Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Peter-Josef Paffen, Vice President und Vorsitzender der AGCO/Fendt-Geschäftsführung
(Bildquelle: AGCO/Fendt)
 
Ostallgäu - Marktoberdorf
Donnerstag, 23. Januar 2014
Forschung im Agrar- und Ernährungsbereich
Fendt-Mann Paffen wird Vorsitzender bei Initiativkreis

Der AGCO/Fendt- Vice President und Vorsitzender der Geschäftsführung Peter-Josef Paffen aus Marktoberdorf ist Vorsitzender des Initiativkreises Agrar- und Ernährungsforschung, kurz IKAEF. "Um die großen Herausforderungen der Zukunft erfolgreich meistern zu können ist eine intensive Forschungsarbeit im Agrar- und Ernährungsbereich unerlässlich." Dies machte Peter-Josef Paffen deutlich und bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.

"Eine der größten Herausforderungen der Zukunft ist die rasant steigende Weltbevölkerung und damit verbunden die zunehmende Nachfrage nach Lebensmitteln und Energie. Dieser wachsende Bedarf kann nur durch angepasste Technologien auf höchstem Niveau gedeckt werden. Eine konzentrierte Forschungsarbeit ist hierbei und bei zahlreichen weiteren Themen unserer Branche unabdingbar", sagte Paffen. "Gemeinsam mit dem IKAEF möchte ich deshalb die Agrar- und Ernährungsforschung aktiv unterstützen und fördern."

 

Der Initiativkreis Agrar- und Ernährungsforschung
Der IKAEF ist ein Netzwerk von Interessenvertretern aus der Wirtschaft, den Verbänden und der Wissenschaftsgemeinschaft im Agrar- und Ernährungsbereich. Als Kommunikationsplattform dient der Kreis dem Interessenaustausch über wichtige Zukunftsfragen und wirbt für die Stärkung der Agrar- und Ernährungsforschung am Standort Deutschland. Er möchte Impulse setzen, die der deutschen Agrar- und Ernährungsforschung im internationalen Wettbewerb Auftrieb geben und der  Forschung zur Sicherheit der Lebensmittel, zur Erzeugung und Verarbeitung von nachwachsenden Rohstoffen und zum nachhaltigen Schutz von Natur und Umwelt Nachdruck verleihen. Zudem hat sich der IKAEF zum Ziel gesetzt, Forschungskooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft anzuregen sowie die Kommunikation von Forschungsergebnissen voranzutreiben. Ebenso sollen Grundlinien künftiger Agrarforschungsförderung beeinflusst und die Wahrnehmung der Agrar- und Ernährungsforschung in Politik und Gesellschaft gestärkt werden.  

Forschung und Entwicklung bei Fendt
Forschungs- und Entwicklungsarbeit spielt auch bei Fendt, der High-Tech-Marke im AGCO-Konzern, eine entscheidende Rolle und wurde in den letzten Jahren stetig weiter ausgebaut. Fendt verfügt über ein hochmodernes Entwicklungszentrum, in dem zukunftsweisende Technologien für Forschung, Konstruktion und Versuch zum Einsatz kommen. Die Mitarbeiterzahl wurde in den vergangenen Jahren um mehr als ein Drittel auf etwa 400 erhöht. Im Jahr 2013 betrug der Aufwand für Forschung und Entwicklung bei AGCO/Fendt 60 Millionen Euro.


Tags:
agrar ernährung forschung paffen


© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Chainsmokers & Coldplay
Something Just Like This
 
Julian Perretta
Miracle
 
Frans
If I Were Sorry
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hergensweiler: Auto überschlägt sich
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Das Oktoberfest steht bevor
 
 
 
Radio einschalten