Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Ex-Eishockeyprofi Thomas Zellhuber wird Trainer des EV Füssen
(Bildquelle: Christoph Specht / ERC Sonthofen 1999 e.V.)
 
Ostallgäu - Füssen
Mittwoch, 12. August 2015
Thomas Zellhuber wird Trainer beim EV Füssen
Zellhuber möchte eine gesunde Mischung im Team

Vom Eissportverein Füssen (EV Füssen) gibt es eine brandheiße Neuigkeit : Ex-Eishockeyprofi Thomas Zellhuber wird neuer Trainer der 1. Mannschaft. Das hat der Verein auf seiner Facebookseite bekannt gegeben. Der Eissportverein Füssen ist der Nachfolger des insolventen "EV Füssen".

Damit ist dem Vorstand des gerade erst gegründeten Eissportvereins Füssen ein echter Hammer gelungen. Zellhuber ist Ur-Füssener Eishockeyspieler. Hier hatte seine Karriere begonnen. 1994-1995 spielte er in der U20-Mannschaft des "alten" EV Füssen. Auch sein Debüt in der Eishockey-Oberliga hatte er ein Jahr zuvor gegeben. Erste Liga, Zweite Liga, zwischenzeitlich bei der EA Kempten, dem ESV Kaufbeuren und Co. waren seine Stationen Wolfsburg, Leipzig, Crimmitschau, Ravensburg, wieder Füssen und schließlich der ERC Sonthofen. Bei letzterem hatte er vor einem Jahr bekannt gegeben, dass seine aktive Eishockeykarriere jetzt zu Ende sei.

Es war ein Abend, an dem die Fans des ERC den Aufstieg in die Eishockey-Oberliga feierten. In der Sendung "Eishockey LIVE" bei Radio AllgäuHIT sagte er damals: "Es ist Zeit. Einen besseren Abschluss wie heute könnte ich mir nicht vorstellen und den wollte ich. Wir haben die Meisterschaft geholt. Wir haben alles geschafft was wir wollten: Wir waren in der Vorrunde Meister, in der Zwischenrunde Meister und haben kein einziges Play-Off- Spiel verloren. Es gibt glaube ich keine zwei Meinungen, dass wir es mehr als verdient haben"

Jetzt ist der gebürtige Oberstdorfer wieder da. Thomas Zellhuber, der neue Trainer der Herrenmannschaft beim EV Füssen: "Wir brauchen eine gesunde Mischung. Es bringt uns nichts, wenn wir jetzt nur auf Spieler bauen, die nach einem Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen. Die sportliche Neuausrichtung soll langfristig auf mehrere Säulen aufgebaut werden und unsere heutige Aufgabe ist es, die Basis dafür zu legen. Wir hoffen, dass möglichst viele mitziehen um den Neuanfang zu starten. Es ist für uns auf jeden Fall eine Frage der Ehre."

Offizielle Pressemitteilung des EV Füssen:
Nach dem ersten Vorstand Lukas Jentsch sowie dem sportlichen Leiter und hauptamtlichen Nachwuchstrainer Max Holzmann steht nun auch eine dritte Personalie beim neuen Eissportverein Füssen fest: Thomas Zellhuber (39), ehemaliger Torhüter und bis zuletzt beim EVF auch für das spezifische Goalie-Training zuständig, wird in der kommenden Spielzeit für die erste Mannschaft in der Bezirksliga verantwortlich sein. Es ist dabei seine erste Station als Trainer.

Zellhuber stammt aus dem Nachwuchsbereich des EVF, in den der gebürtige Oberstdorfer bereits in jungen Jahren wechselte. In Füssen gelang ihm der Sprung in den Seniorenbereich, ehe ihn seine lange Karriere unter anderem nach Kaufbeuren, Wolfsburg, Leipzig, Crimmitschau sowie Ravensburg, und in der Spielzeit 2008-2009 wieder zurück an den Kobelhang, führte. Zum Ende seiner erfolgreichen Laufbahn spielte der gelernte Betriebswirt bis 2014 noch in der Bayernliga für Sonthofen. Dort gelang Zellhuber der angestrebte Aufstieg in die Oberliga als krönender Abschluss.

