Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Round Table-Gespräch der IHK mit Politik und Berufsschulen
(Bildquelle: AllgäuHIT/Harald Langer)
 
Ostallgäu - Kaufbeuren
Mittwoch, 17. Mai 2017
Round Table-Gespräche in Kaufbeuren
Motto der IHK Schwaben: Lehre macht Karriere

Schwabens Unternehmen setzen vor allem auf dual ausgebildete Fach- und Führungskräfte. „Mit unserem Aktionsprogramm ‚Lehre macht Karriere‘ fördern wir die frühzeitige Berufsorientierung an allen Schularten in Schwaben und zeigen die hervorragenden beruflichen Perspektiven mit einer dualen Ausbildung auf.

Wichtig ist dabei, dass Politik, Wirtschaft und Berufsschulen gemeinsam für die duale Ausbildung werben“, erklärte Gerhard Schlichtherle, Vorsitzender der IHK Regionalversammlung Kaufbeuren und Ostallgäu beim ersten von sechs Runden Tischen in Schwaben.

Einig waren sich Ostallgäus Landrätin Maria Rita Zinnecker, Stefan Bosse, Oberbürgermeister der Stadt Kaufbeuren und Cornelia Nieberle-Schreiegg, Remigius Kirchmaier und Bertram Knitl von den Berufsschulen in Kaufbeuren und Marktoberdorf mit Vertretern der Wirtschaft, dass Wirtschaft 4.0 auch Bildung 4.0 braucht, insbesondere in den Berufsschulen. Schlichtherle: „Die Berufsschulen als unerlässlicher Partner der dualen Ausbildung brauchen eine exzellente personelle und materielle Ausstattung, damit unser weltweit gelobtes Ausbildungssystem auch in Zukunft den Anforderungen an eine moderne Arbeitswelt gerecht wird. Dazu gehört auch, die Berufsschulen dementsprechend auf die Digitalisierung auszurichten.“ Auch Maria Rita Zinnecker, Landrätin des Ostallgäus, betont die wichtige Rolle der Berufsschulen im Rahmen der beruflichen Bildung: „Kaufbeuren und das Ostallgäu sind eine Produktionsregion, deren Erfolg auch auf gut ausgebildeten Fachkräften fußt.“

„Unser gemeinsames Ziel ist es weiter, die Berufsorientierung an Schulen sowie die Zusammenarbeit von Schulen und Wirtschaft zu stärken, um die Vielzahl an dualen Ausbildungsberufen den Schülerinnen und Schülern näher zu bringen“, erklärte Stefan Bosse, Oberbürgermeister der Stadt Kaufbeuren im Gespräch. Schlichterle betonte, dass Eltern eine zentrale Rolle bei der beruflichen Zukunftsplanung ihrer Kinder zukomme. „Sie müssen wir davon überzeugen, dass vor allem eine gute duale Ausbildung mit vielfältigen Möglichkeiten der Weiterbildung eine glänzende berufliche Zukunft möglich macht.“ (PM)

 

Beteiligte wie auf dem Foto abgebildet:

Beim Round Table-Gespräch der IHK mit Politik und Berufsschulen diskutierten (von links) Stefan Bosse, Oberbürgermeister Kaufbeuren, Maria Rita Zinnecker, Landrätin Ostallgäu, Stefan Mohr, Landratsamt Ostallgäu, Tanja Hiemer, Koordinatorin für Berufsorientierung Landkreis Ostallgäu, Jürgen Schick, Bildungsbüro Stadt Kaufbeuren, Cornelia Nieberle-Schreiegg, stv. Schulleitung Staatliche Berufsschule Kaufbeuren, Bertram Knitl, Schulleiter Staatliche Berufsschule Kaufbeuren, Remigius Kirchmaier, Schulleiter Staatliche Berufsschule Ostallgäu, Regina Menz, VR-Bank Kaufbeuren-Ostallgäu, Katharina Wiedemann, Vizepräsidentin IHK Schwaben, Gerhard Schlichtherle, Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Kaufbeuren & Ostallgäu, und Oliver Heckemann, Leiter Geschäftsbereich Bildung der IHK Schwaben.

 

 

 

 

 

 


Tags:
ihk roundtable politik allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Dr. Ivo Holzinger erhält hohe Auszeichnung - Memmingens Altoberbürgermeister in Luxemburg geehrt
Mit einer hohen Auszeichnung wurde Memmingens Altoberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger in Luxemburg für seine Verdienste um Europa geehrt. Holzinger erhielt den ...
Stephan Stracke (CSU), lud Allgäuer nach Berlin ein - Gruppe stieg den Bundestagsabgeordneten aufs Dach
Den Abgeordneten einmal aufs Dach steigen. Diese Chance nutzen kürzlich im wahrsten Sinne des Wortes rund 50 Allgäuer beim Besuch der Reichstagskuppel. ...
Memmingen trauert um Bürgermeister Werner Häring - Bestürzung und tiefe Trauer um plötzlichen Tod Werner Härings
Memmingens Bürgermeister Werner Häring ist im Alter von 73 Jahren nach schwerer Krankheit am 8. Mai 2017 verstorben.  „Die Stadt Memmingen hat ...
Gute Nachrichten für Füssen und Marktoberdorf - Ostallgäuer Gemeinden erhalten ebenfalls Finanzhilfen aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm
Gute Nachrichten für Füssen und Marktoberdorf: Aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm 'Aktive Zentren' erhält die Stadt ...
Fördergelder für Kirchensanierung in Kempten - Landesstiftung unterstützt Christi Himmelfahrt-Pfarrgemeinde
Die katholische Kirche Christi Himmelfahrt und das dazugehörige Pfarrzentrum in Kempten müssen für über 6 Millionen Euro saniert werden. Dafür ...
Politik im Dialog - Dialog-Tour im CSU-Kreisverband Unterallgäu
Der Einladung des CSU-Kreisverbandes Unterallgäu zur Dialog-Tour folgten zahlreiche Mitglieder und besichtigten gemeinsam mit Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Pizzera & Jaus
wir gewinnt
 
Alessia Cara
Scars To Your Beautiful
 
Loreen
We Got The Power
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verletzte bei Gottesdienst
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sprengung des Marktoberdorfer Krankenhauses
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Verkehrsunfall 22.05
 
 
 
Radio einschalten