Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Jubel nach dem Sieg in Offenburg
(Bildquelle: AllgäuStrom Volleys Sonthofen)
 
Oberallgäu - Sonthofen/Offenburg
Sonntag, 18. Dezember 2016
Sonthofer Volleyballerinnen siegen im Spitzenspiel
AllgäuStromVolleys gegen VC Printus Offenburg (3:2)

Es war der erwartete Show-Down zum Jahresende. Als Tabellenführer reisten die AllgäuStrom Volleys am Samstag zum Zweiten VC Printus Offenburg. In einem mehr zweieinhalb Stunden dauernden Match duellierten sich die beiden Teams auf höchstem Niveau. Mit 3:2 (27:25 / 21:25 / 25:21 / 17:25 / 15:11) hatte Sonthofen am Ende die Nase vorn und verteidigte damit eindrucksvoll seine Spitzenposition in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd.

 

Mit den Attributen „Spitzenspiel, Spitzenkulisse, Spitzenstimmung“ kann dieses Spiel des Jahres an der französischen Grenze am besten umschrieben werden. Die Nord-West-Sporthalle in Offenburg war um 19:30 Uhr mit fast 800 Zuschauern zum Bersten gefüllt und beide Mannschaften waren bis in die Haarspitzen angespannt. Was dann folgte war attraktives Spitzenvolleyball vom Feinsten, in dem sich die beiden dominierenden Mannschaften in dieser Saison nichts schenkten.

Für Sonthofen waren allerdings die Voraussetzungen für das Auswärtsmatch alles andere als optimal. Mit nur acht Akteurinnen musste Trainer Andreas Wilhelm anreisen. Neben den Langzeitverletzten Zeller, Blanz und Kovarová musst er krankheitsbedingt auch auf Libera Fanny Dillinger verzichten. Umso bemerkenswerter dürfte der Erfolg im Nachhinein gewertet werden.

Von Beginn an duellierten sich die beiden Teams auf Augenhöhe. Im ersten Satz hatten die Volleys lange die Führung inne, ehe Offenburg zulegte. Nach 21:18 für Sonthofen hieß es dann Satzball für den Gastgeber mit 24:25. Doch Sonthofen ließ sich dadurch nicht beirren. Drei Punkte in Folge besiegelten den ersten Satz für die Damen um Kapitän Vroni Kettenbach. Besonders Sonthofens Sabrina Karnbaum zeigte schon in diesem Satz ihre bestechende Form. Sie wurde am Ende mit der goldenen VBL-Medaille für den MVP ausgezeichnet.

Und auch in Satz zwei konnte sich bis zum 19:19 keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Doch nun hatte der Gastgeber mit Trainerin Tanja Scheuer das bessere Ende. Mit unter anderem einer herausstechenden Pia Leweling legten sie einen Endspurt nach Maß hin: 21:25 aus Sonthofer Sicht und Ausgleich zum 1:1.

Nach der 10-Minuten-Pause hatten dann wiederum die AllgäuStrom Volleys den besseren Start. Mit einer Aufschlagserie von Loraine Neumann stand es schnell 8:3 und die Angreiferinnen Theresa Müller und Marion Mirtl punkteten fast nach Belieben. Aber auch die Mittelblocker Caro Strobl und Tanja Neyer glänzten mit Aktionen, ebenso wie Zuspielerin Nadja Roth. 13:5 und 21:16 waren die Stationen zur 2:1-Satzführung, bei der man die fehlende Ordnung bei Offenburg gnadenlos in Punkte verwandelte.

