsamts stehen den Ehrenamtlichen mit Rat und Tat zur Seite, damit die Fest-Planung gelingt.“ In einer vierteiligen Serie informieren Vertreter des Landratsamts über die wichtigsten Regeln.

Im vierten und letzten Teil der Serie geht es um  den Umgang mit Lebensmitteln, denn: „Geht der Veranstalter unsachgemäß mit Lebensmitteln um und treten daraufhin bei den Gästen Gesundheitsschäden auf, haftet der Veranstalter“, sagt Thomas Simon, Leiter der Lebensmittelüberwachung am Landratsamt Unterallgäu.
Grundsätzlich müsse man sich im Umgang mit Lebensmitteln an lebensmittelhygienische Grundlagen halten: „Dazu gehört eine sachgemäße Lagerung von Lebensmitteln sowie eine hygienisch einwandfreie Zubereitung der angebotenen Speisen.“

Die Personalhygiene wie zum Beispiel keine Ringe und Armbanduhren tragen, weil sich darunter Keime sammeln können, und das regelmäßige Händewaschen mit Seife sind laut Simon wichtige Voraussetzungen für den hygienischen Umgang mit Lebensmitteln und sollten grundsätzlich beachtet werden.
„Denken Sie auch an Details, wie den Löffel zum Abschmecken nur einmal zu verwenden.“

In einigen Lebensmitteln vermehren sich Krankheitserreger besonders leicht, zum Beispiel in Backwaren mit nicht durchgebackener Füllung wie Sahnekuchen, in Eierspeisen, Fisch und Fleisch, Milch, Mayonnaise, emulgierten Soßen und in nicht verpacktem Speiseeis. „Hier sind besondere hygienische Maßnahmen nötig“, so Simon.

Auch  die Verkaufsstände müssen gewisse Voraus-setzungen erfüllen - insbesondere, wenn sie im Freien aufgestellt werden.
Zum Beispiel muss ein Verkaufsstand auf einem festen Untergrund stehen, eine feste Decke haben und von festen Wänden umschlossen sein, außer auf der für den Verkauf offenen Seite.

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung können die Vereine Vorkehrungen treffen, etwa, indem unmittelbar in der Nähe der Verkaufsstelle eine Stelle zum Händewaschen mit Trinkwasser (Warm- und Kaltwasserzufuhr) eingerichtet wird oder bestimmte Zusatzstoffe nach Vorschrift in der Speisenkarte kenntlich gemacht werden.

Mehr erfahren Veranstalter unter www.unterallgaeu.de/veranstalter. Das Landratsamt Unterallgäu bietet für Vereine auch kostenlose Schulungen zum Umgang mit Lebensmitteln an. Informationen unter Telefon (0 82 61) 9 95 - 4 84. 

 

 

 

 


Tags:
lebensmittel sicherheit unterallgäu allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Radfahrerin stürzt bei Überholvorgang eines Autos - Schwer verletzte bei Verkehrsunfall in Pfronten
Am Montagmittag ereignet sich in Pfronten-Kreuzegg auf der Füssener Straße ein Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Fahrradfahrerin. Die ...
Brand in einer Holzverarbeitungsfirma in Rammingen - Person die bei Brand ums Leben kam ist offenbar ein 38-Jähriger Pole
Wie bereits berichtet, kam es am Samstag in den späten Abendstunden zu einem Brand in einer Einliegerwohnung auf dem Dach eines holzverarbeitenden Betriebes. Die ...
Beratungsangebot in Mindelheim ausgeweitet - Kostenlose Auskunft bei drohender Wohnungslosigkeit
Die Stadt Mindelheim bietet ab Oktober 2017 jeden 1. Freitag im Monat eine offene Sprechstunde von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Büro in der Hospitalstiftung, ...
Ein Behinderten-Beirat für den Landkreis Unterallgäu - Koordinationsstelle Inklusion ruft zur Mitarbeit in einer Projektgruppe auf
Im Landkreis Unterallgäu soll es einen Behindertenbeirat geben - das ist eine Idee aus dem Aktionsplan des Landkreises. Doch wie soll sich dieser Beirat ...
Begleitete Pilgerwanderung von Mindelheim aus - Spirituelle Impulse auf 28 km langer Wanderung nach Kaufbeuren
Das Crescentiakloster und Kaufbeuren Marketing bieten am 7. Oktober 2017 die nächste Wanderung auf dem Crescentia-Pilgerweg an. Auf der 28 Kilometer langen Etappe ...
Pilgerwanderung von Mindelheim nach Kaufbeuren - Gottesdienst und begleitete Wanderung auf dem Crescentia-Pilgerweg
Am Samstag, 7. Oktober 2017 bieten das Crescentiakloster und Kaufbeuren Marketing die nächste Wanderung auf dem Crescentia-Pilgerweg an. Auf der 28 Kilometer langen ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Rihanna
Love On The Brain
 
Flo Rida feat. Robin Thicke & Verdine White
I Don´t Like It, I Love It
 
Miley Cyrus
7 Things
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwabentag
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundestagswahl 2017
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Rammingen
 
 
 
Radio einschalten