Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Panoramablick im Ostallgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu
Dienstag, 8. August 2017
Tourismusverband Ostallgäu: neue Höchstwerte 2016
Landrätin Maria Rita Zinnecker zieht positive Bilanz

Mehr Gäste, mehr Übernachtungen: Bei der Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes Ostallgäu hat Landrätin Maria Rita Zinnecker eine positive Bilanz gezogen. Auch 2016 wurden Zuwächse bei Ankünften und Übernachtungen erzielt. Auf den guten Zahlen möchte sich der Verband aber nicht ausruhen

 Mit neuer Satzung, Beitrags- und Wahlordnung sowie einem Geschäftsbesorgungsvertrag stellt der Verband neue Weichen. Durch eine Beitragserhöhung in Höhe von 40 Prozent und der Bewilligung eines umfangreichen Maßnahmenplanes durch die Mitgliederversammlung, der zum Teil mit LEADER-Fördermitteln umgesetzt werden soll, knüpft der Verband an die erfolgreiche Umsetzung der Erlebnisraumstrategie für den Schlosspark an. Als neue Mitglieder wurden die Gemeinden Pforzen und Rieden begrüßt.

Der Rückblick war für Landrätin Maria Rita Zinnecker erfreulich: „Mit einigen neuen Höchstwerten können wir den Aufwärtstrend im Ostallgäu fortsetzen“, sagte die Verbandsvorsitzende zum Einstieg in den Bericht über das Jahr 2016. So ist die Zahl der Gäste um 3,5 Prozent auf 1.261.408 gestiegen. Mit 4.345.761 Übernachtungen und einer Steigerung um 3,7 Prozent wurden hier ebenfalls neue Höchstwerte erreicht.

Die seit Jahren sinkende durchschnittliche Aufenthaltsdauer stabilisierte sich auf 3,45 Tage. 2015 waren es noch 3,44 Tage. Auch bei der durchschnittlichen Auslastung der 26.311 Betten wurde mit 45,25 Prozent ein neuer Rekordwert erreicht. Geschäftsführer Robert Frei erläuterte hierzu, dass die ersten Ergebnisse der Erlebnisraumentwicklung mit einer neuen Kommunikationsschiene, den neuen Radangeboten mit der deutschlandweit einzigartigen Kombination an ADFC-Zertifizierungen und den dazugehörigen Angeboten erste Früchte tragen.

Ausruhen möchte sich der Verband auf den Erfolgen aber nicht“, sagt Frei. Mit einer langen Tagesordnung stellte die Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes die Weichen für die Zukunft. Mit einer Satzungsneufassung mit zugehöriger Beitrags- und Wahlordnung sowie einem Geschäftsbesorgungsvertrag wurden die organisatorischen Grundlagen geschaffen. Gleichzeitig votierten die Mitglieder einstimmig für eine Beitragserhöhung um 40 Prozent. Diese bildet das finanzielle Fundament für einen umfangreichen Maßnahmenplan für die Jahre 2017 bis 2019, der zum Teil über zusätzliche Finanzmittel aus der LEADER-Förderung finanziert werden soll.

Im Mittelpunkt dieses Maßnahmenplanes steht die konsequente Umsetzung der Destinationsstrategie Allgäu im Erlebnisraum Schlosspark. Schwerpunkte liegen vor allem in der weiteren Umsetzung des neuen Kommunikationsansatzes für den Erlebnisraum sowie der Entwicklung von entsprechenden Wanderangeboten. Ein neuer Meilenstein soll auch das Tourismusforum werden, das das Netzwerk aller am Tourismus Beteiligten stärken und institutionalisieren soll. „Wir freuen uns über die positive Stimmung und klare Unterstützung unserer Arbeit durch die Mitglieder des Tourismusverbandes. Das lässt uns motiviert in die Arbeit für die nächsten Jahre starten“, sagte Landrätin Zinnecker. 


Tags:
tourismus positiv bilanz höchstwerte



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Konjunkturumfrage der IHK Schwaben für Lindau - Steigende Auftragsentwicklung, ein stärkerer Außenhandel, Zunahme der Aufträge aus Deutschland
Steigende Auftragsentwicklung, ein stärkerer Außenhandel und eine weitere Zunahme der Aufträge aus Deutschland zeichnen das Stimmungsbild der ...
Drogenfahrer aus Lindau hat falschen Urin dabei - Alle Vorbereitung nützte nichts
Dienstagnachmittag kam ein 24-jähriger Autofahrer in die Kontrolle der Lindauer Schleierfahnder. Bei der Anhaltung kurz nach seiner Einreise aus Österreich ...
Einweihung des neuen BOSCH- Logistik-Anbaus - Höhentraining für die Arbeit im Hochregallager
Bosch hat eine neue Halle- B310 Süd - in Immenstadt Seifen gebaut. Die Rohbauerstellung erfolgte in 5 Monaten, die Abdichtung von Dach und Fassade erfolgte ...
ERC Sonthofen besetzt erste Kontingentstelle - Tscheche Petr Sinagl schließt sich den Bulls an
Die erste Kontingentstelle kann der ERC Sonthofen heute mit Petr Sinagl vermelden. Der 36-jährige Tscheche kommt von Cracovia Krakow aus der polnischen ersten ...
Bildungsberatung Oberallgäu findet starken Zuspruch - Erfolgreiche Bilanz nach dem ersten Jahr " Sprechstunden in den Gemeinden
328 persönliche Beratungen, 13 Gruppenberatungen und zahlreiche  Vermittlungen: Dies ist die erfolgreiche erste Bilanz der Bildungsberatung des Landkreises ...
Oberstdorf zurrt Ski-WM-Baukosten auf 34,9 Mio. fest - Modernisierung wird bei Fördergebern angemeldet
Dem Marktgemeinderat ist die Kostenschätzung zum Bauprogramm der Nordischen Ski Weltmeisterschaften 2021 vorgestellt worden. Die Kostenschätzung beläuft ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Coldplay
Up&Up
 
Twenty One Pilots
Ride
 
Of Monsters And Men
Little Talks
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
ESV Buchloe, Spieler
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stadtfest Kempten 2018
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlammlawine Kranzegg
 
 
 
Radio einschalten