Aber Offenburg fand diese Ordnung allzu schnell wieder. In Satz Vier unterstrichen Sie ihre derzeitige Form und zeigten ihrerseits ein dominantes Spiel. Bei Sonthofen schienen sich nun die kräftezehrenden Sätze und der kleine Kader bemerkbar zu machen. Mehr Schein als Sein, denn auch nach einem 8:15-Rückstand war der Kampfeswillen ungebrochen. Sie kämpfen sich bravourös wieder heran (16:18). Leider kam dann allerdings der Auftritt von Sophia Bähr. Sechs Aufschläge, der an diesem Tag besten Offenburger Spielerin (MVP), genügten, um Sonthofen niederzuringen. Mit 17:25 stand dann fest, was viele bei derart ausgeglichenen Teams erwartet hatten. 2:2 Satzausgleich und Showdown im Fünften Satz. Spannender geht es in diesem Sport kaum und es ging durchaus um mehr als den Tagessieg, denn die Tabellenführung und eine Offenburger Serie – ungeschlagen in 2016 – standen auf dem Spiel.

Der Tiebreak war dann geprägt von sehr langen und kräftezehrenden Ballwechseln, einer Portion Dramatik, viele Emotionen und hochklassiges Volleyball. Auf beiden Seiten wurde kein Ball verloren gegeben, so dass bis zum 9:9 das Spiel komplett offen war. Doch Sonthofen kämpfte anschließend buchstäblich bis zum Umfallen und wurde belohnt. Keine geringere als MVP Sabrina Karnbaum verwandelte den entscheidenden Matchball zum 15:11 im Tiebreak unter dem Jubel einiger mitgereister Fans.

Der Jubel auf Volleys-Seite und die entsprechende Enttäuschung auf Gastgeberseite bestimmten das Abschlussbild nach 129 Spielminuten. Mit diesem eindrucksvollen Erfolg mit dezimierter Mannschaft und der Tabellenführung geht es für die Sonthofer Damen in die verdiente Weihnachtspause.


Tags:
volleyball sonthofen allgäustromvolleys



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
1.FC Sonthofen II gewinnt gegen SV Neusäß - Hart erkämpfter Sieg trotz hohem Druck
Ein hartes Stück Arbeit hatte der 1.FC Sonthofen II bei seinem 2:1 (1:0) Erfolg über den TSV Neusäß zu bewältigen. In der Schlussphase hing der ...
1.FC Sonthofen verliert bei Heimspiel - SV Kirchanschöring gewinnt mit 0:2
Nicht auf der Höhe war der 1.FC Sonthofen in seinem Heimspiel gegen den SV Kirchanschöring und verlor die Partie mit 0:2 (0:1) Toren. Die Gäste aus ...
Beste Stimmung bei Showtraining des ERC Sonthofen - Teaminterner Wettkampf in der Eissporthalle Sonthofen
Der ERC Sonthofen hat am Freitagabend eine echte Premiere gefeiert. Statt der herkömmlichen Mannschaftspräsentation bei einem Sponsor erlebten die Fans ein ...
34-Jähriger nach Downhillfahrt in Ofterschwang verletzt - Sturz mit Downhillroller führt zu schwerer Kopfverletzung
Am Samstagnachmittag kam auf der Talabfahrt der Ofterschwanger Bergbahn ein 34-jähriger Mann mit einem geliehenen Downhillroller zu Sturz und verletzte sich dabei ...
Bundestagswahl live bei Radio AllgäuHIT - Ergebnisse der regionalen Kandidaten im Mittelpunkt
Radio AllgäuHIT sendet am Sonntagabend ab 18 Uhr eine Sondersendung zur Bundestagswahl. Neben aktuellen Prognosen und Hochrechnungen stehen vor allem die Ergebnisse ...
EV Lindau: Heimdebüt endet 5:6 gegen Memmingen - 400 Zuschauer bei Heimpremiere der Islanders
Das erste Heimspiel der neuen Eishockey-Saison endete für die EV Lindau Islanders mit einer knappen 5:6 (1:2, 3:2, 1:2) Niederlage gegen den ECDC ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Joris
Herz über Kopf
 
Train
Play That Song
 
Walk The Moon
Shut Up And Dance
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundestagswahl 2017
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Rammingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
CSU Kundgebung in Immenstadt
 
 
 
Radio einschalten