Obwohl der Posten als Trainer für ihn Neuland ist, hat Thomas Zellhuber klare Vorstellungen, die auch die Verantwortlichen überzeugten. Wichtig ist ihm dabei vor allem, dass es eine ernsthafte Neustrukturierung für das Füssener Eishockey gibt. Dazu wird zunächst ein Grundgerüst an Spielern gebildet, wie auch der sportliche Leiter Max Holzmann erklärt: „Wir haben einen 5-Jahres-Plan aufgestellt und wollen in dieser Zeit einen Stamm an Spielern aufbauen. Das Wichtigste ist die Verknüpfung der jungen Akteure mit der ersten Mannschaft.“ Holzmann will dazu eng mit seinem neuen Coach zusammenarbeiten. Die Gespräche mit allen anvisierten Kandidaten sowie dem Nachwuchsbereich finden nun in dieser Woche statt. Zur Erstellung einer Mannschaft mit Perspektive ist für Zellhuber klar: „Wir brauchen eine gesunde Mischung. Es bringt uns nichts, wenn wir jetzt nur auf Spieler bauen, die nach einem Jahr - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr zur Verfügung stehen. Die sportliche Neuausrichtung soll langfristig auf mehrere Säulen aufgebaut werden und unsere heutige Aufgabe ist es, die Basis dafür zu legen. Wir hoffen, dass möglichst viele mitziehen um den Neuanfang zu starten. Es ist für uns auf jeden Fall eine Frage der Ehre.“

Dabei ist es ihm wichtig, dass die jetzige Situation für das Füssener Eishockey realisiert und auch vom Umfeld angenommen wird, aber eben auch die Möglichkeiten für die Zukunft gezeigt werden. „Für die Nachwuchsspieler wirkt es im Moment vielleicht so, als gäbe es keine Perspektive. Ich will aber Perspektiven aufzeigen und schaffen. Wir sind jetzt dabei, den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft zu legen, und daran kann sich jeder beteiligen und dadurch seine individuelle Zukunft selbst gestalten.“ Die gegebene Situation ist nun erst einmal die Bezirksliga und in dieser steht für den neugegründeten Verein an erster Stelle, Respekt gegenüber den Gegnern zu zeigen und die neuen Rahmenbedingungen erst einmal kennen zu lernen, wie Zellhuber betont. Diese werden sicherlich völlig anders sein als in der Oberliga und sich darauf richtig einzustellen, ist eine weitere große Aufgabe für den Trainer-Novizen. Eine endgültige Zielsetzung für die anstehende Saison will er vor der Kaderbildung noch nicht vornehmen, aber absehbares Ziel des EVF ist es natürlich, in den nächsten Jahren wieder höherklassig zu spielen. Der Begriff Oberliga fällt dabei erstmal nicht, denn immerhin ist man aus dieser zuletzt auch sportlich abgestiegen.

Mit Thomas Zellhuber hat der EV Füssen einen jungen Coach mit Ideen und Visionen verpflichtet, der in seiner langen Karriere mit vielen unterschiedlichen Trainern wie Georg Holzmann, Sergej Svetlov, Frank Gentges oder Dave Rich zusammengearbeitet hat und hieraus über einen reichen Erfahrungsschatz verfügt, dessen positive Aspekte er seinen Spielern vermitteln kann. Dass „Zelle“ zudem bestens mit den Bedingungen in Füssen vertraut ist, prädestiniert ihn dafür, den sportlichen Grundstein für den neuen Eissportverein Füssen zu legen.

 


Tags:
Sport Eishockey EVF Trainer



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Wintereinbruch mit über 50 Unfällen im Allgäu - Betroffen waren alle Landkreise bis zum Bodensee
Am Mittwoch kam es bis heute Mittag im gesamten Allgäu bis zum Bodensee aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse vermehrt zu Verkehrsbehinderungen ...
FIS Skiflug-Weltmeisterschaft in Oberstdorf - Lokalmatador Karl Geiger im deutschen Fünfer-Kader dabei
Am Freitag ist es soweit, die Skiflugweltmeisterschaft in Oberstdorf beginnt. Als zweites Highlight nach der Vierschanzentournee, ein Sportevent, dass erfolgreiche und ...
Sensationssieg in Oberstdorf - Eisbären schlagen den Tabellenersten mit 8:1
Am Freitagabend kam es zum großen Showdown zwischen den Eisbären Oberstdorf und der SG Maustadt / Memmingen 1b. Mit einem unglaublichen 8:1 Sieg schlagen die ...
Wanderer stürzt im Oytal bei Oberstdorf ab - Schweizer Luftretter unterstützen Bergwacht bei Nachteinsatz
Ein Absturz in den Seewänden oberhalb des Oytalhauses forderte am Sonntagabend die Bergwacht Oberstdorf. Mit großem Personaleinsatz und Luftunterstützung ...
Fast 7.000 Rettungsdienst-Einsätze im Allgäu - Johanniter legen Einsatzzahlen 2017 vor
Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist sowohl in Kempten als auch in Memmingen Teil des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes. In Kempten teilen sie sich diese ...
Verteidiger Ketterer vom ESV Kaufbeuren verletzt - Vier Wochen Pause
Erneut gibt es schlechte Nachrichten aus der medizinischen Abteilung des ESVK für Trainer Andreas Brockmann. Florin Ketterer wird dem ESV Kaufbeuren für die ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
One Direction
History
 
Adam Lambert
Ghost Town
 
Poptracker feat. ArianA
Hold
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wintergewitter-Unfälle
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall Börwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall A7
 
 
 
Radio einschalten