Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Maria Zinnecker und Alexander Dobrindt
(Bildquelle: Landratsamt Ostallgäu)
 
Ostallgäu - Marktoberdorf
Donnerstag, 10. März 2016
Für den Ausbau der B12
Ostallgäuer Landrätin übergibt offenen Brief

„Die B 12 ist eine der wichtigsten Verkehrsachsen des Allgäus und sie muss von Buchloe bis Kempten vierspurig ausgebaut werden“: Im Namen des Wirtschaftsforums Ostallgäu hat Landrätin Maria Rita Zinnecker persönlich einen offenen Brief mit dieser Forderung an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt übergeben.

Zinnecker nutzte die Gelegenheit, im Rahmen eines persönlichen Gesprächs den von zahlreichen hochkarätigen Ostallgäuer Unternehmern und gleichzeitig Mitgliedern des Wirtschaftsforums unterzeichneten Brief an Dobrindt zu überreichen. Ziel des Schreibens ist es, Dobrindt davon zu überzeugen, sich für die Aufnahme des vierspurigen Ausbaus der B 12 in den neuen Bundesverkehrswegeplan einzusetzen. „Der vierspurige B 12-Ausbau ist das vorrangigste Verkehrsprojekt im gesamten Allgäu und muss jetzt in den Plan, nur dann kann es bald vorangehen“, sagt Zinnecker, die auch die Allgäuer Bevölkerung nachdrücklich dazu aufruft, sich beim öffentlichen Beteiligungsverfahren einzubringen.

„Mehr Sicherheit, mehr Entlastung und mehr Möglichkeiten“

Im Brief an den Bundesverkehrsminister legen die Vertreterinnen und Vertreter des Wirtschaftsforums mit sachlichen, fachlichen und wirtschaftlichen Argumenten ausführlich dar, warum ein vierspuriger Ausbau unumgänglich ist. Bei der Verkehrsinfrastruktur im Landkreis herrsche „enormer Nachholbedarf“. „Weltweit agierende Unternehmen bräuchten jedoch optimale Rahmenbedingungen“, schreiben Landrätin und Wirtschaftsforum. Außerdem sei die B 12 in ihrer jetzigen Form eine der gefährlichsten Bundesstraßen, auf der in den vergangenen Jahren eine Reihe äußerst schwerer Unfälle passiert ist. Zudem stiegen die Nutzungszahlen (aktuell rund 16.000 Fahrzeuge täglich) stetig an. Landrätin Zinnecker: „Ein vierspuriger Ausbau bringt mehr Sicherheit, mehr Entlastung und mehr Möglichkeiten ins Allgäu.“

Am 16. März wird Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans in Berlin vorstellen. Danach findet ein öffentliches Beteiligungsverfahren statt. Zahlreiche Ostallgäuer Unternehmer, Berufspendler und Bürger hoffen, dass der vierspurige Ausbau der Bundesstraße dabei im sogenannten „vordringlichen Bedarf“ festgeschrieben und so zeitnah umgesetzt wird. Mit seinem offenen Brief möchte das Wirtschaftsforum alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufrufen, aktiv ihre Stimme für den elementaren Infrastrukturausbau zu geben. Der Link zur Öffentlichkeitsbeteiligung ist derzeit noch nicht freigeschaltet. Hierüber wird das Landratsamt die Öffentlichkeit in Kürze gesondert informieren.

 

 


Tags:
offenerbrief b12 verkehr dobrindt


© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Silbermond
FDSMH
 
Linkin Park feat. Kiiara
Heavy
 
Nico & Vinz feat. Kid Ink & Bebe Rexha
That´s How You Know
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Konzertgelände in Buchenberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Bahnunfall Ratholz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuStromVolleys Sonthofen - Rote Raben Vilsbiburg
 
 
 
Radio einschalten